Suchen

Haas-Maschinen für Qualitäts-Zulieferer

| Redakteur: Benza Banjac

Swissmade dürfen sich die Haas-Werkzeugmaschinen nicht auf ihre Fahne schreiben. Doch das Unternehmen gehört zu einem der Grossen im Werkzeugmaschinenbau. Haas hat einiges für Fertigungsunternehmen zu bieten und mit der Urma AG einen kompetenten Schweizer Partner.

Firmen zum Thema

(Bild: Haas Automation, Inc.)

Im Jahr 1983 hat Gene Haas das Unternehmen Haas Automation, Inc. mit dem Ziel gegründet, wirtschaftliche und zuverlässige Werkzeugmaschinen herzustellen. Seinen Einstand in der Branche gab das Unternehmen mit dem weltweit ersten vollprogrammierbaren und automatischen Spannzangen-Indexiertisch, der es erlaubte, Teile mit hoher Genauigkeit für die maschinelle Bearbeitung zu positionieren. In den folgenden vier Jahren hat das Unternehmen dann sein Produktportfolio um eine breite Palette vollprogrammierbarer Dreh- und Indexiertische sowie um Zubehör für Werkzeugmaschinen erweitert.

1987 hat Haas Automation mit der Entwicklung und Fertigung seines ersten vertikalen Bearbeitungszentrums (VMC) eine völlig neue Richtung eingeschlagen. Diese unter der Bezeichnung VF-1 eingeführte Maschine wurde mit unter 50 000 US-Dollar zu einem Preis angeboten, der mit den Werkzeugmaschinen ausländischer Hersteller konkurrieren konnte.

Erfolgsrezept

Um die erforderliche Genauigkeit zu gewährleisten, stellt Haas noch heute alle kritischen Komponenten in seinem eigenen Werk und auf speziellen CNC-Werkzeugmaschinen her. In der 1 Million Quadratmeter grossen Fertigungsstätte in Oxnard, Kalifornien, USA, kommen häufig umfassend automatisierte und flexible Fertigungssysteme (FMS) sowie Laderoboter zum Einsatz, um die Produktion zu rationalisieren und die Kosten zu senken.

Heute fertigt Haas vier Hauptproduktlinien, d. h. vertikale Bearbeitungszentren (VMC), horizontale Bearbeitungszentren (HMC), CNC-Drehmaschinen sowie Dreh- und Indexiertische.

Sonderpreise für Bildungseinrichtungen

Die Haas Technical Education Center (HTEC) Initiative ist eine Partnerschaft zwischen europäischen Bildungseinrichtungen, Haas Automation, seinen HFOs (Haas Factory Outlet) und einer Allianz von branchenführenden CNC-Technologiepartnern. Aktuell bestehen 72 HTEC-Partnerschaften. Regierungen – von Schweden bis Rumänien und von Portugal bis Russland – unterstützen das Programm. In der Schweiz werden die Haas-Maschinen von der Urma AG auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden hin ausgelegt.

(ID:42403896)