Spitzenleistung dank SCHNEEBERGER Mineralguss

28.06.2019

SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik in Tschechien entwickelt und produziert seit vielen Jahren Komponenten aus Mineralguss für verschiedenste Industriezweige. Darunter Einzelteile, aber auch ganze Systembaugruppen, direkt an die Montagelinie geliefert. Für bestimmte Anwendungen ve

SCHNEEBERGER Mineralgusstechnik in Tschechien entwickelt und produziert seit vielen Jahren Komponenten aus Mineralguss für verschiedenste Industriezweige. Darunter Einzelteile, aber auch ganze Systembaugruppen, direkt an die Montagelinie geliefert. Für bestimmte Anwendungen verfügt SCHNEEBERGER mit dem neuen Gusswerkstoff techcon® zudem über eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichem Mineralguss.

Unser Kompetenzzentrum
Seit 2007 werden im Werk in Cheb (Tschechien) ganz unterschiedliche Komponenten aus Mineralguss hergestellt. Hier befindet sich das SCHNEEBERGER Kompetenzzentrum für diesen Werkstoff und seine laufende Weiterentwicklung. So präsentiert sich das Angebot heute mittlerweile von einzelnen Maschinen-Komponenten bis hin zu ganzen, direkt an die Montagelinie gelieferten Systembaugruppen. Neben der Entwicklung und Fertigung in Cheb, verfügt SCHNEEBERGER Mineralguss auch über eine eigene Produktionsstätte in China. Die Herstellung von der Gussform über den eigentlichen Guss bis hin zur Nachbearbeitung erfolgt selbstständig im eigenen Werk.

Vorteile Mineralguss!
Mineralguss ist ideal für Rahmenkonstruktionen. Der Polymerbeton mit Epoxidharzen als Bindemittel, hat bei Kostenvorteilen von bis zu 30% gegenüber Stahl- und Eisengusswerkstoffen klare technologische, ökonomische und ökologische Vorzüge. Mineralguss hat eine exzellente Vibrationsdämpfung, eine hohe chemische Beständigkeit und wichtige thermische Vorzüge (Wärmeausdehnung ähnlich wie bei Stahl). Verbindungsteile, Leitungen sowie Sensorik und Messtechnik lassen sich in die Konstruktion eingiessen. Damit eignet sich der Werkstoff nicht nur für den Werkzeugmaschinenbau, sondern unter anderem auch für Anwendungen in vielen weiteren Branchen: Medizintechnik, Solar-, Elektronik- und Verpackungsindustrie. Mineralguss ist zu nahezu 100% rezyklierbar und erzeugt in der Herstellung deutlich weniger CO2 als Stahl- und Eisengusswerkstoffe.

techcon®, speziell entwickelte Zementmischung
Die jüngste Errungenschaft des Mineralgusskompetenzzentrums ist der Gusswerkstoff techcon®, eine Alternative zum Mineralguss. Ebenfalls kalthärtend, mit einer speziellen Zementmischung (an Stelle von Epoxidharzen), aber ähnlichen physikalischen Eigenschaften bei deutlich geringeren Kosten im Vergleich zum Mineralguss. Nachbearbeitung ist in ähnlichem Umfang möglich wie bei Mineralguss. Mit techcon® bietet SCHNEEBERGER für bestimmte Anwendungen wie Prototypen oder Kleinserien eine wirtschaftliche Alternative im Bereich der mineralischen Gusswerkstoffe.

Ideal in Kombination mit Lineartechnik
Mineralguss eignet sich natürlich ausgezeichnet zur Kombination mit den Lineartechnologiekomponenten von SCHNEEBERGER. Die bis zu zehn Mal bessere Dämpfung von Mineralguss gegenüber Stahl- oder Grauguss sorgt für eine hohe dynamische Stabilität der Maschinenstruktur. Beste Voraussetzung für die hochpräzisen Komponenten der SCHNEEBERGER Lineartechnik, deren Performance so optimal zur Wirkung gelangt.