Advertorial - Lütze Quadcopter Challenge am 8. Mai 2015 «Airshow», Lütze AG, Siebnen

Redakteur: Benza Banjac

Getreu dem Motto «Nur Fliegen ist schöner» lädt Lütze AG an fünf verschiedenen Orten in der Schweiz zu einer Airshow der besonderen Art ein. Die Hauptrolle spielen dabei die Besucher selbst. Unterstützt durch einen Co-Piloten steuern sie einen Quadcopter – einen Helikopter mit vier Rotoren – durch einen Parcours aus Schaltschrankelementen.

Firmen zum Thema

(Bild: Lütze AG)

Im Rahmen von zwei Flügen hat jeder die Chance, genau so einen Quadcopter zu gewinnen. Fünf verschiedene Termine und Orte stehen zur Auswahl:

DatumUhrzeitOrtAdresse
Fr08.05.201512:30 - 21:00SiebnenLütze AG, Oststraße 2
Do28.05.201515:00 - 18:00GrenchenBEST WESTERN airporthotel, Flughafenstr. 123
Di09.06.201515:00 - 18:00EgnachLandgasthof Seelust AG, Wiedehorn
Do02.07.201515:00 - 18:00VolketswilPARKHOTEL WALLBERG, Eichholzstrasse 1
Mi08.07.201515:00 - 18:00SpreitenbachUmwelt Arena Spreitenbach, Türliackerstrasse 4

Zu einem dieser Termine können sich Interessenten auf dieser Seite anmelden. «No Ticket, no Fly», denn den Besuchern wird ein authentisches Erlebnis geboten, indem für ihren Flug ein echtes Flugticket bereitgestellt wird.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

LCIS, vom Relais zum Multitalent – Premiere an der Quadcopter Challenge in Siebnen

Die neuen Relais aus der Lütze LCIS-Systemserie sind ultrakompakt und echte Multitalente: Sie messen, steuern, regeln, trennen oder vervielfachen und verstärken.

Quasi noch druckfrisch kann die Lütze AG an der Quadcopter Challenge vom 8. Mai in Siebnen (am Unternehmenssitz) die allerersten funktionierenden Muster der LCIS-Serie präsentieren. Diese überzeugen durch vereinfachte Installationsmöglichkeit dank isolierten Brücken und einer Einbautiefe von nur 71 Millimetern.

Eine Teilnahme an der Challenge lohnt sich daher doppelt: Die Teilnehmer gewinnen einen persönlichen Eindruck der industrietauglichen und universellen LCIS Relais und können zudem mit ein wenig Geschick einen Quadcopter als Challenge-Hauptpreis gewinnen.

Wer sich noch seine Teilnahme sichern möchte, kann sein persönliches Ticket hier reservieren.

Erläuterungen zur Lütze Quadcopter Challenge 2015

Die Challenge besteht darin, mit dem Quadcopter DJI PHANTOM den Parcours in der Flugarena erfolgreich zu durchfliegen und dann auf der Plattform zu landen. Die dazu benötigte Flugzeit wird gemessen. Es gibt zwei Durchgänge, der bessere zählt.

Jedem Teilnehmer (Pilot/Pilotin) wird zuvor am Modellflug-Simulator die Funktionsweise der Fernsteuerung erläutert und demonstriert. Ein kurzer Flug durch einen Co-Piloten mit dem identischen Modell der Challenge demonstriert das realistische Flugverhalten des Quadcopters am Simulator. Während exakt vier Minuten steht Ihnen dann der Simulator zum Training zur Verfügung. Der Co-Pilot wird Sie dabei durch gezielte Flugübungen auf den Challenge-Parcours vorbereiten.

Nun ist der Teilnehmer bereit, die zwei Challenge-Flüge anzutreten. Der Co-Pilot wird zuerst das Starten und Ausschalten des Copters demonstrieren, einen Start mit kurzem Demoflug und korrekter Landung zeigen und den Copter wieder ausschalten. Danach ist der Teilnehmer an der Reihe mit dem Probeflug und wechselt dazu auf den Pilotenplatz (links). Der Copilot steht daneben. Eine Minute steht zur Verfügung, sich an das Flugverhalten des realen Quadcopters und an die professionelle, sehr präzise Fernsteuerung zu gewöhnen.

Selbstständig startet der Teilnehmer den Quadcopter und erhöht langsam die Drehzahl. Die Zeitmessung (handgestoppt, doppelt) beginnt, sobald der Copter abgehoben hat. Das Ziel ist, den Copter zum Schwenkarm und durch ihn hindurch zu fliegen. Danach schwenkt der beleuchtete Rahmen in ca. 3 Sekunden um 180° auf die andere Seite. Jetzt muss der Copter rückwärts durch die neue Position des Rahmens durchgesteuert und anschliessend wieder zurück zu Landeplatz geflogen werden. Erst nach dem Ausschalten des Quadcopters, wenn seine Rotoren stillstehen, wird die Zeit gestoppt. Als Flugzeit gilt der Durchschnitt der zwei handgestoppten Zeiten.

Jeder Teilnehmer hat zwei Versuche. Der bessere Durchgang zählt. Bei einem Crash im ersten Durchgang wird der Quadcopter entfernt und durch einen neuen ersetzt. Der Pilot kann zum zweiten Durchgang starten wobei der erste Versuch als nicht erfüllt gilt. Bei einer Landung ausserhalb der weissen Markierung oder wenn der Copter bei der Landung kippt, wird dies auf dem persönlichen Ticket markiert, bei einer allfällig identischen Flugzeit gewinnt «LANDING OK»!

Dieser Quadcopter ist so ausgerüstet, dass er sich bei zu hohen Beschleunigungswerten automatisch abschaltet. Dies gilt an der LQC 2015 als Crash oder auch, wenn der Copilot rettend eingreifen muss. Ein blosses Umkippen bei der Landung auf die Protectoren gilt nicht als Crash, ebenso das Touchieren der Begrenzung der Flugarena oder des Schwenkarms. Schiedsrichter ist der jeweilige Copilot.

Nur in Ausnahmefällen, wie bei einem nicht anzunehmenden, akuten Ausfall von relevanter Technik (Batterie/Fernsteuerung/Beleuchtung), wird eine Wiederholung des Versuches gewährt. Jeder Teilnehmer darf nur eine gewertete Challenge (mit zwei Durchgängen) fliegen. Alle Teilnehmer haben Anrecht auf einen «Anschubser» nach Wahl: 1 Espresso/Kaffee oder 1 Cüpli oder 1 Energydrink.

No Ticket, no fly! Tickets am Tagesschalter erhältlich, Angemeldete haben Vorrang!

Hier können Sie sich für den Lütze Quadcopter Challange 2015 anmelden.

(ID:43353913)