Fronius: Modulare Schweissbrenner Flexibel und individuell anpassbar

Autor / Redakteur: Christian Aitzetmüller / Konrad Mücke

Bei den modularen Schweissbrennern Multilock lassen sich die einzelnen Komponenten flexibel an individuelle Forderungen anpassen. Das vermindert Investitionen sowie den Aufwand zum Bevorraten von Komponenten und Ersatzteilen und verkürzt Umrüstzeiten.

Firma zum Thema

Drehen und aufstecken: Das modulare System Multilock ermöglicht, am Schlauchpaket mit Handgriff unterschiedliche Brennerkörper einfach und schnell zu wechseln.
Drehen und aufstecken: Das modulare System Multilock ermöglicht, am Schlauchpaket mit Handgriff unterschiedliche Brennerkörper einfach und schnell zu wechseln.
(Bild: Fronius)

Der Brenner ist das unmittelbare Werkzeug des Schweissers. Berufsschweisser haben ihn den ganzen Tag in der Hand, wobei er oftmals höchstmögliche Brenndauern verwirklichen und grösstmögliche Robustheit aufweisen soll. Bei filigranen WIG-Schweissarbeiten hingegen muss er sich federleicht und flexibel führen lassen – wie der feine Pinsel eines Künstlers. Je nach Anwendungsgebiet und Bauteil gibt es ganz unterschiedliche Ansprüche an den Schweiss­brenner. Auch die persönlichen Präferenzen des Schweis­sers muss er in Sachen Komfort bedienen.

Vielzahl an Brennersystemen erforderlich

Zuerst eine gut zugängliche Kehlnaht schweissen, direkt im Anschluss vielleicht ein verwinkeltes Bauteil. Für den Schweisser galt es in der Vergangenheit oftmals abzuwägen, ob er bezüglich sich verändernder Bauteilzugänglichkeiten die bisweilen mühsame Handhabung eines Brenners akzeptiert. Oder ob er für geeignetere Schweisseigenschaften das komplette Schlauchpaket wechselt. Dadurch ging einerseits wertvolle Zeit verloren. Andererseits mussten die Unternehmen grosse Investitionen in unterschiedliche Brennersysteme tätigen, was zudem aufwändige Lagerung und Wartung mit sich brachte.

Bildergalerie

Besser mit modularem System

Die modularen WIG- und MIG/MAG-Brenner von Fronius sind die Antwort auf zahlreiche Herausforderungen im Handschweissen und vermindern erheblich den Aufwand. Brennerkörper unterschiedlicher Längen und unterschiedlich gewinkelt können spielerisch gewechselt werden. Somit liefert nunmehr ein Brenner inklusive Schlauchpaket die Basis für unterschiedliche Komponenten und ermöglicht, alle Schweissaufgaben zu bewältigen. Für das WIG-Schweissen stehen mehr als 40 Brennerkörper zur Auswahl, im Bereich MIG/MAG sind es über 80. Darunter finden sich auch flexible Bren­nerkörper, die sich individuell in Form biegen lassen. Für den Wechsel wird zudem keinerlei Werkzeug benötigt. Nur durch Drücken und Drehen kann der Schweisser den Brennerkörper vom Schlauchpaket lösen. Durch Aufstecken und Drehen wird er wiederum fixiert. Das gilt für mit Gas und mit Wasser gekühlte Systeme.

Reparierbar und langlebig

Aber auch im Fall eines Defekts erweist sich das System Multilock als äusserst hilfreich. Ist das Schlauchpaket intakt, der Brennerkörper jedoch beschädigt, kann jede Komponente über den Multilock-Anschluss im Handumdrehen selbstständig ausgetauscht werden. Überdies sind beim Hersteller jederzeit Ersatzteile verfügbar. So erhöht ein modulares Brennersystem nicht nur die Flexibilität, sondern macht die Anlagennutzung zudem ressourcenschonend und damit nachhaltig. Diesbezüglich leistet auch die enorme Langlebigkeit der Brenner-Komponenten einen Beitrag. Fronius konzipiert seine Verschleissteile so, dass Temperaturen optimal abgeleitet und somit besonders lange Standzeiten erreicht werden. Beispielsweise Kontaktrohre bestehen aus einer hochwertigen Kupferlegierung. Darüber hinaus sind die Aussenrohre der Brennerkörper für das Verfahren MIG/MAG aus Edelstahl gefertigt und auch die Komponenten der Schlauchpakete bestehen aus hochwertigen Werkstoffen.

Schweissrauch absaugen

Beim Konzept der Schweissbrenner standen für die Entwickler nicht nur Flexibilität und einfache Reparierbarkeit im Fokus. Vielmehr verfolgten sie den Ansatz, dem Schweisser grösstmögliche Sicherheit zu gewährleisten. So kann das modulare MIG/MAG-Brennersystem schnell und einfach zum Absaugbrenner aufgerüstet werden. Dazu gibt es die Zurüstteile FumeEx. Sie sind mit allen TPS/i-MIG/MAG-Schweissbrennern von Fronius kompatibel. Angebaut an die Brenner sorgen sie dafür, dass Schweissrauch direkt an der Schweissposition abgesaugt wird.

Maximal komfortabel

Die modularen Brenner lassen sich angenehm und ergonomisch handhaben. Rutschfeste, weiche Komponenten am Griff sorgen für sicheren Halt. Die ergonomisch geformten Griffschalen schützen die Handmuskulatur vor zu schneller Ermüdung. Zusätzlich unterstützen das Kugelgelenk zwischen Brenner und Schlauchpaket sowie die weichen Schläuche ein müheloses, flexibles Handling. Je nach persönlicher Präferenz können Schweisser auch zwischen unterschiedlichen Bedienelementen auswählen. Eine Up-Down-Wippe oder ein drehbares Potentiometer ermöglichen, einfach und bequem die Stromstärke einzustellen. Mit der Job-Master-Funktion können darüber hinaus auf dem Schweissgerät gespeicherte Parametrierungen (Jobs) am Schweissbrenner ausgewählt und aktiviert werden. Das ist besonders dann praktisch, wenn das Schweissgerät nicht in Reichweite ist – etwa bei Reparatur- und Montagearbeiten. Letztlich kann sogar das Bedienmodul getauscht werden, falls sich der Bedarf ändert. - kmu - SMM

(ID:47445376)