CNC-Fräsen «Open House» bei Ibor AG

Redakteur: Sergio Caré

Anfang Juni lud Ibor zu seinem 40 Geburtstag ein und beeindruckte die Besucher mit Stolz und schneller CNC-Fräskompetenz.

Firmen zum Thema

Die 20 Mitarbeiter starke Ibor AG produziert im Formel-1-Tempo CNC-Frästeile bis zu einer Grösse von X/Y/Z = 5000/1450/1100 mm. Anfang Juni luden die Luzerner zwei Tage lang zu ihrem 40-jährigen Bestehen nach Ettiswil ein. 140 Kunden und Partner und über 300 weitere Freunde und Interessierte fanden ihren Weg an die «Open House» des schnellen Fertigers. Stolz präsentierten die Mitarbeiter ihre moderne Infrastruktur und ihre komplexe CNC-Fräskompetenz.

Es war dem Veranstalter wichtig, dass die wichtigsten Komponenten beim Fräse­prozess an diesem Anlass zusammentrafen: Menschen, Technik und Begeisterung. Die Kernkompetenzen des KMU liegen in der Bearbeitung von grossen Platten, Flach- und kubischen Teilen, 5-Achs-Werkstücken, komplexen Leichtbauteilen bis hin zur 3D-Messtechnik. Mit der jüngsten Investition in eine CNC-Fräsmaschine des Typs Matec-30 HV setzt die Ibor zum 40. Firmenjubiläum neue Akzente. Nicht ohne Stolz präsentierten die Mitarbeiter ihre Maschinen und ihre CNC-Fräskompetenz. Die Besucher waren von der Expressstrategie des Unternehmens beeindruckt, CNC-Frästeile in sehr kurzen Lieferfristen zu fertigen. -sc-

(ID:44153256)