CNC-Fräsen

Vollständig skalierbar

| Redakteur: Luca Meister

«NUMmill» wurde speziell für Hersteller von CNC-Fräsmaschinen und für Nachrüster von Steuerungen entwickelt.
Bildergalerie: 1 Bild
«NUMmill» wurde speziell für Hersteller von CNC-Fräsmaschinen und für Nachrüster von Steuerungen entwickelt. (Bild: NUM)

NUM bringt eine fortschrittliche Steuerungslösung für CNC-Fräsmaschinen mit anpassungsfähiger Bedienoberfläche auf den Markt. Die CNC-Hardware und -Software «NUMmill» bildet ein vollständig skalierbares Steuerungssystem und eine gebrauchsfertige Komplettlösung.

Entwickelt wurde «NUMmill» für Hersteller von CNC-Fräsmaschinen und für Nachrüster von Steuerungen. Die Lösung bietet ein umfangreiches Paket vorgefertigter Zyklen, die von einfachen mittigen Bohrarbeiten über Bohren und Gewindeschneiden bis hin zu Taschenzyklen und komplexen Kopierfräszyklen reichen – mit 3D-Simulation zur Vor-Prozess-Verifizierung. NUMmill basiert auf der CNC-Plattform «Flexium+» und ist in der Regel mit drei oder vier Linearachsen und einer einzigen Drehachse konfiguriert. Es lässt sich zudem bequem an Fräsanwendungen sämtlicher Grössen und Typen anpassen. Sämtliche Achsen sind mit bürstenlosen Hochleistungsservomotoren ausgestattet, die über die digitalen «NUMDrive X»-­Servoantriebe gesteuert werden. Die Software verfügt über eine gut verständliche Benutzeroberfläche mit interaktivem Dialogstil, der die Bedienung vereinfacht und dafür keine Vorkenntnisse über ISO-Code-Programmiertechniken verlangt.

Die NUMmill-Software für Windows verfügt über grafische Programmieroberflächen am Produktionsort, auf denen Werkzeug, Werkstück sowie alle zugehörigen Einrichtungsdaten kompakt und eindeutig erkennbar sind. Der Bediener wird aufgefordert, die entsprechenden, von der Mensch-Maschine-Schnittstelle (HMI) dargestellten Datenfelder auszufüllen. Anschliessend wird das Maschinensteuerungsprogramm automatisch erstellt und einsatzbereit gespeichert. Die im Lieferumfang enthaltenen Online-Hilfedateien und schrittweisen Videoanleitungen tragen ebenfalls zur Effizienz der Bedienung bei. Durch das interaktive Programmieren lassen sich Entwicklungszeit einsparen und Einarbeitungszeiten für Neubediener verkürzen.

Die Software bietet auch Funktionen zum Entfernen von Material aus Basistaschen, die als kreisförmig, rechteckig, netzförmig und quadratisch definiert werden können. Bohrmusterdefinitionen können verschiedenste Geometrien wie Bogen, Deckmuster, Bohren mit Drehachse, Raster, Teilkreise, Zeilen und einzelne Punkte verwenden. Fräsvorgänge können an kreisförmigen, rechteckigen, netzförmigen und quadratischen Taschen erfolgen. Auch sind Verfahren möglich wie z. B. Tieflochbohren mittels verschiedener Strategien, Gewindeschneiden und Gewindestrehlen.

Das System bietet zudem Mess- und Sondierungszyklen zur besseren Umsetzung von Präzisions- und Qualitätszielen sowie eine vollständige 3D-Simulation mit Kollisionsüberwachung zur Vor-Prozess-Verifizierung. «NUMSafe» ist als sofort einsatzfähige Option für «Flexium+»-CNC-Systeme erhältlich und verfügt über Sicherheits-SPS und Ausgabe-(E/A-)Module, digitale Servoantriebe mit integrierter Bewegungsüberwachungsoption und kompatible bürstenlose Servomotoren. -mei- SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44300060 / Konstruktion)