Premiere für BWB-Ampho Ausstellungsdebütant an der Siams

Redakteur: Silvano Böni

Das regional verankerte Unternehmen BWB-Ampho aus La Chaux-de-Fonds lässt die Besucher während der Siams«hinter die Türen» der vier Ateliers blicken.

Firma zum Thema

(Bild: BWB-ampho / patriceschreyer.com)

Der Oberflächenveredler ist hauptsächlich in der Uhrenbranche tätig und bietet ein breites Spektrum an Verfahren für metallische Kleinteile. Brasage, Galvano, Sablage und Câbles heissen die Ateliers und schaffen Diversität und Kreativität. «Vier unterschiedliche Ateliers und trotzdem kommt alles aus einer Hand», meint Geschäftsführer Serge Wainsenker und fügt hinzu: «der Kunde, sein Anliegen und die bestmögliche Lösung stehen im Zentrum – auch wenn ein Auftrag am Ende in mehreren Ateliers bearbeitet wird». Elektrolytische Prozesse mit den unterschiedlichsten Ausgangsmaterialien gehören ebenso zum Alltag der BWB-Ampho wie präzise Löt- oder Schweissverfahren, partielles Abdecken, Sandstrahlen, Glanzpolieren oder das Fertigen von Schmuck aus Edelstahlseilen.

(ID:45190942)