Logo
29.05.2019

Artikel

Neue CO2-Richtlinie gefährdet Wirtschaft und Arbeitsplätze

Das größte Problem der europäischen Autobauer ist weder der Brexit noch drohende Automobilzölle, sondern die im April verabschiedeten neuen Richtlinien der EU zur Begrenzung der Kohlendioxid-Emissionen. Zu diesem Schluss kommt eine neue Euler-Hermes-Studie und rechnet vor, was "f...

lesen
Logo
12.04.2019

Artikel

Diese Länder sind bei einem Abschwung besonders gefährdet

Sechs Länder sind bei einem globalen wirtschaftlichen Abschwung besonders anfällig: Argentinien, Tunesien, Bahrain, die Türkei, Jordanien und Zypern. Das ergab eine Studie des Kreditversicherers Euler Hermes.

lesen
Logo
08.04.2019

Artikel

Diese Länder sind bei einem Abschwung besonders gefährdet

Sechs Länder sind bei einem globalen wirtschaftlichen Abschwung besonders anfällig: Argentinien, Tunesien, Bahrain, die Türkei, Jordanien und Zypern. Das ergab eine Studie des Kreditversicherers Euler Hermes.

lesen
Logo
05.04.2019

Artikel

Diese Länder sind bei einem Abschwung besonders gefährdet

Sechs Länder sind bei einem globalen wirtschaftlichen Abschwung besonders anfällig: Argentinien, Tunesien, Bahrain, die Türkei, Jordanien und Zypern. Das ergab eine Studie des Kreditversicherers Euler Hermes.

lesen
Logo
31.03.2019

Artikel

Handelskonflikte: Anstieg der weltweiten Insolvenzen für 2019 erwartet

In zwei von drei Ländern weltweit steigen die Insolvenzen und damit die Exportrisiken 2019 deutlich. Global erwartet der weltweit führende Kreditversicherer Euler Hermes 2019 rund 6 % mehr Insolvenzen als im vergangenen Jahr. Zu diesem Schluss kommt die Allianz-Tochter in ihrer a...

lesen
Logo
27.10.2016

Artikel

Darum investieren deutsche und europäische Chemieunternehmen in den USA

Europäische und deutsche Chemiekonzerne haben in den letzten Jahren kräftig zugekauft. Sie investieren im Ausland wesentlich mehr als Zuhause. Das Land der Begierde sind – wie in aktuellen Fällen – dabei häufig die USA. Die Gründe sowie die Konkurrenten für die Europäer erfahren ...

lesen
Logo
26.10.2016

Artikel

Die Ruhe vor dem Insolvenz-Sturm

Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum derzeit noch recht stabil und täuscht so über die langfristigen Konsequenzen des EU-Austritts hinweg, die das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hemmen. Doch die Profitabilität der Unternehmen gerät zunehmend unter ...

lesen
Logo
20.10.2016

Artikel

Die Ruhe vor dem Insolvenz-Sturm

Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum derzeit noch recht stabil und täuscht so über die langfristigen Konsequenzen des EU-Austritts hinweg, die das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hemmen. Doch die Profitabilität der Unternehmen gerät zunehmend unter ...

lesen
Logo
20.10.2016

Artikel

Die Ruhe vor dem Insolvenz-Sturm

Die britische Wirtschaft zeigt sich nach dem EU-Referendum derzeit noch recht stabil und täuscht so über die langfristigen Konsequenzen des EU-Austritts hinweg, die das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) hemmen. Doch die Profitabilität der Unternehmen gerät zunehmend unter ...

lesen
Logo
18.07.2016

Artikel

Chinesische Unternehmen sind Schlusslicht der weltweiten Spätzahler

China ist das Schlusslicht der weltweiten Spätzahler. Nach durchschnittlich 92 Tagen werden im Reich der Mitte Rechnungen beglichen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Euler Hermes Studie „Worldwide DSO – Paying the penalty for low growth“ zum weltweiten Zahlungsverhalten.

lesen
Logo
14.07.2016

Artikel

Das Unterschätze Risiko: Anlagenbauer in China warten am längsten auf ihr Geld

Wer in China eine Anlage baut, Komponenten liefert oder Rohstoffe einführt, muss Geduld mitbringen: Durchschnittlich 92 Tage warten Unternehmen im Reich der Mitte auf ihr Geld. Damit nimmt das Land einen unrühmlichen Spitzenplatz unter den Spätzahlern ein…

lesen
Logo
14.07.2016

Artikel

Das Unterschätze Risiko: Anlagenbauer in China warten am längsten auf ihr Geld

Wer in China eine Anlage baut, Komponenten liefert oder Rohstoffe einführt, muss Geduld mitbringen: Durchschnittlich 92 Tage warten Unternehmen im Reich der Mitte auf ihr Geld. Damit nimmt das Land einen unrühmlichen Spitzenplatz unter den Spätzahlern ein…

lesen
Logo
23.06.2016

Artikel

Wer sind die größten Verlierer, wenn der Brexit kommt?

Heute entscheiden die Briten über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union (EU). Die größten Verlierer wären zwar die Briten selbst, aber ein möglicher Brexit wäre auch ein Albtraum für deutsche Exporteure: Fast 7 Milliarden Euro an Exporten gingen für ...

lesen
Logo
16.03.2016

Artikel

Triathlon für Metaller, Spagat beim Transport

Einer Analyse des weltweit führenden Kreditversicherers Euler Hermes zufolge wird das Jahr 2016 für Unternehmen zahlreicher Branchen hart werden. Die Transportbranche kommt dabei noch relativ gut weg.

lesen
Logo
08.03.2016

Artikel

USA: Zahlungsmoral sinkt deutlich

Nicht nur im Osten müssen sich die deutschen Exporteure Sorgen machen. Auch in den USA sinkt laut einer aktuellen Euler-Hermes-Studie die Zahlungsmoral. Die Insolvenzen würden dort nach Einschätzungen des Kreditversicherers in diesem Jahr ebenfalls ansteigen.

lesen
Logo
08.03.2016

Artikel

Chinesische Wirtschaft steht vor einem Jahr voller Herausforderungen

Im Jahr des Feueraffen ist nach Ansicht vieler Chinesen alles möglich – und alles in Bewegung. Was das Affenjahr für die chinesische Wirtschaft bringt, hat Euler Hermes in seiner aktuellen Studie analysiert. Demnach erwartet die chinesische Wirtschaft und deren Handelspartner ein...

lesen
Logo
04.03.2016

Artikel

Diese Probleme warten auf die chinesische Wirtschaft im Jahr des Affen

Im Jahr des Feueraffen ist nach Ansicht vieler Chinesen alles möglich – und alles in Bewegung. Die chinesische Regierung will den gezielten Strukturwandel weg vom Produktionsland. Welche Auswirkungen dieses Ziel auf die Zahlungsmoral, Insolvenzen, das produzierende Gewerbe sowie ...

lesen
Logo
08.02.2016

Artikel

Kreditversicherer erwartet mehr Insolvenzen aufgrund von schwacher Konjunktur

Der Kreditversicherer Euler Hermes erwartet 2016 erstmals wieder einen leichten Anstieg bei den weltweiten Insolvenzen. Im November 2015 war das Unternehmen noch von stagnierenden Zahlen ausgegangen. Der Grund: Die Wachstumstreiber der Weltwirtschaft 2016 sind sehr klein.

lesen
Logo
05.02.2016

Artikel

Kreditversicherer erwartet 2016 weltweit mehr Insolvenzen aufgrund von schwacher Konjunktur

Der Kreditversicherer Euler Hermes erwartet 2016 erstmals wieder einen leichten Anstieg bei den weltweiten Insolvenzen. Im November 2015 war das Unternehmen noch von stagnierenden Zahlen ausgegangen. Der Grund: Die Wachstumstreiber der Weltwirtschaft 2016 sind sehr klein.

lesen
Logo
05.02.2016

Artikel

Wachstumsmarkt Iran: Begründeter Optimismus

Die Hoffnungen sind groß. Die Sanktionen gegen den Iran werden aufgehoben oder außer Kraft gesetzt. Für die deutsche Industrie ist das eine Chance, darin stimmen mehr oder weniger alle Vertreter der verschiedensten Branchen überein. Zum einen gibt es einen gewaltigen Nachholbedar...

lesen
Logo
05.02.2016

Artikel

Studie: „Iran – back in the game?“

Die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran birgt für deutsche Unternehmen große Chancen – aber auch einige Risiken. Zu diesem Schluss kommt der führende Kreditversicherer Euler Hermes in seiner Studie „Iran – back in the game?“.

lesen
Logo
02.02.2016

Artikel

Euler Hermes versichert Clouds und bezahlt Ersatzinvestitionen

Euler Hermes hat seine Vertrauensschadenversicherung Premium XXL um den Schutz vor Folgekosten verschiedener neu aufgenommener Bedrohungsszenarien erweitert.

lesen
Logo
25.01.2016

Artikel

Aus diesen vier Gründen können deutsche Unternehmen vom Iran profitieren

Die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran birgt für deutsche Unternehmen große Chancen – aber auch einige Risiken. Zu diesem Schluss kommt der führende Kreditversicherer Euler Hermes in seiner Studie „Iran – back in the game?“.

lesen
Logo
08.09.2015

Artikel

Deutsche Autobauer am Tropf des chinesischen Markts

So wirklich top aufgestellt wie gerne vermittelt wird, ist sie deutsche Automobilindustrie keineswegs, Nach einer Euler-Hermes-Studie hängt die Branche sehr stark am chinesischen Markt - und der wächst nur noch um 3 %. Zudem lasse die Zahlungsmoral der Chinesen zu wünschen übrig....

lesen
Logo
24.08.2015

Artikel

Welche Folgen hat Chinas wirtschaftliche Schwäche für die Industrie?

Die Volkswirte der Euler Hermes Gruppe schlagen Alarm. Die Abwertung der chinesischen Währung bedrohe exportgetriebene Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Wir haben nach recherchiert und berichten, wie die betroffenen Branchen das sehen.

lesen
Logo
18.08.2015

Artikel

Welche Folgen hat Chinas wirtschaftliche Schwäche für die Industrie?

Die Volkswirte der Euler Hermes Gruppe schlagen Alarm. Die Abwertung der chinesischen Währung bedrohe exportgetriebene Unternehmen in Deutschland und der Schweiz. Wir haben nach recherchiert und berichten, wie die betroffenen Branchen das sehen.

lesen
Logo
14.08.2015

Artikel

Yuan-Abwertung – Gefahr für deutsche Exporteure?

In den letzten Tagen hat der chinesische Yuan gegenüber dem Dollar um fast 4 % abgewertet. Grund dafür war eine Umstellung des Mechanismus der Wechselkursbildung. Das birgt steigende Risiken für deutsche und Schweizer Exporteure - zumal sowohl Nichtzahlungen in China ansteigen a...

lesen
Logo
12.08.2015

Artikel

Kreditversicherer warnt vor gravierenden Auswirkungen der US-Geldpolitik

Die erwartete Anhebung der Leitzinsen durch die amerikanischen Zentralbank Federal Reserve (Fed) im weiteren Jahresverlauf 2015 wird nach Ansicht des Kreditversicherers Euler Hermes ein „Fed-Beben“ auslösen mit massiven Auswirkungen vor allem für Schwellenländer.

lesen
Logo
05.08.2015

Artikel

Andere Länder, andere Sitten – So lange müssen Sie auf Ihr Geld warten

Wer zahlt am Ende seine Zeche schnell und wo muss man lange auf sein Geld warten? Dieser Fragestellung ist der Kreditversicherer Euler Hermes in einer aktuellen Studie zum weltweiten Zahlungsverhalten nachgegangen. Die Experten untersuchten das Zahlungsverhalten in 15 ausgewählte...

lesen
Logo
05.08.2015

Artikel

Andere Länder, andere Sitten – So lange müssen Sie auf Ihr Geld warten

Wer zahlt am Ende seine Zeche schnell und wo muss man lange auf sein Geld warten? Dieser Fragestellung ist der Kreditversicherer Euler Hermes in einer aktuellen Studie zum weltweiten Zahlungsverhalten nachgegangen. Die Experten untersuchten das Zahlungsverhalten in 15 ausgewählte...

lesen
Logo
30.06.2015

Artikel

Deutsche Chemie investiert stärker im Ausland

Die Unsicherheiten in Folge der deutschen Energiepolitik zeigt nach Ansicht der Volkswirte des Kreditversicherers Euler Hermes bei den deutschen Chemieunternehmen Wirkung. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Branchenstudie Chemie.

lesen
Logo
30.06.2015

Artikel

Deutsche Chemie investiert stärker im Ausland

Die Unsicherheiten in Folge der deutschen Energiepolitik zeigt nach Ansicht der Volkswirte des Kreditversicherers Euler Hermes bei den deutschen Chemieunternehmen Wirkung. Lesen Sie hier die Ergebnisse der Branchenstudie Chemie.

lesen
Logo
18.06.2015

Artikel

Kreditversicherer erweitert Langzeitschutz gegen Rückforderungen im Insolvenzfall

Wenn der Insolvenzverwalter zu Kasse bittet, hat dies für Lieferanten der insolventen Firmen oft unkalkulierbare Bilanzrisiken. Der Grund: Die aktuelle deutsche Rechtsprechung ermöglicht Rückforderung von bereits geleisteten Zahlungen bis zu 10 Jahre rückwirkend. Dagegen helfen e...

lesen
Logo
18.06.2015

Artikel

Kreditversicherer erweitert Langzeitschutz gegen Rückforderungen im Insolvenzfall

Wenn der Insolvenzverwalter zu Kasse bittet, hat dies für Lieferanten der insolventen Firmen oft unkalkulierbare Bilanzrisiken. Der Grund: Die aktuelle deutsche Rechtsprechung ermöglicht Rückforderung von bereits geleisteten Zahlungen bis zu 10 Jahre rückwirkend. Dagegen helfen e...

lesen
Logo
18.06.2015

Artikel

Kreditversicherer erweitert Langzeitschutz gegen Rückforderungen bei Insolvenz

Wenn der Insolvenzverwalter zu Kasse bittet, hat dies für Lieferanten der insolventen Firmen oft unkalkulierbare Bilanzrisiken. Der Grund: Die aktuelle deutsche Rechtsprechung ermöglicht Rückforderung von bereits geleisteten Zahlungen bis zu 10 Jahre rückwirkend. Dagegen helfen e...

lesen
Logo
17.06.2015

Artikel

Kreditversicherer erweitert Langzeitschutz gegen Rückforderungen im Insolvenzfall

Wenn der Insolvenzverwalter zu Kasse bittet, hat dies für Lieferanten der insolventen Firmen oft unkalkulierbare Bilanzrisiken. Der Grund: Die aktuelle deutsche Rechtsprechung ermöglicht Rückforderung von bereits geleisteten Zahlungen bis zu 10 Jahre rückwirkend. Dagegen helfen e...

lesen
Logo
10.04.2015

Artikel

Warum der schwache Euro den deutschen Exporteuren nur bedingt hilft

Die deutschen Exporteure fahren 2015 voraussichtlich zusätzliche Gewinne in Höhe von 36 Milliarden Euro ein. Der schwache Euro hilft den Exporteuren zwar spürbar, bleibt aufgrund des starken Handels in der Eurozone und der Abwertung von Währungen in aufstrebenden Märkten dennoch ...

lesen
Logo
31.03.2015

Artikel

Potenzielle Konfliktherde beeinflussen die Weltwirtschaft negativ

Der Ölpreisverfall reißt Löcher in die Staatskassen diverser Erdölexporteure. Die Insolvenzprognose für Russland wurde für 2015 auf 30 % angehoben. Zudem wird eine starke Rezession von -5,5 % erwartet. Weitere potentielle Konfliktherde bergen die bevorstehenden Wahlen in Ländern ...

lesen
Logo
26.03.2015

Artikel

Pleitewelle in China bedroht deutsche Exporte

Die Kreditversicherung Euler Hermes erwartet laut eigener Mitteilung vom Dienstag für 2015 einen Anstieg der Insolvenzen in China um 5 %. Gründe dafür sind die sinkende Liquidität von Unternehmen durch das schärfere Vorgehen gegen Schattenbanken, Überkapazitäten im Immobilienmark...

lesen
Logo
26.03.2015

Artikel

12 Erfolgsrezepte für den Export - Chemieindustrie ist weiterhin top

Der Welthandel trat in den letzten Jahren weitestgehend auf der Stelle. 2015 zeigen sich nach Ansicht von Euler Hermes nur leichte Anzeichen der Besserung mit einem weltweiten Wachstum von 1,8 %. Für 2016 sind die Ökonomen des Kreditversicherers etwas optimistischer und erwarten ...

lesen