Suchen

Euroblech 2016 Gesamtprozesse gestalten

| Redakteur: Luca Meister

Mit fortschrittlichen Maschinen und Bearbeitungstechnologien Mehrwert für den Kunden schaffen: So lautet das Amada-Motto auf der Euroblech. Das Unternehmen stellt Maschinen und Systeme für das Faserlaser-Schneiden und -Schweissen, Teil- und vollautomatisierte Abkantpressen sowie eine Generation des Softwarekonzepts «VPSS 3i» vor.

Firmen zum Thema

Die «Acies AJ» von Amada, eine Kombinationsanlage mit Stanz- und Faserlaser-Schneidfunktion.
Die «Acies AJ» von Amada, eine Kombinationsanlage mit Stanz- und Faserlaser-Schneidfunktion.
(Bild: Amada)

Die Produktivität ist das A und O der Wettbewerbsfähigkeit jedes Unternehmens. Produktionstechnologien sind die Quelle für Innovation, Spezialisierung, treue (zufriedene) Endkunden und die Generierung neuer Geschäftsbeziehungen. Amada stellt nicht nur Maschinen sowie Systeme her, sondern auch individuell zugeschnittene Lösungen und unterstützt dabei seine Kunden intensiv, ihre wirtschaftlichen Herausforderungen erfolgreich zu bewältigen.

Amada präsentiert auf der Euroblech acht Maschinenlösungen mit modernster Technologie sowie Produkte von Amada Miyachi. Im Hinblick auf das Internet der Dinge präsentiert Amada mit «V-Factory» neueste Lösungen für die vernetzte Produktion bei den Messe-Exponaten. Ein Highlight ist die Kombinationsanlage mit Stanz- und Faserlaser-Schneidfunktion «Acies AJ»: Das neue Mitglied in der Familie der Acies-Kombinationsanlagen (ursprünglich mit einer CO2-Laserquelle) – die Acies AJ mit einem servoelektrischen Stanzantrieb und Faserlasertechnologie – überzeugt durch hohe Schneidqualität, Geschwindigkeit sowie eine hervorragende Energieeffizienz. und verfügt über diverse Funktionen für den langfristigen Dauerbetrieb.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Erweiterung der Faserlaser-Produktpalette

Faserlaser-Schneidmaschinen «LCG-AJ»-Baureihe: Amada stellt die neuen Mitglieder in der Familie der Flachbettlaser vor. Die «LCG-3015 AJ» ist mit einem eigens entwickelten Faserlaser ausgestattet, der mit sechs und neun Kilowatt betrieben wird. Diese Anlagen bieten den Vorteil niedriger Betriebskosten und sehr hoher Schneidgeschwindigkeiten im mittleren Dickebereich bei einer hervorragenden Schneidqualität. Die LCG-3015 AJ setzt auf dieser Investitionsebene neue Massstäbe beim Preis-Leistungs-Verhältnis und gewährleistet ein Optimum an Produktivität.

Faserlaser-Schneidmaschine «Ensis AJ» mit drei Kilowatt: Die Ensis-Technologie wurde verbessert und erweitert – auf der Euroblech wird eine neue Version der Faserlaser-Schneidmaschine mit drei Kilowatt präsentiert. Die Anlage baut auf dem Erfolg der Zwei-Kilowatt-Version auf und überzeugt mit noch besseren Schneidgeschwindigkeiten und noch höherer Schneidqualität. Um diese erweiterte Faserlaser-Version optimal nutzen zu können, ist die Anlage mit einem Acht-Stationen-Düsenwechsler sowie mit der neuen «Wacs II»-System (Water Assisted Cutting) speziell zur Bearbeitung von dickem Baustahl ausgerüstet. Diese Funktion kühlt den unmittelbaren Schneidbereich und erhöht so den Output und die Qualität.

Biegetechnologie rundum optimiert

Amada arbeitet auch stetig an der Entwicklung optimierter Biegelösungen, um seinen Kunden eine optimale Produktivität in diesem wichtigen Bereich der Blechbearbeitung zu bieten. Robotertechnik und Automatisierungssysteme sorgen für einen sicheren und effizienten Umgang mit Teilen und der Werkzeugbestückung. Intelligenz, Interaktion und Integration treten in den Vordergrund als Teil der digitalen Fertigung. So bilden die Biegemaschinen mithilfe der Bediener einen Teil einer vollständigen und produktiven Anlage der Blechbearbeitung.

Mit einem sicherheitsorientierten Ansatz und gemäss der EU-Gesetzgebung zur Maschinensicherheit gewährleisten die Abkantpressen mit dem schnellen «Fast»-Hinteranschlag sowohl die Sicherheit der Bediener als auch eine maximale Betriebsgeschwindigkeit. Und nicht zuletzt gewährleisten sowohl die Technologie der Maschinen und Anlagen als auch sämtliche Messsysteme in der Umgebung ein präzises Ergebnis.

Intelligente Fertigung: Vollständig und flexibel

«Die neue Generation der Blechbearbeitung», so lautet das Motto der Euroblech 2016. Es unterstreicht, dass die metallverarbeitende Industrie ihre Produktionsprozesse den Markttrends anpassen muss. Losgrössen verringern sich, die Nachfrage nach Montagearbeiten steigt, und angesichts der sich ständig ändernden Materialstärken sind extreme Flexibilität und Geschwindigkeiten im gesamten Produktionsprozess gefragt. Dies alles muss zu wettbewerbsfähigen Preisen ermöglicht werden, ohne Abstriche bei hoher Qualität und Rentabilität zu machen. Mit 70 Jahren Entwicklungserfahrung wird das Unternehmen mit seiner «Amada Smart Factory» einen vollständigen und flexiblen Ansatz der intelligenten Produktion präsentieren, mit dem diese Markttrends optimal bedient werden können. Als digitales Fertigungskonzept hat Amada die «VPSS 3i»-Software im Angebot, die sämtliche Bearbeitungsschritte parallel simulieren kann. Damit erreichen Anwender hohe Produktionsqualität, geringere Betriebskosten, weniger Ausschuss sowie höhere Präzision und ausreichend Flexibilität. -mei-

SMM

(ID:44275190)