Neue Niederlassung

Kern Microtechnik kommt in die Schweiz

| Redakteur: Susanne Reinshagen

Team Kern Schweiz: (v.l.n.r.) Stephan Zeller, Martin Bräm, Beat Varalungovic, Didier Gony.
Team Kern Schweiz: (v.l.n.r.) Stephan Zeller, Martin Bräm, Beat Varalungovic, Didier Gony. (Bild: Kern Microtechnik GmbH)

Die Kern Microtechnik eröffnet Anfang 2016 eine eigenen Niederlassung in der Schweiz. Damit will das Unternehmen seine Präsenz in den wichtigsten Märkten stärken.

Die Kern Microtechnik eröffnet Anfang 2016 eine eigenen Niederlassung in der Schweiz. Damit will das Unternehmen seine Präsenz in den wichtigsten Märkten stärken.

Anfang 2016 wird die Kern Microtechnik GmbH aus Eschenlohe (D), mit ihrer neuen Niederlassung den Schweizer Markt direkt betreuen. Dies ist ein konsequenter Schritt von Kern, in den wichtigsten Märkten direkt vertreten zu sein. Der Standort wird auf dem Firmengelände der Gebr. Bräm AG sein, dem längjährigen Kern-Applikationszentrum in der Schweiz.: Als Ansprechpartner für Vertriebsanfragen stehen bereits ab sofort die beiden Gebietsverkaufsleiter Stephan Zeller für den deutschsprachigen und Didier Gony für den französischsprachigen Teil der Schweiz zur Verfügung. Bei technischen Fragestellungen, Service und Inbetriebnahmen erfolgt darüber hinaus eine direkte Unterstützung durch den Servicetechniker Beat Varalungovic.

Serviceanfragen der Schweizer Kunden, Unterstützung im Vertrieb und Fragen zu Fertigungsprozessen auf Kern-Maschinen werden ab Januar 2016 von Spezialisten der Gebr. Bräm AG übernommen. Die Fachkräfte der Gebr. Bräm AG verfügen über viel Erfahrung in der hochpräzisen Metallbearbeitung und gelten als zuverlässiger Partner von High-Tech-Firmen in der Schweiz.

Kern Microtechnik GmbH

Die Kern Microtechnik GmbH, Eschenlohe, beschäftigt rund 150 Mitarbeiter und ist weltweit in mehr als 30 Ländern tätig. Zwei Geschäftsfelder stehen im Mittelpunkt: Die Entwicklung und Herstellung von höchstpräzisen Bearbeitungszentren und die Auftragsfertigung von Frästeilen im Mikro- und Nanobereich.

Fräszentren von Kern werden unter anderem in der eigenen Serienauftragsfertigung eingesetzt. Daher ist der Maschinenbauer perfekt gerüstet, um nicht nur hochpräzise Maschinen herzustellen, sondern deren Anwender auch mit dem erforderlichen Prozess-Know-how zu begleiten.

Das Produktportfolio der Auftragsfertigung umfasst die Prototypen-, Einzelteil- und Serienfertigung ebenso wie die Baugruppenmontage und Unterstützung bei der Konstruktionserstellung. Bearbeitet werden die Teile durch Fräsen, Bohren, Erodieren und Schleifen. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43679740 / Firmennachrichten)