Hybride Additive Fertigung

Erstes 3D-Manufacturing- Kompetenzzentrum

| Redakteur: Anne Richter

Musterteil: Spritzgussform.
Bildergalerie: 4 Bilder
Musterteil: Spritzgussform. (Bild: Newemag)

Newemag | Schneider mc als Lieferant des Herstellers Matsuura und Pi2 Process AG als Betreiber bündeln ihre Kräfte und bieten das 3D-SLM-Verfahren mittels Hybrid Additive Manufacturing (Pi2-HAM) an. Geboten wird eine hohe Oberflächengüte in Kombination mit Präzision.

Mit der Technologie LumexX vom japanischen Hersteller Matsuura bietet Newemag | Schneider mc eine weltweit einzigartige Lösung in der additiven Fertigung für den Schweizer Markt an. Mit der Hybridlösung Sintertechnologie kombiniert mit der integrierten Fräsbearbeitung können Produktionsteile mit sehr hoher Präzision und Oberflächengüte auf einer Maschine hergestellt werden. Abgestimmt mit dem hauseigenen CAD/CAM sind optimale Lösungsmöglichkeiten für die Produktion von einfachen bis zu hochkomplexen Teilen möglich.

Nutzen des Hybrid Additive Manufacturing von Matsuura

  • Höchste Präzision (0,01–0,025 mm) und Oberflächengüte (N5,N6)
  • Herstellung von komplexen Geometrien auf einer Maschine
  • Bewährte ausgereifte Technologie
  • Zeitgewinn dank der Kombination von Sintern und Fräsen

Pi2 Process AG ist als erstes und einziges Unternehmen in der Schweiz auf diese Technik «Pi2-HAM (Hybrid Additive Manufacturing)» spezialisiert, die in der Industrie neue technische und wirtschaftliche Lösungen ermöglicht.

Ob Luftfahrt, Formenbau, Medizinaltechnik, oder Maschinenbau, überall wird additiv gefertigt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Gewichtsreduktion, gestalterische Freiheit, Funktionsintegration und Customizing sind nur einige davon. Das Besondere dieser Technologie ist die Kombination von Präzision (0,01–0,025 mm) mit hoher Oberflächengüte (N5, N6). Als erster und einziger Anbieter in der Schweiz setzt die Pi2 Process AG das Pi2-HAM (Hybrid Additive Manufacturing) ein. Es verbindet den SLM-Prozess (Selective Laser Melting) mit einer direkten spanenden Bearbeitung in derselben Maschine. Dies erlaubt die Bearbeitung von Flächen, die nach der Fertigstellung des Bauteils nicht mehr zugänglich sind. Dank dieser Technologie reduzieren Sie Ihre Herstellprozesse um einen wesentlichen Anteil und verbessern so Ihre «CTO» (Total Cost of Ownership).

Zulieferer für mechanische Prozesse und Lösungen

Als spezialisierter internationaler Zulieferbetrieb «made in switzerland» ist es das Ziel von Pi2 Process AG, für die Partner hochwertige, präzise und massgeschneiderte Bauteile zu produzieren und Geräte zu montieren. Dabei orientiert sich das Unternehmen stets an den Anforderungen und Wünschen der Kunden. Seit 50 Jahren hat sich Pi2 Process stetig weiterentwickelt und ist zu einem Lösungsanbieter gereift, der gesamtheitlich denkt und handelt. Pi2 Process ist auf Prozesstechnologie und spanabhebende Bearbeitung von Metallen und Kunststoffen spezialisiert. Die Prozesse und Lösungen basieren auf «best practice» und verbinden Wirtschaftlichkeit mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Unternehmen hat den «SAP Silver Award 2017» für die Einführung von SAP ERP on Hana gewonnen und ist erstes und einziges Unternehmen in der Schweiz im Bereich der Hybriden Additiven Manufacturing als «Pi2-HAM». Das ermöglicht in der Industrie neue technische und wirtschaftliche Lösungen und Prozesse. Namhafte Industriebetriebe der Mess- und Regeltechnik, der Analyse-, Labor- und Medizinaltechnik, des Maschinenbaus, der Elektro- und Flugzeugtechnik sowie weiterer Branchen vertrauen dem Unternehmen seit vielen Jahren.

Technologisch führende Werkzeug­maschinen

Die Newemag | Schneider mc gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Anbietern von Werkzeugmaschinen in der Schweiz. Das Angebot umfasst Dreh- und Fräsmaschinen bis zu Bearbeitungszentren mit 5-Achsen-Bearbeitung mit der Möglichkeit der Simultan-Bearbeitung. Seit Januar 2016 bietet das Unternehmen die einzigartige Kombination von additiver Fertigung und Fräsen an. -ari- SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44813783 / Additive Fertigung)