STR1 von Sick

Transponder-Sicherheitsschalter

| Redakteur: Silvano Böni

(Bild: Sick)

Mit dem Transponder-Sicherheitsschalter STR1 bietet Sick zusammen mit den Sicherheits-Steuerungen ein perfekt aufeinander abgestimmtes System für Anwendungen, bei denen ein hoher Manipulationsschutz gefordert ist. Maschinenhersteller können nun je nach Codierungsstufe auf geforderte zusätzliche Montagemassnahmen verzichten, zum Beispiel auf verdeckte Montage, Montage ausserhalb der Reichweite oder eine zusätzliche Verriegelung zum Plausibilitätscheck. Der hohe Manipulationsschutz des STR1 wird durch die verfügbaren Codierungsarten (universell, eindeutig und permanent) gewährleistet. Er hat überwachte Halbleiterausgänge (OSSDs), kann einzeln oder in Reihe sicher geschaltet werden und erfüllt Performance-Level PL e (EN ISO 13849). Er verfügt über ein kompaktes VISTAL-Gehäuse, das eine hohe mechanische Festigkeit gewährleistet. Die hervorragende elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) macht den Sicherheitsschalter zusätzlich robust und sorgt für eine hohe Maschinenverfügbarkeit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44741404 / Sensorik)