Produktionsstandort DACH: Grob-Werke GROB-Universal-Fräsmaschinen: Präzision auf höchstem Niveau

Redakteur: Anne Richter

Die GROB-WERKE haben sich mit hoch komplexen Fertigungssystemen und eigener Automatisierung einen Namen gemacht. Die Universalmaschinen von GROB bieten Kunden nahezu unbegrenzte Möglichkeiten in der Fräs- und Fräs-Dreh-Bearbeitung von Werkstücken aus verschiedensten Materialien und passen sich dank umfangreicher Konfigurationsmöglichkeiten ideal an individuelle Anforderungen an.

Firmen zum Thema

Die Universalbaureihe von GROB zur 5-Achs-Simultanbearbeitung anspruchsvoller Bauteile.
Die Universalbaureihe von GROB zur 5-Achs-Simultanbearbeitung anspruchsvoller Bauteile.
(Bild: Grob-Werke)

Im Jahr 1926 beginnt die Erfolgsgeschichte der GROB-WERKE mit der Firmengründung durch Ernst Grob, der damals Faltboote, Webmaschinen und stationäre Verbrennungsmotoren herstellte. Burkhart Grob, der Sohn des Firmengründers, übernahm 1952 die Verantwortung über das im Krieg weitestgehend zerstörte Unternehmen und schaffte mit qualitativ hochwertigen und technisch überzeugenden Fertigungsmaschinen den Anschluss an die zu dieser Zeit aufstrebende Automobilindustrie. Seit über 95 Jahren ist GROB nun bereits als global operierendes Familienunternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Anlagen und Werkzeugmaschinen tätig. Die GROB-WERKE stehen für Qualität auf höchstem Niveau, Präzision und nachhaltiges Wachstum aus eigener Kraft und erzielen mit traditionellen Erfolgsfaktoren und einer enormen Innovationskraft ein kontinuierliches Wachstum. Neben dem Stammwerk in Mindelheim gehören die Werke in Bluffton (USA), São Paulo (Brasilien), Dalian (China) und Pianezza (Italien) zum Produktionsnetzwerk der GROB-Gruppe. Das Portfolio reicht von Universal-Bearbeitungszentren über hoch komplexe Fertigungssysteme mit eigener Automatisierung bis hin zu manuellen Montagestationen und voll automatisierten Montagelinien. Des Weiteren sind Produktionsanlagen für Elektromotoren und Montageanlagen für die Batterie- und Brennstoffzellentechnologie Teil der Produktpalette. Für die Beschichtungstechnologie von Motorenbauteilen, die Zerspanung von Turbinengehäusen und die Bearbeitung von Struktur- und Fahrwerksbauteilen werden ebenso eigene Lösungen realisiert. Mit der Software zur Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsprozessen GROB-NET4Industry gehen die GROB-WERKE einen grossen Schritt in die digitale Zukunft.

Um den nationalen Vertrieb und Service in der Schweiz auszubauen, wurde im Dezember 2017 die GROB Schweiz AG in Steinhausen gegründet. Heute ist die Niederlassung im schweizerischen Baar angesiedelt. Die GROB Schweiz AG besticht durch ein hochqualifiziertes Team aus drei Mitarbeitern, unter der Leitung von Wolfgang Ulmer, dass in den kommenden Jahren im Bereich Service & Vertrieb noch weiter ausgebaut wird. In der Schweiz sind zahlreiche klassische klein- und mittelständische Fertigungsunternehmen vertreten. Diese sind prädestiniert für die GROB-Universalmaschinen, weswegen der Fokus in der Schweiz hauptsächlich auf diesem Bereich des GROB-Portfolios liegt. Die Schweiz bietet somit ein enormes Potenzial für die zerspanende Produktpalette von GROB.

Bildergalerie

(ID:47685708)