Siams 2016

Innovationen aus der Welt der Mikrotechnik

| Redakteur: Anne Richter

Fast 170 Innovationen werden auf der Siams 2016 in Moutier von den Ausstellern vorgestellt werden.
Bildergalerie: 2 Bilder
Fast 170 Innovationen werden auf der Siams 2016 in Moutier von den Ausstellern vorgestellt werden. (Bild: Siams Moutier)

Vom 19. bis 22. April 2016 werden auf der Siams mehr als 430 Aussteller ihre Innovationen aus der gesamten Prozesskette der Präzisionsmechanik und Mikrotechnik präsentieren. Für die diesjährige Veranstaltung hat die Faji, Organisatorin der Fachmesse, die Aussteller gefragt, welche Innovationen sie auszustellen gedenken. Daraufhin ist eine wahre Lawine an Antworten eingetroffen.

ari. Der Schweizer Jura ist die Wiege der Uhrmacher- und Werkzeugindustrie und eines ganzen Ökosystems, das auf Qualitäts- und Präzisionsarbeit beruht. Auf der Siams ist die ganze Produktionskette vertreten: Werkzeugmaschinen und Roboter in Aktion, passendes Zubehör und geeignete Peripheriegeräte, Werkzeuge, Zubehör und Verbrauchsmaterial auf Mass, massgeschneiderte Prüf-, Reinigungs- und Bearbeitungsmittel sowie spezialisierte Subunternehmer.

Fast 170 Innovationen an der Siams

Innovation dreht sich um die Idee der Neuheit und Entwicklung. Gleich, ob man nun über eine technische Innovation (in grossen oder kleinen Schritten), eine organisatorische oder eine das Marketing oder den Verkauf betreffende spricht – es handelt sich immer um eine grundsätzliche Einstellung, und diese muss zwingend kundenorientiert sein. Wenn es etwas gibt, über das sich alle Beteiligten einig sind, so ist das die Idee einer kundenoptimierten Lösung.

Was genau bietet die Siams ihren Kunden an Innovativem? Pierre-Yves Kohler, CEO: «Die Siams gilt als ideales Instrument für in der Mikrotechnik tätige Unternehmen, und daran haben wir auch nichts geändert. Aber wir haben Tools geschaffen, die unseren Kunden eine noch positivere Erfahrung erlauben sollen. Als Organisatoren einer Fachmesse ist es schliesslich unsere Aufgabe, ihnen zu helfen, sich besser zu präsentieren und sichtbarer zu werden.» Zu diesem Zweck haben die Veranstalter vor allem ein System zur Veröffentlichung von News eingerichtet, das den Ausstellern erlaubt, unkompliziert über die Website der Siams und die sozialen Netzwerke zu kommunizieren. «Mit den von unseren Kunden selbst veröffentlichten News und denen, die wir direkt erhielten, haben unsere Kunden beinahe 170 Innovationen für die Siams angekündigt», so der CEO.

Kein Röstigraben mit der Siams

Mehr als 430 Aussteller werden ihre Neuheiten und Lösungen aus der Welt der Mikrotechnik vom 19. bis 22. April 2016 in Moutier präsentieren. Die Aussteller der Siams 2016 kommen zu 46,4 Prozent aus der französischen Schweiz, davon 34 Prozent aus der näheren Juraregion, zu 44 Prozent aus der Deutschschweiz und zu 9,6 Prozent aus dem Ausland. «Moutier liegt ideal inmitten des Schweizer und europäischen Markts der Mikrotechnik, und wir sind vermutlich die einzige Messe der Welt, die einen solchen Gateway zwischen den einzelnen Regionen repräsentiert», so Account Managerin Laurence Gygax. Der CEO fügte hinzu: «Wir sind sehr stolz darauf, dass wir mit der Siams keinen Röstigraben schaffen, sondern eine Brücke zwischen den Sprachgemeinschaften der Schweiz. Wir öffnen die Romandie den Deutschschweizern und umgekehrt.» Mit 17 000 Besuchern war die Siams 2014 ein grosser Erfolg und die Organisatoren erwarten für 2016 ein ähnliches Resultat.

Eintrittskarte als Gratis-Download erhältlich

Ein Anmeldesystem für Besucher wurde eingerichtet. Vom 20. Januar an können sich alle an einem Besuch der Siams Interessierte anmelden und eine Gratis-Eintrittskarte von der Siams-Website unter www.siams.ch/tickets runterladen. Dieses System ersetzt die Vorgehensweise früherer Jahre (Kartontickets, die an der Kasse eingetauscht werden mussten). Es wird nicht nur erlauben, die Besucherzahl genauer zu eruieren, sondern auch beim Eintritt zu den Hallen Zeit zu sparen. «Wir müssen noch weit herum allen mitteilen, dass der Messebesuch ab der Siams 2016 gratis ist, dass man sich dazu aber online anmelden muss», so Pierre-Yves Kohler, der CEO, der hinzufügte: «Natürlich wird man auch in Zukunft die Messe ohne vorherige Anmeldung aufsuchen können, aber das erfolgt dann eben vor Ort und gegen Bezahlung.» Wir empfehlen deshalb allen interessierten Personen, ihren Gratiseintritt online zu bestellen.

Ergänzendes zum Thema
 
Messedaten in Kürze

SBB-Kombiticket

Wie bereits bei früheren Veranstaltungen bietet die Siams ein SBB-Arrangement an, das den Kunden mit einer Eintrittskarte zur Siams erlaubt, von einem 20-Prozent-Rabatt auf das Zugbillett und den kostenlosen Shuttleservice ab dem Bahnhof von Moutier zum Forum de l’Arc zu profitieren. Das Angebot ist vom 1. April an an allen Bahnhöfen erhältlich, oder vom Rail Service unter der Nummer 0900 300 300, an den meisten Billettautomaten und online. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43909022 / Messen & Events)