Suchen

Technologiestandort Schweiz 2020: SCHMOBI Investition in neuste Sägetechnologie

Redakteur: Konrad Mücke

Sägen von Stahl gehört zu den Kernkompetenzen von SCHMOBI. Über 60 Prozent der Auftragspositionen sind auf ein Fixmass zugeschnitten. Das sind rund 3,5 Millionen hochpräzise Sägezuschnitte pro Jahr.

Firma zum Thema

Geschäftsleiter Peter Breitenmoser (links) gemeinsam mit Daniel Schmucki, Gruppenleiter Sägecenter, vor der neuen Sägeanlage.
Geschäftsleiter Peter Breitenmoser (links) gemeinsam mit Daniel Schmucki, Gruppenleiter Sägecenter, vor der neuen Sägeanlage.
(Bild: SCHMOBI)

SCHMOBI, so das Kürzel für die SCHMOLZ + BICKENBACH Stahlcenter AG, ist eines der führenden Schweizer Stahlhandels­unternehmen. Kernstück des innovativen Servicecenters sind die modernen Hochregallager, der leistungsstarke Maschinenpark mit über 30 Sägen und das vollautomatische Sägecenter. Die jüngste Investition ist ein Amada Hartmetall-Kreissägeautomat, der komplett in das modular aufgebaute Sägecenter integriert ist. Als Schnittstelle zwischen Lagersystem und Sägemaschine gewährleisten die Picksysteme die automatische Bestückung der Sägezelle. Die Sägeabschnitte werden direkt in den bereitgestellten Behälter zugeführt. Das Restmaterial lagert der Pickingroboter nach dem Sägeauftrag in die Ausgangskassette des Hochregallagers zurück. «Die Investition in neuste Sägetechnologie und automatisierte Handlingsprozesse unterstreicht unsere hohe Kompetenz als Stahldienstleister», sagt Geschäftsleiter Peter Breitenmoser. Weitere Investitionen in die Zukunft sind bereits geplant.

Gesamte Prozesskette im Griff

«Im Stahlportal können unsere Kunden die benötigten Stahlwerkstoffe im gewünschten Fixmass einfach online beschaffen. Die Verfügbarkeit ab Lager wird ihnen dabei in Echtzeit angezeigt», erklärt Peter Breitenmoser. «Was im Stahlportal bestellt wird, wird direkt in das ERP-System übermittelt und automatisiert als Auftrag angelegt. Kurz darauf ist der Sägeauftrag bereits im Betrieb, wird exakt konfektioniert, sauber verpackt und für die zuverlässige Just-in-time-Lieferung mit eigenem Fuhrpark bereitgestellt», so Breitenmoser über die effiziente Auftragsabwicklung. «Wir wollen auch in Zukunft erfolgreich Stahl verkaufen, online wie offline, und die gesamte Lieferkette bis hin zum Kunden beherrschen», ist das Ziel von Peter Breitenmoser und seinem eingespielten Team.

Bildergalerie

(ID:46935296)