Neuer Bystronic-Laser schneidet schnell und überwacht sich selber

Neue, autonom arbeitende Laserschneidanlage

| Autor / Redakteur: Luca Meister / Luca Meister

Jörg Senn mit seinem Vater Heinz Senn, dem Unternehmensgründer, vor dem Bedienpanel der neuen Bystronic-Anlage: Die Bedienung der «ByAutonom 3015» bereitet ihnen offensichtlich Freude.
Bildergalerie: 12 Bilder
Jörg Senn mit seinem Vater Heinz Senn, dem Unternehmensgründer, vor dem Bedienpanel der neuen Bystronic-Anlage: Die Bedienung der «ByAutonom 3015» bereitet ihnen offensichtlich Freude. (Bild: L. Meister)

>> Ende 2012 wurde im Blechverarbeitungs-Center der Senn AG die neue Laserschneidanlage «ByAutonom 3015» in Betrieb genommen. Die an der Euroblech mit dem MM-Award ausgezeichnete Bystronic-Anlage ist direkt an das Blechlager angebunden und ermöglicht einen hohen Teileausstoss – über alle Blechdicken hinweg. Ausgestattet ist die Anlage mit der neuen, einfach zu bedienenden Steuerung «ByVision».

Wenn man bei der Senn AG bestellt, bekommt man das ganze Programm: fertig montierte Baugruppen aus qualitativ hochwertigem Blech, sauber nachbearbeitet und gegebenenfalls lackiert. Das in Oftringen ansässige Unternehmen beschäftigt 300 Mitarbeiter, davon arbeiten 80 im Blechbearbeitungs-Center, wo Aluminium-, Stahl- und Chromstahlbleche verschiedenster Materialstärken verarbeitet werden. Hergestellt werden dort z. B. Fensterzargen (hunderte pro Jahr), Oberleitungsbügel für Lokomotiven, Gehäuseteile für Klimaanlagen und Elektroschränke, Halter für Billettautomaten und Verschiedenstes mehr. Relativ viele Aufträge kommen zurzeit aus der Schienen-Branche – dafür ist die Senn AG auch zertifiziert (DIN 15085). Spezialanfertigungen machen einen Anteil von etwa 30 Prozent aus, hochwertige Qualität und Termintreue haben oberste Priorität. Jörg Senn, Geschäftsfeldleiter Blechbearbeitungs-Center: «Korrekte Teile gehören zu unserem Berufsstolz. Wenn ein von uns ausgeliefertes Teil Fehler aufweist, reagieren wir innert Kürze, fahren zum Kunden und lösen das Problem sofort.»

Was vor mehr als fünfzig Jahren in einer Werkstatt als Einmannbetrieb begann, präsentiert sich heute als mittelgrosses Unternehmen mit einer Lager- und Produktionsfläche von über 13 Hektar, das jährlich ca. 8000 Tonnen Stahl und Blech verarbeitet. Neben dem Stahl- und Metallbau ist die Senn AG auch in den Bereichen Notstromanlagen, Pneukrane und Transporte tätig.

Sechs Kilowatt Laserleistung

Vor rund 30 Jahren hatte die Senn AG eine der ersten Bystronic-Laserschneidmaschinen gekauft. Durch die langjährige Partnerschaft ist ein grosses gegenseitiges Vertrauen entstanden. So hat Bystronic auch für den Prototyp der neuen Laserschneidanlage «ByAutonom» bei der Senn AG angefragt, ob sie bereit wären, diese inklusive komplett neuer Steuerung zu testen. Jörg Senn blickt auf die Testphase zurück: «Die Maschine lief praktisch von Anfang an störungsfrei. Ich war erstaunt, wie zuverlässig ein Prototyp laufen kann – verbessert werden mussten nur kleine, nicht erwähnenswerte Details. Wir haben den Plausch damit.»

Die Maschine mit sechs Kilowatt Laserleistung befindet sich im Blechverarbeitungs-Center der Senn AG, wo bereits drei andere Bystronic-Anlagen im Einsatz stehen. Ebenfalls darin und auch direkt an die neue Anlage angebunden ist das vollautomatische Hochregallager mit über 370 Lagerplätzen, das Kapazität aufweist für 600 bis 800 Tonnen Blech. Blechformate von bis zu zwei mal sechs Metern können eingelagert werden.

Ergänzendes zum Thema
 
Bystronic-Gruppe
Unternehmen

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38064880 / Blechbearbeitung)