Personalie

Horst Rose wird Vorstand bei Denios

| Redakteur: Bernd Maienschein

Bringt reichhaltige Erfahrung im internationalen Versandhandel mit in die Position als Vorstand bei Denios: Horst Rose.
Bringt reichhaltige Erfahrung im internationalen Versandhandel mit in die Position als Vorstand bei Denios: Horst Rose. (Bild: Denios)

Umweltschutz-Experte Denios expandiert weiter und stellt sich im Vorstand neu auf. Gründer und Inhaber Helmut Dennig richtet das Unternehmen für die Zukunft aus und beruft Horst Rose in den Vorstand. Das Unternehmen blickt eigenen Angaben zufolge auf ein positives Geschäftsjahr zurück, expandiert weiter im Ausland und plant auch langfristig mit weiterem Wachstum.

Erst seit Beginn 2016 ist Horst Rose beim Marktführer für Umweltschutz und Sicherheit Denios aktiv, als Mitglied der Geschäftsleitung für das Profit-Center „Catalogue Products“. Ein wesentliches Standbein des Denios-Geschäftsmodells, nämlich Marketing, Vertrieb und Logistik der Katalogprodukte, liegt damit in den Händen des langjährigen Spezialisten für Versandhandel und E-Commerce.

Digitalisierung ist Triebfeder der Entwicklung

„Bereits nach wenigen Monaten war klar, dass wir mit Horst Rose die richtige Wahl getroffen haben“, so Vorstandsvorsitzender Helmut Dennig. „Merkliche Veränderungen in der Marktbearbeitung durch gezielte Maßnahmen im Direct-Marketing und Prozessverbesserungen in der Logistik sind nur Beispiele. Wenn etwas nicht richtig läuft, wird selbst tatkräftig mit angepackt. Solche Menschen brauchen wir an der Unternehmensspitze, um die Denios-Gruppe erfolgreich in die Zukunft zu führen.“

Es seien die Zukunftsthemen gewesen, die Dennig dazu bewogen hätten, den Vorstand neu aufzustellen. Unter anderem das Thema Digitalisierung liege dem Unternehmensgründer am Herzen. „Denios ist sehr entwicklungsfreudig bei der Integration digitaler Prozesse in den Alltag. Bereits heute verzahnen sich Prozesse aus Produktion, Konstruktion, Marketing und Vertrieb bei Denios digital. Das ist sehr positiv und soll weiter voranschreiten.“

Erfolgreiche Internationalisierungsstrategie

Ein weiteres Thema ist die internationale Expansion. Seit diesem Jahr vertreibt Denios seine Produkte auch in Mexiko und Portugal. Die 2016 in China gestartete Niederlassung ist mehr als vielversprechend in den Markt eingestiegen, sodass man bereits über größere Geschäftsräume nachdenkt, wie zu erfahren war. Auch auf dem amerikanischen Kontinent wachsen die Westfalen in 2017: Eine Niederlassung in Kanada ist ebenfalls gegründet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44781811 / Logistik)