Verkauf OC Oerlikon verkauft Teile des Textilgeschäfts

Redakteur: Susanne Reinshagen

OC Oerlikon verkauft die Business Units Natural Fibers und Textile Components an die chinesische Jinsheng Gruppe und konzentriert sich damit auf das Chemiefasergeschäft.

OC Oerlikon verkauft Teile ihrer Textilsparte und konzentriert sich auf das leistungsstärkere Chemiefasergeschäft.
OC Oerlikon verkauft Teile ihrer Textilsparte und konzentriert sich auf das leistungsstärkere Chemiefasergeschäft.
(Bild: OC Oerlikon)

Der Oerlikon Konzern hat eine Vereinbarung mit der chinesischen Jinsheng Gruppe über den Verkauf der Business Units (BUs) Natural Fibers und Textile Components seines Segments Textile unterzeichnet. Der Verkauf stellt einen weiteren strategischen Schritt auf dem Weg zur Optimierung des Oerlikon Portfolios dar, indem er den auf die Textilindustrie bezogenen Anteil am Gesamtkonzernumsatz deutlich reduziert.

In Zukunft wird sich das Segment Textile auf das leistungsstarke, weniger zyklische Chemiefasergeschäft konzentrieren. Die Transaktion basiert auf einem Unternehmenswert von rund CHF 650 Mio. und wird voraussichtlich im dritten Quartal 2013 abgeschlossen sein.

(ID:37096540)