Anwenderorientierte Schleiftechnologien

24.11.2009 | Redakteur: Redaktion SMM

Neu wird die S33 mit einer CNC-Steuerung und integriertem PC angeboten. Dadurch wird der Einsatz der neuen StuderWIN- Bedienoberfläche möglich.
Neu wird die S33 mit einer CNC-Steuerung und integriertem PC angeboten. Dadurch wird der Einsatz der neuen StuderWIN- Bedienoberfläche möglich.

S22: Produktions-Plattform für eine individuelle Schleiflösung

Im Zentrum steht das Werkstück. Jedes Werkstück kann auf der S22 mit verschiedensten Technologien bearbeitet werden: Möglich sind herkömmliches Rundschleifen im Produktionsumfeld, Formen- und Gewindeschleifen, Hochgeschwindigkeitsschleifen (HSG) mit Schnittgeschwindigkeiten zwischen 80 und 140 m/s oder Heavy-Duty-Anwendungen mit 160 mm breiten Schleifscheiben.

Auf Wunsch: Linearantrieb und Hydrostatik

X- und Z-Achse sind als Kreuzschlitten aufgebaut, der Werkstücktisch ist fest mit der Maschine verschraubt und das Maschinenbett besteht aus Granitan. Für eine ausgezeichnete Stabilität dieses Maschinenkonzepts sorgen die grossen Führungsbahnabstände und der massive Ständer.

Im Querschlitten X stehen vorgespannte Hydrostatik mit Linearmotor oder Wälzführungen mit Kugelgewindetrieb zur Auswahl. Im Längsschlitten Z: Hydrostatik mit Linearmotor oder Führung mit patentierter Oberflächenstruktur (Noppenstruktur) und Kugelgewindetrieb.

Integriertes Messsystem

Dank dem modularen Aufbau lässt sich die S22 mit nahezu allen bestehenden Baugruppen (Werkstückspindelstock, Schleifspindelstock, Reitstock, Messsystem, Abrichten usw.) konfigurieren. Futter- oder Universal-Werkstückspindelstock, C-Achse standard oder hochgenau (positions- und geschwindigkeitsgeregelt zum Formen- und Gewindeschleifen), Riemen- oder Motorspindel-Schleifspindelstock, Standard-, Synchron- oder Feinschliff-Reitstock, Abrichten von hinten mit den verschiedensten Vorrichtungen usw. - die breite Auswahl lässt keine Wünsche offen. Ein integriertes Messsystem für das Messen während des Schleifprozesses, für Nachmessen, Aufzeichnen, Auswerten und Korrigieren garantiert eine umfassende Qualitätskontrolle.

Für das High-Speed-Grinding steht eine B-Achse mit zwei Schleifspindeln in den Ausführungen links/links oder rechts/links für 400er-Scheiben im Bereich 80 bis 140 m/s Schnittgeschwindigkeit zur Verfügung. Auch Heavy-Duty-Anwendungen mit einer 160 mm breiten Schleifscheibe sind möglich.

CT960 - Alleskönnerin für das Innen- und Radiusschleifen

Die High-End-Universal-Innenrundschleifmaschine ist mit einer bis 91° schwenkbaren B-Achse und 4 Spindelrevolvern ausgestattet. Sie eignet sich sowohl für allgemeine Schleifaufgaben wie auch speziell für das Schleifen von komplexen Werkstücken aus sehr harten Materialien (Hartmetall, Keramik oder Saphir).

Die Stabilität und Steifigkeit der Maschine erlaubt es, Werkstücke in polierter Oberflächenqualität fertig zu schleifen. Bei Matrizen mit offenen Formen können Radien und Konen mit interpolierender B-Achse geschliffen werden. Bei geschlossenen Formen wird die traditionelle Methode des Bahnkonturschleifens angewendet.

Dank der anwenderfreundlichen Programmier- und Simulations-Software HMI-SimCT lassen sich Programmier- und Einrichtzeiten von komplexen Werkstücken auf ein Minimum reduzieren. Der Schleifprozess kann vor der Bearbeitung auf der Maschinensteuerung oder offline auf einem externen PC simuliert und optimiert werden.

Neben dem Einsatz der vier Schleifspindeln ist auch der Einsatz eines Messtasters für Mess- und Positionieraufgaben möglich.

Abrichten von keramischen Diamant-Schleifscheiben

Die hydraulisch einschwenkbare Abrichtspindel, welche mit einer Diamantrolle bestückt ist, ermöglicht präzises Abrichten von keramischen Diamant-Schleifscheiben. Dank dieser Technologie wird gewährleistet, dass der Scheibenradius beim Schlichten im Bahnkonturverfahren immer konstant bleibt.

Für das Schleifen von hoch präzisen Gewinden z. B. für Gewindelehrringe können zwei von insgesamt vier Schleifspindeln mittels zwei unabhängig manuell betätigten Schwenkachsen in den Steigungswinkel gestellt werden. Beim Innenschleifen von Gewindelehrringen wird die CT960 mit drei Abrichteinheiten bestückt: eine Abrichtdiamantrolle mit Mehrzahnprofil (im Steigungswinkel geschwenkt), zwei PKD-Abrichtplatten für das Einzahnprofil und zwei Mehrkorndiamanten für Durchmesser- und Planabrichten.

CT450L - ideal für geringe Stückkosten

Das Einsteigermodell CT450L steht für eine preiswerte Innenschleiflösung bei einem breiten Einsatzspektrum. Sie wird sowohl für allgemeine Innenschleifanwendungen wie auch für das Schleifen von Spannzangen oder für die Bearbeitung von sprödharten Materialien verwendet. Einfache Schleifaufgaben wie Bohrungen, Planflächen und Konen bis hin zu komplexen Konturen sind typische Anwendungsbereiche.

Die CT450L ist kompakt konzipiert und benötigt nur eine geringe Aufstellfläche. Die Ergonomie zum Einrichten, der Teilewechsel sowie das Messen sind dank dem besonderen Maschinenkonzept von fixen Schleifspindeln, verfahrbarem Werkstückspindelstock auf einem grosszügig dimensionierten Kreuzschlitten mustergültig. Zu den besonderen Merkmalen gehören zudem die lineare Spindelanordnung, der Einsatz von einer oder zwei Riemenspindeln mit Drehzahlen von 28000 bis 60000 1/min.

Die C450 bietet gegenüber der C450L noch weitere Ausbaumöglichkeiten. Der Schleifspindelaufbau und die Anzahl der Schleifspindeln kann auf Bedürfnisse des Anwenders ausgelegt werden. Mit dem optionalen, voll integrierten Be- und Entlade-Handling kann eine höchst wirtschaftliche Lösung für das automatisierte Schleifen erzielt werden. Mit der optionalen C-Achse können z.B. auch Gewindemuttern geschliffen werden.

InformationFritz Studer AGPostfach 1773602 Thun Tel. 033 439 11 11Fax 033 439 11 12 info@studer.com www.studer.com

EMO 2009: Halle: 6, Stand: G02

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.