Richten und entgraten Eben sauber

Redakteur: Luca Meister

Das Portfolio von Arku ist um mehrere Maschinen reicher. Auf der Euroblech wurde die Entgratmaschine «EdgeBreaker 2000 Plus» erstmals präsentiert. Ebenfalls mit dabei sind die neuen Anlagen «EdgeGrinder» und «EdgeRacer the Finisher» für die Oberflächenbearbeitung. Weitere Neuheiten sind das Ebenheitskontrollsystem «FlatJack» und die Teilerichtmaschine «EcoMaster 12».

Firma zum Thema

«FlatJack» – die automatische Ebenheitskontrolle direkt an der Richtmaschine. Das System wurde 2016 mit dem Euroblech-Award ausgezeichnet.
«FlatJack» – die automatische Ebenheitskontrolle direkt an der Richtmaschine. Das System wurde 2016 mit dem Euroblech-Award ausgezeichnet.
(Bild: Arku)

Von der Automobil-, Bau- und Möbelindustrie über den Schiffbau und die Bahnindustrie bis hin zu Laser-Job-Shops: Arku liefert Richt- und Entgratmaschinen in die verschiedensten Branchen – in der ganzen Welt. Der Maschinenbauer aus Baden-Baden befindet sich in der Lage, auch für individuelle Anwenderbedürfnisse die jeweils passende Anlage zu liefern. Ein kleiner Überblick über wissenswerte Neuheiten, wenn es um die immer mehr an Relevanz gewinnenden Prozesse des Richtens und Entgratens geht.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Klein, aber fein

Diverse Neuentwicklungen erweitern das Richt- und Entgratportfolio von Arku. «Darüber hinaus sorgen sie für optimale Ergebnisse bei hoher Prozesssicherheit», erläutert Albert Reiss, geschäftsführender Gesellschafter bei Arku. Für glatte Platinen und reibungslose Folgeprozesse sorgt der «EdgeBreaker 2000 Plus». Die mit der Richtmaschine «FlatMaster» kombinierbare Entgratmaschine entgratet und verrundet Dickbleche beidseitig. Dabei entfernen die Bürsten unliebsame Grate zuverlässig. Für die beidseitig verrundeten Kanten sorgt eine querlaufende Verrundungseinheit.

Die Teilerichtmaschine «EcoMaster 12», die kleinste Maschine im Portfolio, richtet Teile von 0,1 bis 1,2 Millimeter Blechdicke und ist prädestiniert u.a. für die Elektroindustrie, Uhrenindustrie und Textilindustrie.

Bedienerunabhängige Ebenheitskontrolle

Eine weitere Neuentwicklung im Richtbereich stellt das automatisierte Ebenheitskontrollsystem «FlatJack» dar, das die Ebenheit unterschiedlicher Zuschnitte prüft. Selbst bei komplizierten Geometrien von Stanz-, Laser- und Brennteilen verläuft die Kontrolle schnell und genau. Unabhängig von Ausrichtung und Lage prüft das System die Blechoberfläche über Laser. Diese befinden sich in der Einlaufrollenbahn der ebenfalls ausgestellten Präzisionsrichtmaschine «FlatMaster 88 130». Die Ergebnisse werden automatisch an die Steuerung übermittelt. So gewährleistet der FlatJack eine lückenlose Dokumentation und reproduzierbare Ergebnisse. Das System wurde letzten Herbst mit dem Euroblech-Award prämiert.

Saubere und glatte Oberflächen

Auf der Euroblech hat Arku neben der Entgratmaschine «EdgeBreaker 2000 Plus» auch zwei neue Maschinen der «EdgeRacer»-Reihe von Wöhler Brush Tech präsentiert. Wie sämtliche Entgratmaschinen von Wöhler vertreibt Arku auch diese Anlagen exklusiv. Die Entgratmaschine «EdgeGrinder» ist für das einseitige Entgraten konzipiert. Dank rundum laufender Schleifköpfe entfernt sie Unebenheiten von bis zu 50 Millimeter starken Zuschnitten.

Der «EdgeRacer the Finisher» veredelt bis zu 50 Millimeter starke, entgratete Bleche. Ein spezielles Schleifvlies an der Bürstenwalze ermöglicht Schleifvorgänge ohne Materialabtrag. So entsteht eine griffige Oberfläche, die dank Matteffekt auch optisch überzeugt. Wie sämtliche EdgeRacer-Maschinen lässt sich der modular aufgebaute Finisher nahtlos in bestehende Linien integrieren. Darüber hinaus ist er als Stand-alone-Lösung erhältlich. -mei- SMM

(ID:44429147)