Noch präzisere Erfassung von Schocks und Vibrationen mit Datenlogger MSR 165 von MSR

>> Misst Schockwerte jetzt bis zu 200 g: Mini-Datenlogger MSR165

| Redakteur: Nicole Moon

Datenlogger MSR165 mit integriertem 3-Achsen-Beschleunigungssensor ±200 g und wechselbarer microSD-Karte.
Bildergalerie: 1 Bild
Datenlogger MSR165 mit integriertem 3-Achsen-Beschleunigungssensor ±200 g und wechselbarer microSD-Karte. (MSR)

Ein markant erweiterter Messbereich von bis zu 200 g sowie eine bis zu zehnmal längere Aufzeichnungsdauer – damit erlaubt der Mini-Datenlogger MSR165 von MSR Electronics jetzt eine noch präzisere Erfassung von Schocks und Vibrationen. Nachdem der Datenlogger MSR165 in den vergangenen Jahren vor allem hinsichtlich Speicherkapazität sowie der Erfassungs- und Auswertungssoftware weiterentwickelt wurde, präsentiert das Schweizer Technologieunternehmen MSR Electronics GmbH jetzt Optimierungen bei der Erfassung der g-Werte und der Spannungsversorgung. War die Schocküberwachung mit dem MSR165 bislang bis zu ±15 g möglich, kann die Beschleunigung in drei Achsen nun bis zu 200 g erfasst werden, mit bis zu 1600 Werten pro Sekunde. Dieser erweiterte Messbereich ist vor allem dann von Nutzen, wenn es darum geht, Anwendungen aufzuzeichnen, in denen plötzlich grosse Kräfte auftreten können, beispielsweise bei der Transportüberwachung empfindlicher Güter, in der Luft- und Raumfahrt, oder auch bei Prozessoptimierungen in der Industrie. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42825876 / Automation-, Antriebs- & Steuerungstechnik)