Suchen

Bright World of Metals 2015 Hightech aus einem Guss

| Redakteur: Luca Meister

Das Metallmessen-Quartett Gifa, Metec, Thermprocess und Newcast ist mit einem Rekordergebnis in Düsseldorf an den Start gegangen. Erstmals in der fast 60-jährigen Messegeschichte haben die Veranstaltungen mit 2 124 Ausstellern die 2 000er Marke durchbrochen.

Firmen zum Thema

(Bild: SMM)

Unter dem Motto «The Bright World of Metals» trifft sich diese Woche in Düsseldorf das weltweite «Who is Who» der metallurgischen und giessereitechnischen Branchen.

«EcoMetals»

Thematisch stehen in diesem Jahr Ressourcenschonung und Energieeffizienz noch stärker im Fokus der Messen als noch vor vier Jahren. Waren es damals noch einige wenige Unternehmen, die sich die Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hatten, wird das Thema 2015 bei einer Vielzahl der europäischen Unternehmen grossgeschrieben. Dies hängt natürlich auch mit den energieintensiven Branchen des Giessens sowie der Stahl- und NE-Metallerzeugung zusammen. Vorgestellt werden Neuheiten und Schlüsseltechnologien, die zu einer Wirkungsgradmaximierung und reduzierten CO2-Ausstössen führen und damit einen aktiven Klimaschutz erwirken.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 37 Bildern

Besondere Beachtung erfahren auch 2015 die Aussteller, die sich an der «EcoMetals»-Kampagne der Messe Düsseldorf beteiligt haben. Hier stellen Unternehmen ihre Innovationen bei energieeinsparender Produktion, Material- und Ressourceneffizienz, klimaverträglichem Einsatz erneuerbarer Energien sowie optimiertem Energiecontrolling vor.

Erstes 3D-Drucksystem für Serienfertigung

ExOne, der Spezialist für die additive Fertigung im Sanddruckverfahren, präsentiert auf der Gifa erstmals sein neuestes und bis dato leistungsstärkstes 3D-Drucksystem «Exerial». Das System ist das erste, mit dem über das Rapid Prototyping hinaus eine industrielle Serienfertigung möglich sein soll. «Es erfüllt alle Anforderungen an ein modernes, zukunftsfähiges 3D-Drucksystem wie zum Beispiel höheres Druckvolumen, um den Faktor 3 bis 4 höhere Druckgeschwindigkeit sowie verbesserte Automation mit einfacherer Bedienbarkeit und industrielle Serienfertigung», erklärt Rainer Höchsmann, Europa-Geschäftsführer von ExOne und Chief Development Officer. «Wir setzen weiterhin auf die Binder Jetting Technologie, die sich als nachhaltigste Lösung im Vergleich zu anderen 3D-Druckverfahren durchgesetzt hat.»

(ID:43470480)