Suchen

Mecsoft: Komfortables CAM-System Automatisiert CNC-Programme generieren

Redakteur: Konrad Mücke

In der aktuellen Version der CAM-Software RhinoCAM 2019 sind Module zum Programmieren von Fräs- und Drehbearbeitungen, zum Schachteln von Werkstücken sowie zum Bearbeiten von Freiformflächen und Reliefs enthalten.

Firmen zum Thema

Komfortabel, automatisiert, wirtschaftlich: CNC-Programme generieren mit RhinoCAM.
Komfortabel, automatisiert, wirtschaftlich: CNC-Programme generieren mit RhinoCAM.
(Bild: MecSoft Europe)

Besonderer Vorteil der aktuellen CAM-Software ist, dass sie sich sehr einfach bedienen lässt. Das minimiert den Aufwand für Trainings. Zudem erweist sich die Software als sehr wirtschaftlich, da sie nur niedrige Investitionen erfordert.

Komfortable Bedienoberfläche

Die CAM-Software ist in die CAD-Software-Suite Rhinoceros integriert. Somit übernimmt sie assoziativ jegliche in der CAD-Software erstellten Änderungen an Werkstückgeometrien. Zudem vereinfacht das, Freiformflächen zu generieren und zu programmieren. Dazu tragen die gemeinsame Benutzeroberfläche und die Integration der Anzeige und der Auswahlfunktionen bei. Nutzer der CAM-Software profitieren vom Erscheinungsbild der Software-Suite.

Weitgehend automatisiert programmieren

In Wissensdatenbanken speichert die CAM-Software bereits programmierte Werkstückgeometrien. Sie erkennt Features, also geometrische Details, wie Taschen, Nuten und Gewinde. Zudem kann sie basierend auf unterschiedlichen Regeln NC-Programme erzeugen. Diese Merkmale vereinfachen und beschleunigen erheblich die NC-Programmierung. In den Wissensdatenbanken befinden sich vollständige Bearbeitungsstrategien für Geometriearten und Layer. Diese stehen für künftige Bearbeitungsaufträge mit gleichen Geometriebedingungen zur Verfügung. Selbsttätig erkennt die automatische Featureerkennung die Merkmale von Bauteilen, wie Bohrungen, Taschen, Fasen und Rundungen. Das nutzt die Software, um mögliche und jeweils geeignete Bearbeitungsarten vorzuschlagen und zu wählen. Schliesslich lässt sich mithilfe der regelbasierten Programmierung die NC-Programmierung weitgehend vollständig automatisieren. Anhand einmal erstellter Regeln, die die Software ihren Wissensdatenbanken entnimmt, weist sie Werkstückgeometrien und Bauteilmerkmalen selbsttätig die optimalen Bearbeitungsstrategien und -operationen zu. Das betrifft Bearbeitungsfolgen beim Drehen sowie Fertigungsprozesse beim 3- und 5-Achs-Bearbeiten.

Zusätzliche Module bereits enthalten

In den aktuellen Produktkonfigurationen STD, EXP, PRO und PRE sind die Module RhinoCAM Mill zum Fräsen und Gravieren, RhinoCAM Turn zum Drehen, RhinoCAM Nest zum Schachteln und RhinoCAM Art zum Modellieren, beispielsweise in der Schmuckindustrie und im Modellbau, bereits enthalten. Für mehr als 200 Maschinensteuerungen stehen Postprozessoren bereit. Bei Bedarf passt der Softwarehersteller diese an und aktualisiert deren Funktionen.- kmu - SMM

(ID:45939828)