Moulding Expo 2017 Nachschau

Erfolgskonzept der Moulding Expo bestätigt

| Redakteur: Anne Richter

Im Fokus der Moulding Expo steht der Werkzeug-, Modell- und Formenbau mit Spritzgiess-, Druckguss-, Giesserei-, Stanz- und Umformwerkzeugen sowie verschiedenen Verfahren des Modell- und Prototypenbaus.
Bildergalerie: 5 Bilder
Im Fokus der Moulding Expo steht der Werkzeug-, Modell- und Formenbau mit Spritzgiess-, Druckguss-, Giesserei-, Stanz- und Umformwerkzeugen sowie verschiedenen Verfahren des Modell- und Prototypenbaus. (Bild: Messe Stuttgart)

Als Leitmesse für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau in Europa etabliert: Die Neuauflage der Moulding Expo lockte rund 15 000 Besucher aus 52 Ländern nach Stuttgart. Pluspunkte der Messe sind die Qualität der Gespräche und die gestiegene Interna­tionalität von 15 Prozent.

Schon die Premiere vor zwei Jahren war ein voller Erfolg. Und auch die zweite Auflage der Moulding Expo, der internationalen Fachmesse für Werkzeug-, Modell- und Formenbau, auf dem Stuttgarter Messegelände überzeugt mit über 760 Ausstellern und rund 15 000 Besuchern aus Deutschland, Europa und vielen anderen Ländern der Welt. «Ich habe noch keine Messe erlebt, die sich so rasch und auf solch hohem Niveau bei den Ausstellern etabliert hat. Ich hatte den Eindruck, dass die Besucher das Programmangebot regelrecht aufsaugen wollten. Wir haben dem Werkzeug-, Modell- und Formenbau ein Zuhause gegeben», freut sich der Geschäftsführer der Messe Stuttgart, Ulrich Kromer von Baerle.

Intensiver Austausch in den Messehallen

Die Aussteller der Moulding Expo 2017 lobten besonders die Qualität und die ungewöhnlich lange Dauer der geführten Gespräche – nicht selten über eine Stunde. Ein weiterer Pluspunkt: die Internationalität. Insgesamt kamen die Besucher aus 52 Ländern und reisten hauptsächlich aus Österreich (16 %), der Schweiz (12 %), Italien (10 %), der Türkei (8 %), Tschechien (6 %), Frankreich und Portugal (je 5 %) an. Der Auslandsanteil ist dabei im Vergleich zur Erstauflage von 11 % auf 15 % gestiegen.

Die rund 15 000 Fachbesucher vertraten alle bedeutenden Branchenzweige: die Automobil- und Automobilzuliefererindustrie (42 %), den Werkzeug- und Formenbau (28 %), den Maschinen- und Anlagenbau (23 %), die Kunststoffbe- und -verarbeitende Industrie und Erzeugung (16 %), den Modell- und Prototypenbau (11 %) und darüber hinaus verschiedene Anwenderbranchen.

Zeitgleich zur Moulding Expo fand auf dem Messegelände auch das Einkäuferforum des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) statt. Für die zwei geführten Touren mit den Forumsteilnehmern über verschiedene Messestände gab es positives Echo bei den Ausstellern. Weitere Zahlen aus der Messeumfrage: 76 % der Besucher gaben an, bei Einkäufen und Beschaffungen im Unternehmen ausschlaggebend, mitentscheidend oder beratend tätig zu sein. 83 % der Besucher wollen die Fachmesse weiterempfehlen.

Hightech live erlebbar

Das Rahmenprogramm mit Sonderausstellungen zu Trendthemen, hochkarätig besetzten und internationalen Fachforen sowie umfassende Berufsinformationen für den Branchennachwuchs unterstrich das Konzept der Moulding Expo «von der Branche für die Branche». Besonders das Angebot, die vielen verschiedenen Themenfelder konzentriert, hautnah und live erleben zu können, nahmen Besucher sehr gut an. Die von Hightech-Werkzeugen live gefertigten Messe-Give-aways waren der Renner: Über 11 000 Teile des Essbestecks «3-2-eat!», das von Studenten der Hochschule Reutlingen vor Ort spritzgegossen wurde, gingen weg.

«Die positive Resonanz aller Beteiligten sowie die spürbar gute Branchenstimmung sind Grund genug für die Messe Stuttgart, sich schon jetzt auf die dritte Moulding Expo im Mai/Juni 2019 zu freuen», sagt Ulrich Kromer von Baerle.

Stimmen aus Verbänden: Besucherfokus auf Werkzeug- und Formenbau

«Mit dieser deutlichen Steigerung der Ausstellerzahl hat sich die Moulding Expo als Leitmesse für den Werkzeug-, Modell- und Formenbau in Europa etabliert. Dies zeigt auch die Vielzahl der ausländischen Gemeinschaftsstände. Das Besucherinteresse zeigt einen klaren Fokus für das Thema Werkzeug- und Formenbau. Dies bestätigt die Positionierung der MEX», Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW).

«Die Moulding Expo 2017 war eine richtig tolle Veranstaltung. Wir beim VDWF haben lange darauf hingearbeitet: Nicht nur Wochen, sondern Monate haben wir uns darauf konzentriert, wie wir auf der Messe wieder einen tollen Aufschlag bewerkstelligen können, um diese riesige Chance wahrzunehmen, hier nachhaltig einen Marktplatz für die Branche zu kreieren.

Es hat sich für uns gezeigt, dass es genau der richtige Weg war, den wir damals vor drei Jahren eingeschlagen haben, als unsere Mitglieder darüber anstimmten, ob der VDWF ideeller Partner der Moulding Expo werden soll. Die Moulding Expo ist die Leitmesse der Zukunft und entwickelt sich auch immer weiter hin zu einer internationalen Plattform für den Werkzeug- und Formenbau. Ich freue mich daher schon jetzt auf die MEX 2019 und ich bin sicher, dass auch diese Veranstaltung wieder eine superrunde Sache wird», Prof. Dr. Thomas Seul, Präsident des Verbands Deutscher Werkzeug- und Formenbauer (VDWF).

«Die Moulding Expo hat insbesondere durch die gestiegene Internationalität der Aussteller für die Besucher an Attraktivität gewonnen. Das leichte Plus bei den Besuchern zeigt uns, dass diese Werkzeugbaumesse auch als Einzelveranstaltung von den Besuchern gut angenommen wird. Die Qualität der Gespräche wird von den Ausstellern hervorgehoben. Das freut uns als ideelle Träger sehr. Für 2019 wünschen sich unsere Mitglieder einen weiteren Zuwachs bei den Besuchern», Markus Heseding, Geschäftsführer des Fachverbands Präzisionswerkzeuge im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA). -ari- SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44751315 / Messen & Events)