Klein, kompakt, schnell

Inauen Dreherei AG erhöht Produktivität für komplexe Bearbeitungen

| Autor: Anne Richter

Die Biglia B436Y2: doppelspindliges CNC-Drehzentrum mit zwei Revolvern für eine optimale Produktivität bei der Stangenbearbeitung komplexer Teile.
Die Biglia B436Y2: doppelspindliges CNC-Drehzentrum mit zwei Revolvern für eine optimale Produktivität bei der Stangenbearbeitung komplexer Teile. (Bild: Anne Richter, SMM)

Die Dreherei Inauen ist ein Familienunternehmen in 3. Generation mit Sitz in Au. Um seine Kapazität und Flexibilität zu erhöhen, hat das Unternehmen in eine Biglia B436Y2, ein doppelspindliges CNC-Drehzentrum mit zwei Revolvern, investiert – trotz ungewohnter Mitsubishi-Steuerung.

«Drehen in höchster Präzision» hat sich die Dreherei Inauen auf die Fahnen geschrieben. Das Familienunternehmen mit Sitz in Au, im schönen Rheintal, Kanton St. Gallen, ist ein typisch schweizerischer Décolletage-Betrieb mit hohen Qualitätsansprüchen: 16 Mitarbeiter, komplexe Drehteile von 3 bis 65 mm Durchmesser, die hochpräzise ab Stange gefertigt werden und in Serien von 50 bis 10 000 Stück. «Unser Ziel ist es immer, alle Drehteile optimal herzustellen. Optimal bedeutet dabei, höchste Qualität zu minimierten Kosten zu liefern, immer abhängig von Teilegeometrie und Material», berichtet Geschäftsführerin Irene Inauen. Auf den topmodernen CNC-Revolver-Drehautomaten oder CNC-Lang­drehautomaten werden komplexe Dreh- und Dreh-Frästeile nach Zeichnung von erfahrenen Dreh-Spezialisten mit Präzision im Hundertstel-Bereich gefertigt. Dabei kann eine breite Palette an Materialien bearbeitet werden: rostfreie Stähle, Edelstähle, Aluminium, verschiedene Kunststoffe und Buntmetalle. Auch spezifische Nachbearbeitungen wie Centerless-Schleifen und Gewinderollen werden inhouse ausgeführt. Oberflächenveredelung wie härten, eloxieren und ver­zinken wird von langjährigen Partnern ausgeführt und mitangeboten. Beliefert werden alle Branchen – von der Medizintechnik über Maschinen- und Anlagenbau bis hin zu Messtechnikunternehmen.

Mehr Flexibilität und Kapazität bei kleinen Durchmessern

Um mehr Flexibilität und Kapazität in der Teile-Produktion für den kleineren Durchmesserbereich bis 36 mm zu gewinnen, hat Inauen Anfang des Jahres in ein doppelspindliges CNC-Drehzentrum mit zwei Revolvern, zwei C- und zwei Y-Achsen investiert – die B436Y2 von Biglia. «Unsere Fertigungsstrategie ist, dass die Teile fixfertig von der Maschine kommen müssen. Deshalb war der 2. Revolver äusserst wichtig für uns», berichtet Irene Inauen und ergänzt: «Kleine, kompakte Teile können wir zwar auch auf den grossen Drehautomaten fertigen, aber die kleine Maschine bietet hier eine bessere Funktionalität. Es gibt insgesamt mehr Möglichkeiten für die Komplettbearbeitung. Ausserdem ist der Revolver-Dreh­automat eine wirtschaftliche Alternative zum Langdrehen.» Um eine 24-Stunden-Fertigung über 7 Tage die Woche im mannarmen Betrieb abzusichern, ist die Maschine mit Stangenlader, Förderband und Teilefänger ausgestattet.

Die B436Y2 ist eine kleine, dynamische Maschine von Biglia, dem führenden italienischen Hersteller von CNC-Drehmaschinen und Drehzentren, mit einer Aufstellfläche von nur 4,2 m2 und einem maximalen Stangendurchlass von 36 mm. Es ist eine Neu- bzw. Weiterentwicklung der Quattro-Baureihe mit Schwerpunkt Komplettbearbeitung von Stangenteilen. Im Vordergrund der Entwicklung stand die Kombination zwischen Kompaktheit, Stabilität und Schnelligkeit bei der Bearbeitung kleiner Werkstücke. Die gesamte Maschinenkonstruktion ist auf die Bearbeitung aller Materialien, inklusive zäher Legierungen, ausgelegt, auf schnelle Zykluszeiten, hohe Produktivität, hohe Verfügbarkeit und auf gute Zugänglichkeit. Zur höheren Produktivität und zu verringerten Rüstzeiten trägt auch die Werkzeugbruchüberwachung bei. Ein Messtaster ermöglicht ein schnelles und fehlerfreies Vermessen der Werkzeuge auf beiden Revolvern.

Robuste Bauweise ermöglicht auch Schwerzerspanung

Das 45°-Schrägbett aus Meehaniteguss mit seinen grosszügig dimensionierten Führungen sorgt für höchste mechanische Steifigkeit, Dämpfung der Vibrationen und maximale thermische Stabilität. Die zwei stabilen und schnellen Biglia-Revolver sind mit je zwölf angetriebenen Werkzeugstationen ausgestattet. Durch das Mehrfachhaltersystem können bis zu 30 Werkzeuge gleichzeitig aufgenommen werden. Die Werkzeuge werden durch einen Motor mit 22 Nm Drehmoment und 2,2/4,6 kW Leistung bei einer Drehzahl von 6000 U/min angetrieben. Die B436Y2 ist mit zwei gekühlten Motorspindeln ausgestattet, welche von Hochleistungsmotoren mit 11 kW Leistung und einer Drehzahl von bis zu 7000 U/min angetrieben werden.

Die robuste Bauweise der Spindeleinheiten gewährleistet Schwerzerspanung und damit die höchstmögliche Oberflächengüte sowie Rundlaufgenauigkeit. Eine Besonderheit ist die absenkbare Gegenspindel, die ein Maximum an Flexibilität bietet. Dadurch ist eine kollisionsfreie Axialbearbeitung auf beiden Spindeln möglich. Durch den zusätzlichen Kreuzschlitten (Z3- und X3-Achse) auf der Gegenspindel ist ein simultaner Einsatz von drei Werkzeugen bei nur zwei Revolvern möglich.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44778560 / Spanende Fertigung)