Suchen

Umfrage Wenn das Büro zur Partnerbörse wird

| Redakteur: Jürgen Schreier

Obwohl die Partnerbörsen im Internet boomen, bietet der Arbeitsplatz offenbar noch immer die besten Chancen, einen Partner zu finden. Das teilt der Nachrichtendienst Meedia unter Berufung auf eine Umfrage des Männermagazins Playboy mit.

Firmen zum Thema

Büroflirts können schnell in die Binsen gehen. 8% der vom Playboy-Magazin befragten männlichen Angestellten durften nach einer Affäre im Betrieb ihrer Papiere abholen.
Büroflirts können schnell in die Binsen gehen. 8% der vom Playboy-Magazin befragten männlichen Angestellten durften nach einer Affäre im Betrieb ihrer Papiere abholen.
(Bild: Archiv)

Nach der Playboy-Umfrage hatte schion jeder Fünfte hatte in seinem Berufsleben eine Affäre am Arbeitsplatz. Dazu interviewte das traditionsreiche Erotikblatt 1500 männliche Angestellte. Allerdings mündet die Büro-Liebelei nicht immer in eine feste Beziehung. Teilweise gab es statt dem Ehering sogar einen "blauen Brief".

Die Details: 22 % der Befragten gaben an, mit einer Arbeitskollegin schon einmal eine Affäre gehabt zu haben. 44 % ließen sich ein- bis zweimal auf eine Romanze ein. 15 % der befragten Angestellten taten kund, sogar mehr als zehnmal den Seitensprung gewagt zu haben.

Oft führt die Büroromanze zur Kündigung

Dabei kann eine Liebelei im Büro ganz schön gefährlich sein. Denn 8% der Büroliebhaber saßen nach dem heißen Flirt auf der Straße. Kaum weniger unangenehm: 17 % mussten Spötteleien ihrer Kollegen ertragen. Immerhin endeten rund 30 % der Büroromanzen in einer festen Beziehung. Ei Teil davon erweist sich sogar als recht stabil, denn 9 % der Probanden gab an, immer noch mit derselben Partnerin liiert zu sein.

Bürobeziehungen über Hierarchieebenen hinweg sind allerdings eher selten: 34 % der befragten Männer hatten etwas mit einer gleichgestellten Kollegin, nur 5 % ließen sich auf ein Techtelmechtel mit einer Vorgesetzten ein. Als besonders liebestoll erweisen sich die älteren Semester: Am sexuell aktivsten im Büro sind laut der Playboy-Studie Männer zwischen 50 und 59 Jahren.

(ID:35776160)