13 Leitmessen bieten chancenreiche Synergien

Redakteur: Hermann Jörg

>> Als weltweit bedeutendstes Technologieereignis wird die Hannover Messe vom kommenden 4. bis 8. April mit insgesamt 13 Weltleitmessen an den Start gehen. Die diesjährige Veranstaltung postuliert «Smart Efficiency» als über- geordnetes Thema. Industrieautomation, Energietechnologien, Antriebs- und Fluidtechnik, Industrial Supply und Dienstleistungen sowie Zukunftstechno- logien sind weitere zentrale Themen der Veranstaltung.

Anbieter zum Thema

Nach wie vor dominierend: Der Ausstellungsbereich Industrial Automation. (Bild: Deutsche Messe AG)
Nach wie vor dominierend: Der Ausstellungsbereich Industrial Automation. (Bild: Deutsche Messe AG)

Die Hannover Messe folgt wiederum ihrem bewährten Leitmessen-Konzept und vereint in diesem Jahr insgesamt 13 internationale Leitmessen, welche zusammen nahezu alle relevanten Technologien entlang der industriellen Wertschöpfungskette abbilden. Da einzelne der Leitmessen im Zwei-Jahres-Turnus, andere aber jährlich stattfinden, verändert sich aber die Branchenzusammensetzung der Gesamtveranstaltung von Jahr zu Jahr.

Als übergreifendes Thema postuliert die Messe in diesem Jahr den Begriff «Smart Efficiency». Unter dieser Überschrift präsentieren Aussteller in allen 13 Leitmessen entsprechende Schlüsseltechnologien. «Effizienz in den unterschiedlichen Bereichen ist seit Jahren das beherrschende Thema in der Industrie», erklärt Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG. «Aber bei der Gestaltung industrieller Prozesse geht es um mehr: Es geht um die intelligente Verbindung und Nutzung einzelner Effizienz-Potenziale. Smart Efficiency verbindet konkret die Bereiche Kosten-, Prozess- und Ressourceneffizienz. Erst das intelligente Zusammenspiel ermöglicht es Unternehmen, langfristig am Markt zu bestehen und international wettbewerbsfähig zu bleiben», so Dr. von Fritsch.

Bildergalerie

Viele Unternehmen haben die zurückliegenden wirtschaftlich schwierigen Zeiten clever genutzt und werden sich jetzt mit einer Fülle neuer Produkte und Lösungen in Hannover dem Weltmarkt präsentieren. Die Veranstalter rechnen mit weit über 4500 Innovationen, die auf der Messe präsentiert werden. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung durch die Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Die 13 internationalen Leitmessen in der Übersicht

In diesem Jahr vereint die Hannover Messe insgesamt 13 internationale Leitmessen (gegenüber deren neun im letzten Jahr). Es sind dies: Industrial Automation, Motion, Drive & Automation, Energy, Power Plant Technology, Wind, Mobili Tec, Digital Factory, Com Vac, Industrial Supply (früher Subcontracting), Coil Technica, Surface Technology, Micro Nano Tec und Research & Technology.

Industrial Automation

Internationale Leitmesse für Prozessautomation, Fertigungsautomation und Systemlösungen für Produktion und Gebäude (Hallen 8, 9, 11, 14 bis 17). Alle Bereiche der industriellen Automation sind in den insgesamt sieben Messehallen dieser Leitmesse vertreten, von der Industriekommunikation, der Mess- und Regeltechnik über den klassischen Maschinen- und Anlagenbau bis hin zur Robotik. Sie umfasst unter anderen folgende Sonderbereiche:

Metropolitan Solutions (Halle 8)

Dieser neue Ausstellungsbereich zeigt Innovationen für urbane Infrastrukturen und Grossstädte.

Bereits bisher präsentierten die Leitmessen Industrial Automation, Energy, Wind, Power Plant Technology sowie Mobili Tec Innovationen in den Bereichen Automation, Energie und Mobilität. Metropolitan Solutions knüpft hier an und bereitet Unternehmen eine internationale Bühne, um für städtische Energie-, Wasser-, Mobilitäts- und Gebäudeinfrastrukturen Zukunftsmodelle vorzustellen. Ergänzt wird dieser Ausstellungsbereich um ein Forum, auf dem internationale Experten umgesetzte Referenzprojekte präsentieren und das Zusammenspiel der eingesetzten Technologien erläutern.

Energie-Effizienz in Industriellen Prozessen (Halle 15)

Die «Efficiency Arena» umfasst einen Ausstellungsbereich sowie ein Vortragsprogramm. Unternehmen präsentieren Lösungen rund um die Optimierung des Energieverbrauchs. Gezeigt werden neueste Technologien, Dienstleistungen und Umsetzungsbeispiele zur Verbesserung der Energieeffizienz. Das vielseitige Vortragsprogramm der Arena deckt alle Bereiche industrieller Prozesse ab: von Fördern und Bewegen über Lüften, Verdichten und Pumpen bis hin zu Heizen und Kühlen.

Industrial IT

Das Thema Industrial IT spielt auf der Messe eine zentrale Rolle, denn Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen innerhalb der Automation an Bedeutung, es zeigt sich ein evolutionärer Trend zur Softwarelastigkeit. In Zusammenarbeit mit dem ZVEI (Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.) wird es unter anderem ein Forum geben, auf dem täglich Talks und Diskussionen über flexible, kundenorientierte Anwendungen und Lösungen stattfinden.

Industrial Embedded

Eigener Ausstellungsbereich für Embedded-Systeme, IPCs, Software und Komponenten.

Wireless Automation

Im Fokus stehen hier die Themen Telemetrie, Fernwirken und Fernüberwachen sowie M2M-Anwendungen. Präsentiert werden Komponenten und komplette Lösungen zu Technologien wie beispielsweise Zigbee, Bluetooth, ISA100 oder WLAN oder auch Wireless-HART.

Application Park

Mit Live-Demonstrationen werden hier innovative Automationslösungen wie Roboter-gestützte Automation direkt erlebbar.

Mobile Roboter & Autonome Systeme

Ein Highlight der Hannover Messe. Das Ausstellungs-Portfolio reicht von Reinigungsanlagen für Solarmodule über fahrerlose Transportsysteme bis zu flexibilisierten Produktions- und Logistiklösungen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Schwerpunkte bilden die «Mobile Area» mit Live-Demonstrationen mitten im Ausstellungsbereich sowie «Mobile Talk», ein interaktives und bewegliches Forum.

Identification, Vision & Protection

Dieser Ausstellungsbereich zeigt innovative Technologien zur Produktkennzeichnung und -erkennung, zur Produktverfolgung und zum Produktschutz wie beispielsweise intelligente Bildverarbeitung, RFID-Tags, Barcodes, Data Matrix Codes und andere. Ein weiteres Themenfeld ist die Reduktion von Produktpiraterie, hier zeigen Unternehmen und Forschungsinstitute, welche Möglichkeiten es gibt, sich dagegen zu schützen.

Weitere Sonderbereiche sind beispielsweise: Process Automation, Elektrische Antriebstechnik und Motion Control sowie die Robotation Academy.

MDA – Motion, Drive und Automation

Internationale Leitmesse für Antriebs- und Fluidtechnik (Hallen 15 bis 17, 19 bis 25)

Die MDA umfasst das komplette Weltmarktangebot der elektrischen und mechanischen Antriebstechnik sowie der Hydraulik und Pneumatik. Sie ist mit rund 1300 Ausstellern die weltweit wichtigste Plattform für die Antriebs- und Fluidtechnik. Die Highlights der Messe stellen die aktuellen Trends der Branche dar, sind wichtige Know-How-Lieferanten für das aktuelle Branchengeschehen und Initiator für den Fachdialog der Marktteilnehmer.

Das MDA Forum − organisiert vom VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.) − steht für den aktiven Knowhow-Transfer im Rahmen der Messe. Hier können sich Interessierte über Trends informieren und Wissen austauschen. Themenbezogene Fachvorträge aus der Industrie zeigen Wege der Optimierung rund um die Antriebs- und Steuerungstechnik.

Energy

Internationale Leitmesse der erneuerbaren und konventionellen Energieerzeugung, Energieversorgung, -übertragung und -verteilung (Hallen 11 bis 13, 27, Freigelände)

Konventionelle und regenerative Energieerzeugungskonzepte sowie Übertragungs- und Verteilungstechnologien stehen im Fokus dieser weltweit grössten Energietechnologiemesse. Von der Erzeugung bis zum Verbrauch wird hier der gesamte Energie-Mix der Zukunft vorgestellt. Diese Leitmesse steht in thematischer Verbindung zu den Leitmessen Wind, Power Plant Technology und Mobili Tec, sie bietet ausserdem integrierte Kongresse, Sonderveranstaltungen und Foren.

Power Plant Technology

Internationale Leitmesse für Kraftwerksplanung, -bau, -betrieb und -instandsetzung (Halle 27)

Diese Messe vereint alle Technologien und Services für den Grosskraftwerksbau. Im Fokus stehen innovative Technologien und Konzepte, mit denen sich der Wirkungsgrad von Kraftwerken steigern, die CO2-Emission reduzieren und ein beständiger Klimaschutz gewährleisten lässt. Sie wird ergänzt von international anerkannten Energie-Kongressen, Sonderthemenparks und Foren.

Wind

Internationale Leitmesse der Anlagen, Komponenten und Services für Windenergie (Halle 27)

Nach dem Premierenerfolg im 2009 wird die Wind 2011 weiter ausgebaut. Sie präsentiert nun die gesamte Innovationsbandbreite der Branche, von Technologien und Komponenten der Erzeugung über Lösungen zur Integration in dezentrale Versorgungsstrukturen bis hin zu Repowering und Offshoring-Konzepten.

Das Zusammenwirken mit den beiden parallel stattfindenden Energiemessen Energy und Power Plant Technology generiert Synergieeffekte für Besucher aus der Energiewirtschaft, Industrie, Politik und der öffentlichen Hand.

Mobili Tec

Internationale Leitmesse für hybride & elektrische Antriebstechnologien, mobile Energiespeicher und alternative Mobilitätstechnologien (Halle 25, Freigelände)

Nach dem erfolgreichen Start 2009 wurde diese Leitmesse zum festen Bestandteil der Hannover Messe. Sie deckt alle Thematiken zu hybriden und elektrischen Antriebstechnologien, mobilen Energiespeichern und alternativen Mobilitätstechnologien ab. Mit Top-Themen wie der Elektrifizierung des Antriebsstranges, Ausstattung der technischen Infrastruktur sowie alternativen Fahrzeugkonzepten bietet die Mobili Tec ein Programm am Puls der Zeit. Highlights bilden der Gemeinschaftsstand der E-Motive-Initiative, das hochkarätig besetzte Mobili-Tec-Anwenderforum sowie der Energy Park im Freigelände.

Digital Factory

Internationale Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen (Halle 17)

Industrielle Softwarelösungen, insbesondere für die Produktion und die Produktentwicklung sowie deren Einbindung in die Unternehmensprozesse stehen im Zentrum dieser Leitmesse. Als weltweit wohl einzige Veranstaltung vereint sie nahezu alle führenden Anbieter von IT für Produktentwicklung und Produktion. Sie präsentiert im Weiteren Sonderbereiche wie:

  • Die MES-Tagung mit dem Thema «MES in der Praxis – Prozesse effizienter machen» Im Fokus dieser Veranstaltung steht die Effizienzsteigerung in Fertigungsbetrieben durch den Einsatz von Manufacturing-Execution-Systemen (MES). Als Folge des hohen Besucherinteresses an den letzten beiden Veranstaltungen findet das diesjährige Programm neu an zwei Tagen statt.
  • Die Visualisierungs-Schau «Technology Cinema 3D» Sie zeigt dieses Jahr zum zweiten Mal 3-D-Visualisierung, vom Marketing-Foto auf Basis des CAD-Modells bis zu Virtual-Reality- und Highend-Anwendungen.
  • Sonderschau «Rapid X» Diese Sonderschau, mit dem diesjährigen Premiumpartner Festo, präsentiert Produktentwicklungen live, vom Konzept über die Entwicklung und Absicherung bis zum fertigen Produkt.

Com Vac

Internationale Leitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik (Halle 26)

Fachbesucher finden hier die neusten, energieeffizienten und nachhaltigen Lösungen auf dem Gebiet der Druckluft- und Vakuumtechnik; von der Erzeugung, Aufbereitung und Verteilung bis hin zur Anwendung in Maschinen und Systemen. Ein umfassendes Dienstleistungsportfolio, wie beispielsweise Ist-Analysen oder Druckluft-Contracting, ergänzt die Angebotsvielfalt. Für Hersteller von Kompressoren und Drucklufttechnik sowie Produzenten von Vakuumanlagen und -pumpen gilt diese Messe als wichtigster internationaler Branchentreff.

Industrial Supply (ehemals Subcontracting)

Internationale Leitmesse für industrielle Zulieferlösungen und Leichtbau (Hallen 3 bis 6)

Hier finden Besucher eine umfassende Präsentation der gesamten Prozesskette des Zuliefermarktes: Werkstoff- und Technologie-Know-how, Entwicklung und Konstruktion, Teile, Komponenten und Systeme. Über 1500 Anbieter aus mehr als 50 Ländern machen die Ausstellung vielseitig und attraktiv. Als führende internationale Plattform des Zuliefermarktes setzt diese Leitmesse mit zukunftsweisenden Themen zudem Schwerpunkte zur zielgerichteten Vermarktung von Innovationen und zur Erschliessung neuer Anwenderbranchen. Mit dem Themenpark Leichtbau beispielsweise greift die Hannover Messe einen zukunftsweisenden Schwerpunkt mit einem eigenen Ausstellungsbereich in Halle 6 auf. Zusammen mit weiteren Themenparks und der Solutions Area sowie einem hochkarätigen Vortrags- und Diskussionsforum bietet sich Branchenexperten eine einmalige Plattform für aktuelle Themen und zukunftsweisende Lösungen.

Coil Technica

Internationale Leitmesse für die Fertigung von Spulen, Elektromotoren, Generatoren und Transformatoren (Halle 7)

Mit dem Premierenerfolg im Jahre 2010 konnte sich die neue Leitmesse bereits als Business- und Community-Plattform für die gesamte Branche etablieren.

Zu ihrem Ausstellungsbereich gehören Wicklungskomponenten und -zubehör, Isolationsmaterialien, Wickeltechnik und Fertigungseinrichtungen, elektrotechnische Komponenten und Zubehör sowie Test-, Mess- und Diagnosesysteme. Im Fokus stehen dabei vor allem die Schwerpunkte Energie und Energieeffizienz. Durch den attraktiven Standort im direkten Umfeld der Messen Industrial Supply, Industrial Automation und Energy sind vielfältige Synergien denkbar. Auch diese Leitmesse bietet zahlreiche Sonderveranstaltungen, Kongresse, Foren und Seminare, allen voran das Coil-Technica-Anwenderforum.

Surface Technology

Internationale Leitmesse der Oberflächentechnik (Halle 6)

Im Zweijahresrhythmus wird hier die gesamte Bandbreite der industriellen Oberflächentechnik präsentiert. Von der Vorbehandlung bis hin zur Lackier- und Galvanotechnik werden alle Bereiche vorgestellt, welche für die Produktion einer Beschichtung notwendig sind – speziell hinsichtlich der Anforderungen an Umwelt- und Energieeffizienz. Bereiche wie Reinigungsmethoden, Vorbehandlung und Beschichtung von unterschiedlichsten Materialien sowie Lackier-, Galvano- und industrielle Plasma-Oberflächentechnik bilden ein umfassendes Angebotsspektrum.

Micro Nano Tec

Internationale Leitmesse der Mikro- und Nanotechnologie sowie Laser in der Mikromaterialbearbeitung (Halle 6)

Als Hightech-Bereich bildet diese Messe die gesamte Bandbreite anwendungsorientierter Mikro- und Nanotechnologie sowie Laser für die Mikromaterialbearbeitung ab und bietet damit eine Plattform für Themen der Zukunft. Im Zentrum steht die Nanotechnologie, deren Anwendungsspektrum zahlreiche Branchen umfasst. Mit dem «Schau Platz Nano», dem VDI Technologiezentrum, der World of Nano, den «Innovations for Industry» und weiteren Sonderveranstaltungen bietet diese Messe Schwerpunkt-Präsentationen zu Themen aus Forschung und Anwendung rund um die Nanotechnologie.

Research & Technology

Internationale Leitmesse für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer (Halle 2)

Zukunftstechnologien schnell und effizient in marktreife Produkte und neue Anwendungen zu transferieren, ist das Ziel dieser Leitmesse. Sie bietet einen Marktplatz für Forschungsergebnisse und zukunftsweisende, industrielle Entwicklungen – mit Fokus auf dem Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Hier (Halle 2) findet ausserdem am ersten Abend das traditionelle Highlight für Aussteller und Besucher der Hannover Messe statt: Die Night of Innovations als Get-together zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Weitere Sonderveranstaltungen

Zahlreiche Sonderveranstaltungen in unterschiedlichster Form sind als thematische Ergänzungen zu den 13 Leitmessen geplant. Kontaktpflege, Wissensaustausch und professionelles Networking stehen dabei an erster Stelle. Unter vielen anderen sind erwähnenswert: Verleihung des Hermes Award, Wo-Men-Power, Tecto You, Job & Career Market und Global Business & Markets.

Der Hermes Award – international renommierter Technologiepreis

Der Hermes Award wird im Rahmen der Eröffnungsfeier zur Hannover Messe 2011 bereits zum achten Mal verliehen. Er gilt als einer der international renommiertesten Technologiepreise und ehrt jährlich ein Unternehmen für die Entwicklung einer herausragenden Innovation. Ausgezeichnet werden dabei Produkte, die bereits industriell erprobt und/oder in der industriellen Anwendung sind. Der Award ist mit 100 000 Euro der weltweit höchstdotierte Technologiepreis.

Wo-Men-Power – Forum für Chancengleichheit

Unter dem Motto «Karrieren antreiben – steuern – bewegen» wird am Freitag, 8. April, bereits zum achten Mal der Fachkongress «Wo-Men-Power» durchgeführt. Zahlreiche Workshops, Seminare und Diskussionsrunden beschäftigen sich mit Information und Beratung rund um die Karriere. Dieser Anlass richtet sich gleichermassen an Männer und Frauen, die sich mit dem Thema Integration von Arbeitswelt, Karriere und Familie auseinandersetzen.

Tec to You – Den Nachwuchs auf technische Berufe neugierig machen

Die Nachwuchs-Initiative der Hannover Messe ermöglicht Jugendlichen in geführten Touren wichtige Kontakte zu Unternehmen aus der Industrie. Aus ganz Deutschland kommen jeweils Schulklassen in eigens von Partnerunternehmen gesponserten Bussen zur Messe. Geschulte Guides betreuen hier die Gruppen ganztägig.

Job & Career Market

In Halle 7 wird auf dem Job & Career Market das Zentrum für Recruitment und Qualifizierung organisiert. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen informieren über Karrieremöglichkeiten und nutzen die Sonderschau, um in einem Business-Umfeld adäquate Bewerber zu erreichen. Spitzenkräfte, Young Professionals, Job-Einsteiger und Studenten finden hier das direkte Gespräch mit Unternehmensverantwortlichen aus dem Technologiesektor.

Global Business & Markets (Halle 13)

Die Global Business & Markets sind der ideale Treffpunkt, um sich aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen in den Auslandsmärkten zu informieren und neue Partnerschaften für konkrete Geschäftsprojekte zu initiieren. Dabei richtet sich diese Service-Plattform für das Auslandsgeschäft insbesondere an kleine und mittelständische Unternehmen, um sie bei der Organisation und Realisierung ihrer Aussenhandelsprojekte zu unterstützen.

Ausstellung, Konferenzen, Foren, Vorträge und Themenpanels sowie Speakers’ Corner, Speed-Präsentationen, Workshops und Matching-Events ermöglichen hier ein modernes Networking, um neue Geschäftskontakte zu generieren.

Messe-Partnerland Frankreich

Mit dem Partnerland-Konzept hebt die Deutsche Messe AG als Veranstalter jedes Jahr eine Nation besonders hervor, die dadurch in der Regel bedeutende zusätzliche Auftragseingänge verbuchen kann. Frankreich folgt nun auf Italien (2010), Korea (2009) und Japan (2008). Korea etwa baute 2009 mit einem starken Messeauftritt seine globalen wirtschaftlichen Beziehungen aus und soll in der Folge ein signifikantes Auftragsvolumen verzeichnet haben.

«Mit Frankreich haben wir eine führende Industrienation als Partnerland gewonnen», sagte Wolfgang Pech, Geschäftsbereichsleiter bei der Deutschen Messe AG. «Dadurch intensivieren wir unsere langjährigen Beziehungen und ermöglichen den französischen Ausstellern neue Geschäftsbeziehungen mit internationalen Kunden.» Erwartet werden zur Messe mehr als 200 Unternehmen aus Frankreich. <<

(ID:26252360)