Swissmen Symposium 2013

USA: Renaissance der industriellen Fertigung?

03.09.13 | Redakteur: Susanne Reinshagen

Herzlich Willkommen beim 11. Swissmem Symposium!
Bildergalerie: 64 Bilder
Herzlich Willkommen beim 11. Swissmem Symposium! (Bild: Swissmem)

>> Nach Deutschland ist die USA für die Schweizer MEM-Industrie der zweitwichtigste Exportmarkt. 2012 erreichten die Ausfuhren einen Wert von fast CHF 6,8 Milliarden. Unter «USA oder die Renaissance der industriellen Fertigung» beschäftigte sich das 11. Swissmem Symposium im Lake Side, Zürich, mit Potentialen des Werkplatzes Schweiz in den USA.

Renaissance der industriellen Fertigung in den USA: Erneut wählte Swissmem für ihr alljährliches Symposium ein aktuelles Thema. Und wieder schafften es die Organisatoren dafür kompetente Fachleute aus dem In- und Ausland als Referenten zu gewinnen, was einmal mehr für ein volles Haus gesorgt hat.

Hans Hess, Präsident der Swissmem, erinnerte daran, dass die Entwicklung der Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM-Industrie) im ersten Halbjahr 2013 zeige, dass die Branche nach wie vor unter grossem Druck steht. Rückläufig waren die Exporte nach Asien (-3,6 %) und Europa (-0,9 %). Hess: «Hingegen stiegen jene in die USA um 1,7 %.» Positive Einschätzungen der Unternehmen über die künftigen Auftragsentwicklungen sowie das moderate Wirtschaftswachstum im Hauptmarkt EU führten nun zur Hoffnung für eine positive Trendwende im zweiten Halbjahr. Generell sehe er seit Juli einen Silberstreifen am Horizont.

Der Anteil an den MEM-Ausfuhren in die USA betrug im vergangenen Jahr 10,5 %. Es bestünden gute Chancen, dass diese Entwicklung des US-Marktes sich fortsetze. Die 5 wichtigsten Handlungsfelder dazu: Produktivität steigern, Agilität erhöhen (generell schnellere Anpassungen), Innovationen verstärken, Fachkräfte ausbilden, Chance der Globalisierung nutzen. Die USA ist dynamisch und im Umbruch. Die Potentiale für MEM-Firmen standen im Fokus des Symposiums.

Investitionen in den USA

In seinem Referat «Investitionen der Industrie in den USA heute» nahm Steve Kline jr. Gardner Business Media, Cincinnati, beschrittene Wege der letzten 50 Jahre, die momentane Situation und den Aspekt «Wohin geht die Reise?» unter die Lupe.

Ausgehend von der Frage, ob die Investitionen in Ausrüstungsgüter in den USA eine Konsequenz der Auferstehung der Fertigungsindustrie seien, zeigte er anhand von Graphiken Entwicklungen und Zusammenhänge von Arbeitsplatzzahlen, Produktionsvolumen und Investitionen. Es stimme zwar, dass die Beschäftigung in der Fertigungsindustrie zurückgegangen sei und die Importe zugenommem hätten, doch die Herstellung von Verbrauchsgütern in den USA sei vor der Finanzkrise 2008 kontinuierlich angestiegen. Die wichtigsten Gründe für den Ursprung der erhöhten Nachfrage nach Ausrüstungsgütern seien unter andrem die Kapazitätsauslastung, die industrielle Produktion, Bestellungen von Investitionsgütern, Zinssätze und nicht zuletzt die Devisenkurse.

Die Bilanz von Steve Kline jr.: Er sieht die Möglichkeiten von MEM -Firmen in den USA sehr optimistisch.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42291510 / Messen & Events)

Aktuelle Stellenanzeigen

Servicetechniker für CNC-Werkzeugmaschinen

Stellenanzeige - Schweiz. Maschinen Import AG

Servicetechniker für CNC-Werkzeugmaschinen

Zur Verstärkung unseres Kundendienstes suchen wir einen einsatzfreudigen und versierten Praktiker als Servicetechniker für CNC-Werkzeugmaschinen. lesen

Verkaufsberater im Aussendienst Hochleistungswerkzeuge

Stellenanzeige - Schweiz. Maschinen Import AG

Verkaufsberater im Aussendienst Hochleistungswerkzeuge

Wir suchen eine engagierte und fachlich kompetente Verkäuferpersönlichkeit als Verkaufsberater im Aussendienst für Hochleistungswerkzeuge. lesen

SMM Newsletter

Informationen aus der Branche für die Branche von unseren Fachredaktoren für Sie aufbereitet.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.
Prodex Award 2016
Online Redaktion

Welche Themen würde Sie gerne lesen? Haben Sie Feedback zu unserer Website? Konktaktieren Sie unsere Online Redaktion