Euroblech 2016 Biegen 4.0 mittels adaptiver Technologie

Redakteur: Luca Meister

Firmen zum Thema

(Bild: Salvagnini)

Das Biegezentrum «P4» von Salvagnini wurde für die Zukunft entwickelt respektive für das Gerechtwerden wechselhafter Produktionstendenzen. Mit Vorrichtungen für das automatisierte Blechhandling kann es auf einfache Weise in die Fabrik 4.0 integriert werden. Ein wichtiges Merkmal der neuesten Generation Salvagnini-Biegezentren ist die neue adaptive «MAC 2.0»-Technologie, mit der Biegezentren während des Prozesses eventuelle Materialabweichungen messen. Sollten die Abweichungen ausserhalb der Toleranzgrenze liegen, werden sie durch die Anpassung der Biegewangenbewegungen automatisch kompensiert. Dadurch bleibt die Teilequalität, auch bei Materialänderungen, konstant, was auch die Produktivität optimiert. Die neue Technologie trägt zudem zur Senkung der Kosten pro Teil bei, denn die Biegezentren liefern genauste Ergebnisse unabhängig von der Materialqualität. Mit 40 Jahren Erfahrung und Kompetenz ist Salvagnini zuverlässiger Partner für alle Blechverarbeiter, die Industrie 4.0 umsetzen wollen. Die grosse Auswahl an Maschinenmodellen bietet für das «Biegen 4.0» hochflexible Prozesse.

(ID:44288564)