Hochlastfähige Profilschienenführungen

08.08.2016

Wenn es darum geht, höchste Lasten in Fräs-, Dreh-, Bohr- oder Schleifmaschinen präzise zu bewegen, sind unter anderem zuverlässige Linearführungen gefragt. Schneeberger hat mit seiner Monorail MR-Baureihe für verschiedenste Anwendungen und Gewichtsklassen die passende Lösung.

Wenn es darum geht, höchste Lasten in Fräs-, Dreh-, Bohr- oder Schleifmaschinen präzise zu bewegen, sind unter anderem zuverlässige Linearführungen gefragt. Schneeberger hat mit seiner Monorail MR-Baureihe für verschiedenste Anwendungen und Gewichtsklassen die passende Lösung. Bis zu 150 Tonnen schwere Werkstücke lassen sich damit hochgenau verfahren.

Ob in der Großmotorenfertigung, im Kraftwerksbau, der Luft- und Raumfahrttechnik oder anderen Bereichen des Schwermaschinenbaus, die auf den Bearbeitungszentren zu bewegenden Teile sind oftmals extrem schwer. Dennoch müssen sie hochpräzise gefertigt werden, wobei die eingesetzten Linearführungen die entscheidende Basis bilden. Dieser Tatsache bewusst, haben Ingenieure und Techniker von Schneeberger mit der Monorail MR-Baureihe Profilschienenführungen entwickelt, die exakt für diese Aufgaben ausgelegt sind und in fünf Baugrößen zur Verfügung stehen. Sie lassen sich standardmäßig bei normalen Einsätzen mit bis zu 50 m/s2 beschleunigen und sind für Geschwindigkeiten bis 3 m/s ausgelegt.

Als Topmodell verfügt die Monorail MR 100 über eine Tragfähigkeit von 1,5 Mega-Newton (150 Tonnen), was sie für besonders schwere Lasten prädestiniert. Dabei kann Schneeberger jede Baugröße in der anwendungsspezifisch angepassten Genauigkeitsklasse liefern – von G3 (Standard) über G2 und G1 bis hin zur hochgenauen G0. Als sinnvolle Ergänzung lässt sich darüber hinaus das Längenmesssystem AMS integrieren.

Allen Monorail MR gleich ist auch der grundsätzliche, technische Aufbau. Der Grundkörper des Führungswagens sowie die Schiene sind aus hochwertigem gehärtetem Stahl hergestellt. So lässt sich eine hohe Lebensdauer gewährleisten. Als Wälzkörper kommen speziell geformte Rollen zum Einsatz, was für die extreme Steifigkeit sowie die hohe dynamische und statische Tragfähigkeit der Systeme von großer Bedeutung ist.

Um das Eindringen von Schmutz sowie das Austreten von Schmierstoff zu verhindern, haben die Entwickler doppellippige Querabstreifer an die stirnseitigen Endplatten angebracht. Sind Einsätze unter extremen äußeren Bedingungen vorgesehen, stellt Schneeberger optional zusätzliche Abstreifer zur Verfügung. Diese lassen sich sogar direkt über die Schiene stülpen, sodass sie selbst zwischen den Führungswagen einfach ausgetauscht bzw. ergänzt werden können.

Die Führungswagen der MR-Baureihe besitzen bis zu 20 verschiedene Schmieranschlüsse, die je nach Anwendung in Betrieb genommen werden. Dabei sind auch Spezialschmieranschlüsse für Kurzhub-Einsätze, unabhängige Schmierung der Laufbahnen und Öl-Luft-Minimalmengenschmierung vorhanden. Die maximal einteilig lieferbare Schienenlänge beträgt bei den Baugrößen 25, 35, 45, 55 und 65 jeweils 6000 mm. Die große MR 100 wird mit bis zu 3000 mm gebaut. Größere Längen lassen sich durch das exakte aneinanderstoßen mehrerer Schienenstücke problemlos realisieren.