Konstruktionselemente

Metallfedern praktisch auslegen

| Redakteur: Luca Meister

Metallfedern für den Extremfall von Gutekunst.
Bildergalerie: 6 Bilder
Metallfedern für den Extremfall von Gutekunst. (Bild: Gutekunst)

Druckfedern, Zugfedern und Schenkelfedern sind typische C-Teile: Sie stehen nicht im Fokus des Beschaffungsprozesses, werden aber in nahezu allen technischen Anwendungen verbaut. Dabei können die Anforderungen an die Federauslegung sehr vielseitig und individuell sein.

Wie wird die Feder belastet? Auf Druck, Zug oder Biegung? Ist diese klein oder gross? Mit geformten Enden oder geradlinig? Extrem widerstandsfähig oder Standard? Lineare oder progressive Kennlinie? Es ist wichtig, dass der Federnanbieter flexibel auf Kundenwünsche reagieren und neben den schnell ab Lager verfügbaren Standardfedern auch individuelle Spezialfedern liefern kann. Gutekunst Federn bietet mit seinem umfangreichen Katalogprogramm mit 12 603 Federbaugrössen ab Lager und der individuellen Federnherstellung bis zwölf Millimeter Drahtstärke genau diese Flexibilität. Passt eine der Katalogfedern in klassischer zylindrischer Bauform in Normalstahl EN 10270-1 und rostfrei 1.4310, dann ist der Bedarf schnell gedeckt. In speziellen Anwendungsfällen wird die Feder genau auf die Einbausituation und die individuellen Anforderungen abgestimmt: als zylindrische Feder, Kegelfeder, Tonnenfeder oder Bienenkorbfeder mit variablen Federkennlinien und Windungsabständen. Dabei erfolgt die Auslegung und Berechnung der Druckfedern, Zugfedern und Schenkelfedern nach DIN EN 13906 mit verschiedenen Konstruktionshilfsmitteln und dem Erfahrungsschatz von Gutekunst Federn.

Servicetools zur Federnentwicklung

Metallfedern sind kleine Kraftspeicher, die bei Belastung Energie aufnehmen und bei Entlastung wieder abgeben. Abhängig von den Anforderungen wird jede Feder aus Federstahldraht an einem Federwindeautomat hergestellt. Die Metallfeder ist somit ein rein mechanisches Produkt. Damit kommt der Federauslegung eine hohe Bedeutung zu, denn eine nachträgliche Änderung über ein Software-Update oder eine Funktionsanpassung ist nicht möglich. Folglich erfordert die Entwicklung einer Metallfeder besondere Aufmerksamkeit und auch spezielle Konstruktionshilfsmittel (Entwicklungstools) wie ein Federberechnungsprogramm sowie nutzenstiftende Informationen und Konstruktionsdaten in Form von CAD-Daten und Diagrammen. Und ausserdem natürlich einen erfahrenen Federnhersteller, der die geforderten Eigenschaften durch das richtige Winden von Federstahldraht erreicht.

Gutekunst Federn ist ein erfahrener Federnhersteller, der seit 1963 Metallfedern aus Federstahldraht herstellt. Das Unternehmen ist aber auch ein Servicedienstleister und Entwicklungshelfer rund um die Federntechnik, der für seine Kunden und Interessenten die richtigen Servicetools zur Federnentwicklung zur Verfügung stellt. Im Folgenden werden die Gutekunst-Servicetools zur Auslegung von Metallfedern vorgestellt:

Federnblog mit Beiträgen rund um Metallfedern

Unter blog.federnshop.com steht seit 2015 ein Infoblog über das Thema Metallfedern für jedermann zur Verfügung. Egal, ob ein Techniker auf der Suche nach Materialeigenschaften ist oder ein Ingenieur Berechnungsformeln zur Federnberechnung benötigt: Der von Gutekunst Federn geführte Infoblog dreht sich komplett um das Thema Metallfedern. Neben tief gehenden Produktinformationen vermittelt der Infoblog vor allem technisches Wissen und Know-how. Ein Redaktionsteam erstellt laufend interessante Beiträge zum Thema Metallfedern. Gerne werden auch Kundenanfragen zu ganz speziellen Themen aufbereitet. Hierfür können über das Fragezeichen rechts oben im Infoblog alle Fragen zum Thema Metallfedern gestellt werden, die schon immer von Interesse waren.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44375488 / Zulieferer)