Jahreszahlen Akquisitionen beflügeln Sulzer: Solide Jahresergebnisse

Redakteur: Thomas Koch

Der Winterthurer Industriekonzern Sulzer hat das Geschäftsjahr 2012 erfolgreich abgeschlossen und konnte den Umsatz zweistellig steigern. Der Gewinn blieb auf hohem Niveau.

Der Sulzer Konzern konnte erfreuliche Jahreszahlen präsentieren.
Der Sulzer Konzern konnte erfreuliche Jahreszahlen präsentieren.
(Sulzer)

Angetrieben durch die große Pumpenakquisition von Cargo Flow und organisches Wachstum stieg der Bestellungseingang 2012 deutlich um 13% auf über CHF 4 Milliarden. Die Aktivitäten im Öl- und Gasmarkt blieben sowohl im Upstream- als auch im Downstream-Geschäft auf gutem Niveau. Der Energiemarkt wuchs leicht. Auch der Wassermarkt wies einen positiven Trend auf. In der Transportindustrie blieb die Nachfrage hoch, vor allem in der Luftfahrt. Die wichtigsten Wachstumstreiber waren Nordamerika und Europa.

Der Umsatz stieg um 12% und erreichte ein Rekordhoch von über CHF 4 Milliarden, vor allem durch die grosse Akquisition und organisches Wachstum aller Divisionen. Die Rentabilität blieb trotz akquisitionsbedingter Belastungen stabil auf einem zweistelligen Niveau. In den Umsatzrenditen der Divisionen 2012 sind um 50 Basispunkte erhöhte Konzernabgaben auf dem Umsatz enthalten. Die Rendite des Betriebsvermögens blieb mit 15,5% auf einem wertschöpfenden Niveau.

Der den Aktionären zustehende Nettogewinn betrug CHF 307 Millionen, was einem Gewinn je Aktie von CHF 9.03 entspricht. Der Free Cash Flow verbesserte sich 2012 deutlich auf CHF 348 Millionen, gestützt durch das aktive Management des Umlaufvermögens.

Die Bilanz blieb gesund mit einer Eigenkapitalquote von 50,0% (46,2% im Jahr 2011), während der Verschuldungsgrad auf 27% zurückging (von 37% im Jahr 2011).

(ID:38133300)