Suchen

Gesponsert

Alfred Imhof AG: Vier Bausteine für eine komplette Automatisierungslösung MOVI-C®: Der modulare Automatisierungsbaukasten für Komplettlösungen aus einer Hand

MOVI-C® ist die Komplettlösung bei Automatisierungsaufgaben. Von der Software für Planung, Inbetriebnahme und Betrieb, über die elektronischen Steuerungs- und Regelungskomponenten, bis hin zum mechanischen Antrieb, dem Getriebemotor – von SEW-EURODRIVE erhalten Sie jede benötigte Automatisierungskomponente aus einer Hand. Selbstverständlich voll integrierbar in alle Automatisierungskonzepte.

Automatisierungsbaukasten MOVI-C.
Automatisierungsbaukasten MOVI-C.
(Bild: Alfred Imhof AG)

Egal ob Sie standardisierte Einachs- oder Mehrachsapplikationen realisieren oder aber individuelle, und/oder besonders komplexe Applikationen aus den Bereichen Motion Control oder Automatisierung umsetzen – mit MOVI-C® ist dies alles möglich.

Vier Bausteine bilden einen vollständigen Automatisierungsbaukasten, dessen Komponenten optimiert auf die jeweiligen Anforderungen kombiniert werden können:

1. Engineering-Software
2. Steuerungstechnik
3. Umrichtertechnik
4. Antriebstechnik

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Baustein 1

Engineering-Software MOVISUITE®

MOVISUITE® setzt neue Massstäbe für Engineering-Software in der Antriebstechnik. Neben deutlichen Zeit- und Kosteneinsparungen durch ein beschleunigtes Engineering überzeugt die Software vor allem durch ihre einzigartige Usability: Planung, Inbetriebnahme, Bedienung und Diagnose erfolgen schneller und einfacher als je zuvor.

Baustein 2

Steuerungstechnik MOVI-C® CONTROLLER

Mit dem MOVI-C® CONTROLLER wird mehr Spielraum in der Parametrierung möglich und weniger Programmieraufwand nötig. Das ist Dank bereits standardisierten MOVIKIT®-Modulen und der Softwareplattform MOVIRUN® möglich, senkt Kosten und reduziert die Komplexität. Die Steuerungstechnik ist zudem in den vier Leistungsklassen power, power eco, advanced und standard erhältlich. Nutzer profitieren von der einfachen zentralen Datenhaltung und der Auto-Reload-Funktion für den Achstausch. MOVI-C® CONTROLLER sind unter allen marktüblichen Steuerungssystemen anbindbar.

Baustein 3

Umrichtertechnik MOVIDRIVE®

Die Applikationsumrichter MOVIDRIVE® regeln und überwachen Synchron-, Asynchron- und Linearmotoren, mit und ohne Geber. Sie sind als modulares Mehrachssystem mit Einachs- und Doppelachsmodulen bis 180 A Nennstrom und als Kompaktgerät mit Netzanschluss bis 315 kW Nennleistung erhältlich. Die Sicherheitsfunktion STO in PL e ist bereits im Grundgerät integriert. Sicherheitsoptionskarten erweitern die Funktionalität mit mehr als 15 Sicherheitsfunktionen. Neben der besonders einfachen Inbetriebnahme und dem äusserst energiesparenden Betreib lässt sich die Applikation über MOVIKIT®-Module einfach und schnell realisieren.

Baustein 4

Antriebstechnik

Applikationsorientierte Vielfalt ist hier Programm: Wählen Sie Standard- und Servogetriebe in unterschiedlichen Baugrössen, Leistungen, Drehmomenten, Designs und variabler Oberflächenbeschaffenheit – kombiniert mit asynchronen oder synchronen Drehstrommotoren. Linearmotoren, Elektrozylinder sowie Bremsen, Einbaugeber und Diagnoseeinheiten komplettieren das vielfältige Angebot. Alle weltweit gültigen Zulassungen sind hierbei selbstverständlich.

NEU: Der Einkabelmotor mit digitalem Geber für synchrone und asynchrone Motoren.

Eigenschaften

Baustein 1: Engineering-Software MOVISUITE®

Engineering-Software MOVISUITE®
- Inbetriebnahme und Parametereinstellung der
Applikationsumrichter MOVIDRIVE®
- Optimierte Workflows für Profi- und für
Gelegenheitsanwender
- Schnelles und einfaches Einarbeiten der Nutzer
durch modernes Interaction-Design
- Intuitive Bedienbarkeit der Umrichterfunktionen wie
z.B. des Handbetriebs und der Inbetriebnahme des Antriebsstrangs
- Konfiguration und IEC-Programmerstellung der MOVI-C® Controller
- Parametereinstellung und Diagnose der MOVIKIT®-Module
- Datenmanagement
- Projektverwaltung
- Netzwerkscan und Gerätedarstellung
- Scope-Funktion
- Elektronischer Katalog für Produkte von SEW-EURODRIVE
- Umfangreiche kontextsensitive Hilfe

Baustein 2: Steuerungstechnik

MOVI-C® CONTROLLER
- Einfache und zentrale Datenhaltung
- Unter jedes marktübliche Steuerungssystem anbindbar
- Leistungsfähig und bedienerfreundlich
- Auto-Reload-Funktion für Achstausch
- Inbetriebnahme: Softwareplattform MOVIRUN®-Module
zum Parametrieren oder zum Programmieren
- Routing von PROFIsafe® zu den Achsmodulen
- Betrieb: Softwarebaukasten MOVIKIT® mit Funktionsbausteinen zur
einfachen Drehzahlregelung, Positionierung, Robotik, Kurvenscheibe, mechanisch
gekoppelte Achsen u.v.a.
- 1 x ETHERNET (10/100 BaseT) für Engineering oder TCP/IP und UDP über IED 61131-3- 1 x EtherCAT® / SBusPLUS® Master
Softwareplattform MOVIRUN®
MOVIRUN® flexible, die flexible und offene Plattform MOVIRUN® smart, die intelligente, rein parametrierbare Motion-Control-Plattform
- Automatisierung mit MOVI-C® und Fremdkomponenten
- Interpolierte Betriebsarten für anspruchsvolle
Motion-Control-Anwendungen
- Modernes Programmiersystem (IED 61131)
- Vorgefertigte Softwaremodule aus dem Softwarebaukasten
MOVIKIT® können in das Anwenderprogramm integriert werden
- Parametrieren statt programmieren
- Vorgefertigte Softwaremodule aus dem Softwarebaukasten MOVIKIT können über die definierte Feldbusschnittstelle an
übergelagerte Steuerungen einfach angebunden werden
- Kein zusätzlicher Programmieraufwand
- Garantierte, dokumentierte Funktionalität
Softwarebaukasten MOVIKIT®
- Grafische Konfiguration und Diagnose
- Verfügbar für MOVIDRIVE® technology, MOVIRUN® smart als rein parametrierbare Lösung mit Feldbusanbindung und MOVIRUN® flexible zur Einbindung ins IEC-Programm mit anwenderfreundlicher IEC-Schnittstelle verfügbar

Baustein 3: Umrichtertechnik

Umrichter MOVIDRIVE® Integr. Sicherheitstechnik MOVISAFE®
- Betrieb von synchronen und asynchronen Drehstrommotoren mit/ohne Geber
- Betrieb von Asynchronmotoren mit LSPM-Technologie
- Betrieb von synchronen und asynchronen Linearmotoren
- Besonders einfache Inbetriebnahme über elektronisches Typenschild oder elektronischen Katalog
- Einfache Inbetriebnahme unbekannter Motoren über Ausmessfunktion
- Energiesparfunktionen für Teillastbetrieb und Standby-Betrieb
- Betrieb von explosionsgeschützten Motoren möglich
- Sicherheitsfnktion STO im Grundgerät in PL e integriert
- Sichere Kommunikation via PROFINET/PROFIsafe
- Höherwertige Sicherheitsfunktionen sind auf der Sicherheitsoptionskarte MOVISAFE®, Typ CS…A, einfacher Karten- und Gerätetausch durch den steckbaren CRC-Speicher
- Einfache Inbetriebnahme durch Parametereingabe
- Diagnose und Scope-Funktionen sind in der Engineering-Software voll integriert
- Höherwertige Sicherheitsfunktionen: SS1, SS2, SOS, SLS, SSR, SSM, SLI, SLA, SDI, SBC

Baustein 4: Umrichtertechnik

Getriebe Motoren
- Fünf Standardgetriebereihen mit Abtriebsdrehmomenten von 25 Nm bis 50‘000 Nm
- Zwei Servogetriebereihen mit Nennmomenten von 25 Nm bis 3‘000 Nm
- 2-, 4- und 6-polige Drehstrommotoren
- Polumschaltbare Drehstrommotoren mit Leistungen von 0.09 kW bis 225 kW und Wirkungsgradklassen von IE1 bis IE4
- Drehfeldmagnetmotoren, Einphasenmotoren, aseptische Motoren und Motoren in Ex-Schutzausführung
- Synchrone und asynchrone Servomotoren (auch in Ex-Schutzausführung)
- Linearmotoren und Elektrozylinder
- Bremsen, Geber, Steckverbinder, Fremdlüfter, spezielle Beschichtungen und Anstriche

Kontaktangaben


Alfred Imhof AG
Jurastrasse 10
4142 Münchenstein
Tel. +41 (0)61 417 17 51
Fax +41 (0)61 417 17 00
francesco.Augello@imhof-sew.ch
www.imhof-sew.ch

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:44655526)