Logistics Hall of Fame

LHOF-Jury nominiert acht Finalisten für 2017

| Redakteur: Bernd Maienschein

Nominierten die Finalisten um den Einzug in die Logistics Hall of Fame 2017 (v.l.): Matthias Rathmann (Trans Aktuell), Robert Cameron (VDA), Jury-Vorsitzende Anita Würmser, Dorothee Bär (BMVI), Sascha Schmel (VDMA) und Adalbert Wandt (BGL).
Nominierten die Finalisten um den Einzug in die Logistics Hall of Fame 2017 (v.l.): Matthias Rathmann (Trans Aktuell), Robert Cameron (VDA), Jury-Vorsitzende Anita Würmser, Dorothee Bär (BMVI), Sascha Schmel (VDMA) und Adalbert Wandt (BGL). (Bild: BMVI)

Die Finalisten für die Wahl zur Aufnahme in die logistische Ruhmenhalle, die Logistics Hall of Fame (LHOF), stehen fest. Anlässlich der 7. Nationalen Konferenz für Güterverkehr und Logistik des Bundesverkehrsministeriums in München hat das Nominierungs-Komitee acht Persönlichkeiten für die Aufnahme in die LHOF nominiert. Zuvor waren laut einer Mitteilung der Organisation 17 gültige Vorschläge aus Australien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Kroatien, der Schweiz und den USA eingegangen.

Der Schwerpunkt habe in diesem Jahr auf Managern und Unternehmern aus Logistikdienstleistung, humanitärer Logistik, Internethandel, Intralogistik, Wissenschaft und Medien gelegen. Die Kandidatenliste ist ausschließlich den Mitgliedern der Jury zugänglich. Die 56 internationalen Experten aus allen Teilbereichen der Logistik wählen im Sommer das neue Mitglied der Logistics Hall of Fame.

Aufnahme beim Gala-Empfang im BMVI

Wer sich durchsetzen und in die Ruhmeshalle einziehen wird, gibt die Organisation der LHOF im September bekannt. Das neu gewählte Mitglied wird traditionell anlässlich des jährlichen Logistics-Hall-of-Fame-Gala-Empfangs im November im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Berlin, offiziell aufgenommen.

Die Logistics Hall of Fame steht unter der Schirmherrschaft von Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, und wird außerdem unterstützt von zahlreichen internationalen Branchenverbänden, Medien und Unternehmen, darunter der Duisburger Hafen (Duisport), Gebrüder Weiss, der Logistikversicherer Kravag, das Fahrzeugwerk Bernard Krone, der Intralogistiker Still, die SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr und die Frachtenbörse Timocom.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44720614 / Logistik)