Zerspanungswerkzeuge Gühring (Schweiz) AG: Produktivität durch intelligente Werkzeuglösungen

Redakteur: Matthias Vogel

>> Die klassische Zylinderkopfbearbeitung erfordert ein Dutzend Werkzeuge zum Pilotieren und Bohren sowie für die Fertigbearbeitung von Befestigungsbohrung, Gaswechselkanal und Ventilsitz, hydraulischem Ventilausgleich und Injektorbohrung. Die von der Firma Gühring Schweiz AG aus Rotkreuz präsentierte Zukunftslösung reduziert diesen Werkzeugbedarf auf nur noch fünf intelligente Lösungen.

Firmen zum Thema

Die klassische Zylinderkopfbearbeitung erfordert ein Dutzend Werkzeuge zum Pilotieren und Bohren sowie für die Fertigbearbeitung von Befestigungsbohrung, Gaswechselkanal und Ventilsitz, hydraulischem Ventilausgleich und Injektorbohrung. (Bild: Gühring)
Die klassische Zylinderkopfbearbeitung erfordert ein Dutzend Werkzeuge zum Pilotieren und Bohren sowie für die Fertigbearbeitung von Befestigungsbohrung, Gaswechselkanal und Ventilsitz, hydraulischem Ventilausgleich und Injektorbohrung. (Bild: Gühring)

Die Optimierung Ihrer Fertigung durch den Einsatz intelligenter Werkzeuglösungen ist eines der zentralen Themen für das Unternehmen Gühring weltweit.

Am Beispiel der Zylinderkopfbearbeitung präsentiert der Albstädter Werkzeugspezialist, wie intelligente Werkzeugkonzepte schon heute den Ausstoss der Fertigung und gleichzeitig den Werkzeugbedarf optimieren können.

Bildergalerie

Erhebliche Senkungen der Bearbeitungszeit

Die klassische Zylinderkopfbearbeitung erfordert ein Dutzend Werkzeuge zum Pilotieren und Bohren sowie für die Fertigbearbeitung von Befestigungsbohrung, Gaswechselkanal und Ventilsitz, hydraulischem Ventilausgleich und Injektorbohrung. Die vom Hersteller präsentierte Zukunftslösung reduziert diesen Werkzeugbedarf auf nur noch fünf intelligente Lösungen.

Vorteile sind neben der Einsparung von sieben Werkzeugen sowie der damit verbundenen Kosten- und Lagerreduzierung vor allem die erheblichen Senkungen der Bearbeitungszeit. Die Folge davon ist, dass sich der Ausstoss in der Fertigung deutlich erhöhen lässt.

Der Anwender profitiert von einer wesentlich effizienteren Fertigung allein durch den Einsatz der modernen Gühring Werkzeuge.

Gaswechselkanäle und Ventilsitz

Die Zusammenlegung der bisher notwendigen beiden Werkzeuge führt zu einer drastischen Reduzierung der Zykluszeit.

Fertigbearbeitung Führung – Ring

Durch die extrem stabile Bauweise kann das bislang benötigte Pilot-Werkzeug eingespart werden.

Zugankerbohrung

Durch eine spezielle Geometrie sowie die leichte Spiralisierung und beste Oberflächengüte des Spanraums gewährleistet die Lösung von der Firma Gühring eine perfekte Spanabfuhr. Dadurch sind sehr hohe Vorschubgeschwindigkeiten bei sehr hoher Qualität in der Bearbeitung des Werkstücks möglich.

Die Einsparung des Pilotbohrers macht sich deutlich bei der Reduzierung der Zykluszeit bemerkbar.

Hydraulischer Ventil-Ausgleich (HVA)

Durch die Einsparungen von diversen Werkzeugen in der Vorbearbeitung reduziert sich die Zykluszeit enorm.

Injektorbohrung

Durch die optimale Aufteilung der Spanräume gewährleistet die Lösung eine einwandfreie Spanabfuhr und ersetzt vier Werkzeuge.

Kurze Hauptzeiten und optimierte Abläufe

Da die Lösungen nicht nur partiell einzelne Fertigungsschritte optimieren, sondern für die komplette Zylinderkopfbearbeitung aufeinander abgestimmt sind, wirken sich ihre Vorteile auf den gesamten Fertigungsprozess durch kurze Hauptzeiten und optimierte Abläufe aus. Dadurch multiplizieren sich die Effekte innerhalb Ihrer Fertigung und gehen nicht durch Anpassung der Taktzeiten an langsamere Bearbeitungsschritte verloren.

Die Zylinderkopfbearbeitung ist nur eines von vielen Beispielen für die Einsatzmöglichkeiten der Werkzeugkonzepte des Herstellers. Ähnliche Projekte mit vergleichbaren Einsparungen und Vorteilen konnten auch schon für weitere komplexe Bearbeitungsaufgaben realisiert werden. <<

(ID:31191070)