Reinigen, Aktivieren, Beschichten

19.04.2010 | Redakteur: Redaktion SMM

Die Plasmabrush-Technologie vereint die Vorteile von Niederdruck-Plasmaverfahren wie hohe Plasmaaktivität und geringe thermische Materialbelastung mit der einfachen Automatisierbarkeit von Atmosphärendruckplasmen.
Die Plasmabrush-Technologie vereint die Vorteile von Niederdruck-Plasmaverfahren wie hohe Plasmaaktivität und geringe thermische Materialbelastung mit der einfachen Automatisierbarkeit von Atmosphärendruckplasmen.

Firmen zum Thema

Mit kalt-aktiven Plasmawerkzeugen zum Reinigen, Vorbehandeln und Aktivieren sowie zur Beschichtung der Firma Reinhausen Plasma aus Regensburg lassen sich Applikationen realisieren, die bisher nicht möglich waren.Vor allem temperaturempfindliche Substrate und dünnwandige Konturen können behandelt werden.

Ob beschichten, verkleben, vergiessen, bedrucken, lackieren oder beschäumen - eine optimale und dauerhafte Verbindung lässt sich bei vielen Substraten nur durch eine Vorbehandlung der Oberfläche erzielen. Um die Haftfestigkeit von Oberflächen für einen nachfolgenden Prozess zu modifizieren, kommt häufig eine Plasmabehandlung zum Einsatz - vorzugsweise unter Atmosphärendruck.

Plasmabrush - materialschonende Vorbehandlung

Mit der patentierten Plasmabrush-Technologie bietet die Reinhausen Plasma GmbH ein kaltaktives Plasmawerkzeug, das die Vorteile von Niederdruck-Plasmaverfahren wie hohe Plasmaaktivität und geringe thermische Materialbelastung mit der einfachen Automatisierbarkeit von Atmosphärendruckplasmen vereint. Spezifische physikalische Eigenschaften sorgen bei der Oberflächenbehandlung von Metallen, Kunststoffen (z.B. PMMA, POM, PP, PE, PA 6, PA 12, Elastomeren und Silikonen), Glas, Keramik und Papieren mit den kaltaktiven Plasmaerzeugern Plasmabrush PB1 und PB2 ausserdem für ein Plus an Prozesssicherheit und Effizienz.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.