Universell wird noch universeller

Frässystem für Aluminium

| Redakteur: Silvano Böni

(Bild: Walter)

Die Walter AG erweitert das Systemwendeplatten-Spektrum ihres universell einsetzbaren Frässystem M4000 um einen komplett neuen Anwendungsbereich: Mit der neuen Wendeschneidplatten-Geometrie G88 eignet sich das System jetzt auch erstmals für die Bearbeitung von Nicht-Eisen-Metallen wie z.B. Aluminium. Die Umsetzung in allen drei Plattengrößen, SD06, SD09 und SD12, ermöglicht dabei eine sehr hohe Flexibilität bei Vorschüben, Schnitttiefen und Geschwindigkeiten. Auch bei der neuen Geometrie-Variante G88 liegt der eigentliche Vorteil für die M4000-Anwender nach wie vor im System: insbesondere in der hohen Wirtschaftlichkeit, die sich aus den universell einsetzbaren Systemwendeplatten und Fräsern ergibt. Die in unterschiedlichen Fräsertypen nutzbaren Platten vereinfachen nicht nur das Handling, sie verringern auch die Kosten für Beschaffung und Lagerhaltung. Für Anwender, die Walter M4000 bereits einsetzen, wird das System durch die neue Geometrie jetzt noch universeller einsetzbar. Für alle anderen wird M4000 attraktiver. Denn jetzt ist das System auch zur Bearbeitung von Nicht-Eisen-Metalle wie Aluminium einsetzbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44741411 / Spanende Fertigung)