Schwäbischer Werkzeugmaschinenhersteller mit gutem Ergebnis

Hermle erhöht Konzernumsatz auf 452 Millionen Euro

| Redakteur: Silvano Böni

(Bild: Pixabay)

Gute Zahlen von Hermle: Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 50 Millionen Euro an. 2019 soll trotz deutlichem Nachfragerückgang ein leichtes Umsatzplus und stabiles Ergebnis möglich sein.

Die Maschinenfabrik Berthold Hermle AG steigerte den Konzernumsatz 2018 nach vorläufigen Berechnungen auf über 452 Millionen Euro (Vorjahr 402,0 Millionen Euro). Der schwäbische Werkzeugmaschinenhersteller konnte sowohl im In- als auch im Ausland wachsen. Das Betriebsergebnis nahm gemäss dem noch ungeprüften Jahresabschluss konzernweit auf gut 111 Millionen Euro zu (Vorjahr 99,0 Millionen Euro). Grundlage für die solide Entwicklung war die länger als erwartet anhaltende gute Konjunktur. Das Ergebnis profitierte darüber hinaus im vierten Quartal von einem günstigen Produktmix, Versicherungsentschädigungen und Währungsgewinnen, sodass im ersten Halbjahr entstandene Währungsverluste und hohe Rohstoffkosten kompensiert werden konnten.

Nachfrageabschwächung erwartet

Auf Basis des hohen Auftragsbestands hält Hermle 2019 trotz der konjunkturellen Abkühlung sowie zahlreicher politischer und gesamtwirtschaftlicher Risiken eine stabile bis leicht positive Umsatzentwicklung und ein Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau für möglich. Die Nachfrage dürfte sich allerdings erheblich abschwächen: Aufgrund der ungewöhnlich hohen gesamtwirtschaftlichen Risiken in Europa, China, aus Handelskonflikten und für die Automobilindustrie geht das Unternehmen beim Auftragseingang von Rückgängen um bis zu 20 Prozent aus und schliesst auch stärkere Einbussen nicht gesichert aus. Auf eine Nachfrageabschwächung ist Hermle aber bestmöglich vorbereitet. Infolge der hohen Kapazitätsauslastung im vergangenen Jahr und Anfang 2019 sind die Gleitzeitkonten der Mitarbeiter stark gefüllt, was dem Unternehmen gemeinsam mit seiner finanziellen Unabhängigkeit – Hermle hat keinerlei Bankverbindlichkeiten – eine sehr gute Anpassungsfähigkeit verleihen dürfte.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45815646 / Wirtschaft )