Schuler: Laserschneidanlagen für Platinen

Platinen produktiv mit­ Laser schneiden

| Redakteur: Konrad Mücke

Laserschneidanlagen von Schuler arbeiten wesentlich produktiver als bisher erwartet und können deshalb zum Schneiden von Platinen für hochproduktive Umformpressen eingesetzt werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Laserschneidanlagen von Schuler arbeiten wesentlich produktiver als bisher erwartet und können deshalb zum Schneiden von Platinen für hochproduktive Umformpressen eingesetzt werden. (Bild: Schuler)

Hochproduktive Umformpressen benötigen innerhalb kürzester Zeit eine grosse Anzahl Platinen. Deshalb trennte man diese bisher auf Scheren und Stanzpressen mit Schneidwerkzeugen. Inzwischen erreichen auch Laser-Schneidanlagen die erforderliche Produktivität.

Platinen mit Laser zu schneiden, hat zahlreiche Vorteile. Aufwendig zu fertigende und wartungsintensive Werkzeuge entfallen. Allerdings mangelte es Laserschneidanlagen bisher an Produktivität, um ausreichende Mengen an Platinen innerhalb kurzer Zeit bereitstellen zu können. Inzwischen beweisen Laserschneidanlagen von Schuler, dass sie sich doch als Vorbearbeitung für hochproduktive Umformpressen eignen. Dies betrifft unter anderem Platinen für Karosserieteile, zum Beispiel Türen, Kofferraumklappen und Dächer für Pkw. Bei zahlreichen Blechverarbeitern arbeiten die Laserschneidanlagen zwischen 20 und 100 Prozent produktiver als zunächst projektiert und erwartet. Beispielsweise fertigt ein Unternehmen bis 8500 Platinen pro Arbeitsschicht. Diese Menge reicht aus, um für Umformpressen, die bei bis zu 18 Arbeitshüben minüt­lich produzieren, ausreichend Platinen bereit­zustellen.

Als vorteilhaft erweisen sich die Laserschneidanlagen vor allem bei Platinen mit empfindlichen Oberflächen. Dies betrifft beispielsweise Alu­minium­bleche. Da die Laserschneidanlagen dabei nahe­zu vergleichbar produktiv wie Stanz- und Schneidpressen arbeiten, können Anwender künftig deren Vorteile nutzen.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Turbo für die Massivumformung

EMO 2017

Turbo für die Massivumformung

07.09.17 - Vollgas in der Umformung, Bremsen beim Sprühen und Transportieren der Teile: Das richtige Timing ist beim Schmieden alles. lesen

Gratfrei schneiden schont Presswerkzeuge

Verglichen mit werkzeuggebundenen Schneidverfahren haben Laser auch beim Schneiden von Platinen zahlreiche weitere Vorteile. So entfällt der Aufwand, die Schneid- und Stanzwerkzeuge herzustellen, zu lagern, zu warten und instandzuhalten. Zudem können Laser sehr viel flexibler Platinen unterschiedlicher Abmessungen und Geometrien schneiden. Dies gelingt ohne das bei Pressen mit Stanz- und Schneidwerkzeugen zeit- und arbeitsaufwendige Umrüsten. Beim Laser ist lediglich das NC-Programm aufzurufen. Das Schneiden mit dem Laser verbessert zudem die Qualität der Platinen. Diese sind gratfrei. So entfällt der ehemals in die Presswerkzeuge eingetragene Flitter aus ablösendem Grat. Das schont die Umformwerkzeuge und vermeidet Schäden an deren Oberflächen. Als Vorteil ergeben sich längere Intervalle für Wartung und gegebenenfalls Instandsetzung. So können die Auto­mobil­zulieferer und Fahrzeughersteller wirtschaftlicher arbeiten. Zur Wirtschaftlichkeit trägt bei, dass auf den Laserschneidanlagen Platinen geschachtelt werden können. Somit werden weniger Blechbänder benötigt. Das reduziert die Kosten und den Verbrauch an Energie und Ressourcen. Darüber hinaus können Laseranlagen ohne die bei Stanz- und Schneidpressen erforderlichen, aufwendigen Fundamente aufgestellt werden. Somit sind sie flexibler installierbar bei minimierten Investitionen. SMM

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45131338 / Blechbearbeitung)