Kooperation Oerlikon Balzers unterzeichnet 10-Jahres-Vertrag mit MTU

Redakteur: Anne Richter

Oerlikon Balzers hat einen 10-Jahres-Vertrag mit MTU Aero Engines über die Anwendung des MTU-eigenen Erosionsschutzes Ercoat für die Komponenten der nächsten Generation von GTF-Triebwerken unterzeichnet, die im Airbus A320neo eingesetzt werden. Die Beschichtung soll dazu beitragen, den Wirkungsgrad dieses Triebwerks weiter zu verbessern.

Firmen zum Thema

Oerlikon Balzers hat einen 10-Jahres-Vertrag mit MTU Aero Engines unterzeichnet. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll die jeweiligen Kompetenzen stärken und mit erosionsbeständigen Beschichtungen für die MTU-Triebwerkskomponenteneinen weiteren Beitrag zur Effizienzsteigerung der PW1100G-JM-Triebwerke leisten.
Oerlikon Balzers hat einen 10-Jahres-Vertrag mit MTU Aero Engines unterzeichnet. Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll die jeweiligen Kompetenzen stärken und mit erosionsbeständigen Beschichtungen für die MTU-Triebwerkskomponenteneinen weiteren Beitrag zur Effizienzsteigerung der PW1100G-JM-Triebwerke leisten.
(Bild: MTU Aero Engine)

Oerlikon Balzers ist mit MTU Aero Engines in einem 10-Jahres-Vertrag eine langfristige Partnerschaft eingegangen. Für Oerlikon Balzers ist diese Vereinbarung über die Anwendung des MTU-eigenen Erosionsschutzes Eercoat für die Komponenten der nächsten Generation von GTF-Triebwerken ein weiterer grosser Schritt, um der Luftfahrtindustrie neue Oberflächentechnologien und Beschichtungen zu liefern. MTU Aero Engines, Deutschlands führender Triebwerkshersteller, profitiert von der Industrialisierung, dem Know-how und der Erfahrung eines führenden Anbieters im Bereich der PVD-Beschichtung und dessen Anlagenportfolio, um kurzfristig eine gleichbleibend hohe und reproduzierbare Produktqualität liefern zu können.

Diese Partnerschaft zwischen MTU Aero Engines und Oerlikon Balzers hat zum Ziel, bei der Entwicklung zukünftiger Oberflächenlösungen in diesem Bereich enger zusammenzuarbeiten. Die Beschichtungsanlage Innoventa giga von Oerlikon Balzers mit Arc-Evaporation-Technologie wird die hochwertige Beschichtung der MTU-Komponenten sicherstellen. Sie ist die grösste der Hightech-Beschichtungsanlagen der Innoventa-Familie und ist eine ideale Plattform für die Beschichtung grosser Bauteile. Sie kann Komponenten mit einer Höhe von mehr als 1,7 m bei einem Substratdurchmesser von bis zu 0,7 m und einer Ladekapazität von bis zu 3000 kg aufnehmen.

«Oerlikon Balzers hat sich für MTU in der Anfangsphase dieses Beschichtungsprojekts als zuverlässige Partnerin erwiesen. Aufbauend auf ihren technischen Fähigkeiten und ihrer Kundenorientierung freuen wir uns darauf, eine starke und zuverlässige Lieferkette innerhalb Europas und Asiens aufzubauen. Ausserdem ist es unser gemeinsames Ziel, den MTU-Erosionsschutz Ercoat weiter zu verbessern», so Holger Auer, Director Procurement Airfoils, Castings and Indirect Material, MTU Aero Engines. -ari-

(ID:47525015)