Fabrik in Klingnau wird Ende 2018 geschlossen ABB Turbo Systems AG konzentriert Produktion nach Baden

Redakteur: Sergio Caré

ABB Turbo Systems AG konzentriert die Turbolader-Produktion in der Schweiz am Stammsitz in Baden. Bis Ende 2018 werden rund 110 Arbeitsplätze von Klingnau (AG) nach Baden verlagert.

Firma zum Thema

ABB Montage neuer Turbolader in der Werkshalle in Baden.
ABB Montage neuer Turbolader in der Werkshalle in Baden.
(Bild: ABB)

Die ABB Turbo System AG überprüft laufend ihre Strukturen und Prozesse auf Optimierungsmöglichkeiten, um auch in Zukunft am Standort Schweiz wettbewerbsfähig zu sein. Im Zuge dieser Überprüfung hat die Geschäftseinheit des ABB Konzernss entschieden, die Produktion von Turboladern in der Schweiz am Stammsitz in Baden zu konzentrieren. Die rund 110 Arbeitsplätze am Standort in Klingnau (AG) werden bis Ende 2018 nach Baden verlagert. Gegenüber der Aargauerzeitung lies der Pressesprecher Lukas Matt verlauten, dass deswegen keine Kündigung gesprochen werden. Die Klingnauer Angestellten werden ab 2019 am Stammsitz in Baden arbeiten.

Angespannte Lage

ABB Turbo Systems befindet sich in einer herausfordernden wirtschaftlichen Situation. Die angespannte Lage der Weltwirtschaft und Überkapazitäten in der Frachtschifffahrt sowie tiefe Öl- und Gaspreise haben zu einer markanten Reduktion der Nachfrage im Produktgeschäft geführt. Zudem wurde und wird durch kontinuierliche Investitionen in neuste und höchst effiziente Bearbeitungstechnologien die Flächenproduktivität deutlich erhöht. Es ist deshalb möglich, die gesamte Turbolader-Produktion in der Schweiz am Stammsitz in Baden zu konzentrieren, was wiederum Abläufe und die Zusammenarbeit vereinfacht.

ABB Turbo Systems ist Hersteller von Turboladen für Diesel- und Gasmotoren. Ihre Technologie ermöglicht Kunden die Steigerung der Motorenleistung, die Reduktion der Emissionen und die Senkung des Brennstoffverbrauches. Über 200‘000 ABB-Turbolader sind laut eigenen Angaben weltweit im Betrieb – auf Schiffen, in Kraftwerken, auf Lokomotiven sowie grossen, geländegängigen Fahrzeugen. -sc-

(ID:44498672)