Toleranzanalyse: Von Excel zum digitalen Qualitäts-Zwilling

11.07.2019

Wenn Fertigungsunternehmen für die Qualitätssicherung eine durchgehende Datenbasis von der Entwicklung bis zu Produktion schaffen, stärken sie damit ihre Wettbewerbsposition, wie Armin Schöne in seinem Artikel aufzeigt.

 

 

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen einen ersten Überblick geben, welche betriebswirtschaftlichen Nutzen sich mit einer softwaregestützten Toleranzanalyse, mit dem Konzept des virtuellen Prototypen und, darauf aufbauend, mit dem digitalen Qualitäts-Zwilling erschließen lassen.

Damit es gleich konkret wird und bevor wir uns mit den technologischen Hintergründen beschäftigen blicken wir in ein Fertigungsunternehmen, das dieses Update der Prozesse und Tools in der in der Qualitätssicherung bereits realisiert hat.

Lesen Sie den ganzen Beitrag über die effizientere Gestaltung von Engineering und Produktion im CENIT Newsroom.