Suchen

Entwicklungslösung >> Neues CAN-Open Master API

| Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

CAN-open Master API
CAN-open Master API
(Bild: Ixxat)

Mit dem CAN-Open Master API bietet das Unternehmen Ixxat laut eigenen Aussagen eine Lösung für die schnelle und einfache Entwicklung von PC-basierten CAN-Open Steuerungs-, Test- und Serviceanwendungen unter Microsoft Windows an. Die Version 6 unterstützt neben den aktiven CAN-Karten des Unternehmens auch die preisgünstigen passiven Karten der neuesten Generation. Hierbei können bis zu 12 CAN-Karten im Parallelbetrieb sowie je nach verwendeter Hardware bis zu 4 CAN-Kanäle pro Karte verwendet werden. Die neuen Funktionen des CAN-Open Master API V6 beinhalten die Unterstützung der neusten CiA Spezifikationen CiA 301 (CAN-Open Application Layer and Communication Profile) in der Version 4.2 und CiA 305 (CAN-Open Layer Setting Services and Protocols) in der Version 2.2. Ein wichtiges Feature der neuen CiA 301 Spezifikation ist die Erweiterung SYNC-Protokolls, die es dem Systemintegrator erlaubt temporäre Nachrichten-Bursts beim synchronen Betrieb grosser CAN-Open-Netzwerke zu vermeiden. CiA 305 beinhaltet ein erweitertes Such- und Konfigurationsprotokoll (Layer Setting Services Fastscan) welches die dynamische Zuweisung von Node-IDs bei CAN-Open LSS Slave-Geräten vereinfacht. Die CAN-Open Master API Programmierbibliothek unterstützt Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 in 32 und 64 Bit. Neben der DLL sowie einem ausführlichen Benutzerhandbuch sind zahlreiche Beispielanwendungen für C, C++, C#, Delphi und VB.net im Lieferumfang enthalten. <<

(ID:35326820)