Für jeden Einsatzzweck den richtigen Mineralguss

04.05.2018

Mit selbst entwickelten Komponenten aus Mineralguss ist die SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Industriezweigen erfolgreich vertreten. Kundennutzen Der Hauptkundennutzen von SCHNEEBERGER-Mineralguss liegt in der Vielfalt der Anwendungsmög

Mit selbst entwickelten Komponenten aus Mineralguss ist die SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik seit vielen Jahren in unterschiedlichsten Industriezweigen erfolgreich vertreten.

Kundennutzen

Der Hauptkundennutzen von SCHNEEBERGER-Mineralguss liegt in der Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten für Maschinen in allen erdenklichen Grössen. Mineralguss ist dabei nicht nur günstiger als etwa Grauguss, sondern zeichnet sich auch durch ein fünf bis zehnmal besseres Schwingungsverhalten sowie durch eine hohe chemische Beständigkeit aus. Da der Polymerbeton (Kies mit Kunstharz als Bindemittel) zudem nur bei ca. 60 °C vergossen wird, können gleich Verbindungsteile, Rohre, Leitungen sowie Sensorik und Messtechnik in die Konstruktionen eingegossen werden.

Beispiel Maschinenbett

Ein Blick in die Form eines Maschinenbetts für eine Funkenerosionsanlage vor dem Giessen (Bild links) zeigt einige der oben erwähnten Vorteile von Mineralguss. Zu sehen sind Kunststoffrohre, die fest im Maschinenbett eingegossen werden. In der fertigen Anlage dienen sie später für verschiedenste Versorgungsleitungen. Ebenso sind diverse Gewindeeinsätze zu erkennen, die später als Schnittstellen zu weiteren Maschinenkomponenten dienen. Der fertige Abguss verlangt nach der Ausformung (Bild rechts) lediglich noch nach einer Nachbearbeitung der präzisen Anschlussflächen. Das alles verringert den Aufwand – und damit die Kosten – im Vergleich zu einem Maschinenbett aus Stahl- oder Eisengusswerkstoffen erheblich. Und nicht zuletzt ist Mineralguss ein ökologisch nachhaltiger Werkstoff, der zu nahezu 100 % wiederverwendbar ist.

Kombiniert mit Lineartechnologie
 

Selbstverständlich lassen sich auch Mineralguss und Lineartechnologie von SCHNEEBERGER bestens miteinander verbinden. Gerade auch, weil Mineralguss eine ähnliche Wärmeausdehnung hat wie Stahl. Die Kombination mit MONORAIL-Profilschienenführungen von SCHNEEBERGER hat sich entsprechend schon vielfach im Einsatz bei höchster Präzision bewährt.

Breites Anwendungsgebiet

Mit seinen typischen Eigenschaften und Vorteilen eignet sich Mineralguss aber längst nicht nur für den Werkzeugmaschinenbau. Auch in vielen weiteren Branchen weiss man die Vorteile dieses Werkstoffs zu schätzen und zu nutzen, was ihm ein breites Einsatzgebiet eröffnet. SCHNEEBERGER Mineralguss wird daher ebenso erfolgreich in der Medizinaltechnik, der Solar-, Elektronik- und Verpackungsindustrie eingesetzt, um hier ein paar Beispiele zu nennen.