Autoneum gewinnt Supplier Innovation Award

Redakteur: Sergio Caré

Das Winterthurer Unternehmen Autoneum erhält den erstmals verliehenen «Supplier Innovation Award» von General Motors. Damit würdigt GM die Unternehmen welche die Erwartungen des Autobauers konstant übertroffen, herausragende Wertschöpfung erbracht oder innovative Lösungen für das Unternehmen entwickelt haben.

Firmen zum Thema

110 Lieferanten aus 17 Ländern wurden von GM gewürdigt, aber nur fünf Firmen konnten diesen Pokal nachhause nehmen.
110 Lieferanten aus 17 Ländern wurden von GM gewürdigt, aber nur fünf Firmen konnten diesen Pokal nachhause nehmen.
(Bild: Autoneum / GM)

Anlässlich der 24. Verleihung des «Supplier of the Year Awards» von General Motors (GM) erhielt Autoneum den «Supplier Innovation Award». GM verlieh am 10. März 2016 im Cobo Center in Detroit erstmalig einen «Supplier Innovation Award» an fünf seiner weltweit Tausenden von Lieferanten. Die Preisträger entwickelten allesamt Innovationen, die den Kunden des Autobauers zu Gute kommen. Die Winterthurer erhielt den Innovationspreis für Prime-Light, seine neueste Technologie für Stirnwand- und Bodenisolationen. «Wir sind sehr stolz darauf, mit diesem Innovationspreis ausgezeichnet zu werden», sagte Martin Hirzel, CEO von Autoneum. «Er bestätigt uns darin, unsere Position als globaler Markt- und Technologieführer für automobiles Akustik- und Wärmemanagement weiter auszubauen.»

Im Rahmen der Preisverleihung wurden ausserdem 110 Lieferanten aus 17 Ländern gewürdigt. Sie haben allesamt die Erwartungen des Autobauers konstant übertroffen oder innovative Lösungen für die Detroiter Autobauer entwickelt. Den «Supplier of the Year Award» gibt es seit 1992. «Wir konzentrieren uns darauf, partnerschaftliche Lieferantenbeziehungen aufzubauen, kundenorientierte Innovationen zu gewinnen und uns bei Zulieferern als Fahrzeughersteller der Wahl zu positionieren», erklärte Steve Kiefer, Vice President Global Purchasing and Supply Chain von GM. «Unsere heutigen Preisträger haben nicht nur Innovationen beigesteuert. Sie liefern diese ausserdem in der Qualität, die unsere Kunden verdienen», sagt Kiefer weiter.

Bildergalerie

Spinn-Off von Rieter

Autoneum stellt Akustikdämmung, Unterbodenverkleidung und Hitzeschutz für Fahrzeuge her. Mit rund 50 Standorten in über 20 Ländern vertreten, beschäftigt sie weltweit mehr als 11'000 Mitarbeitende. Das Unternehmen mit Sitz in Winterthur war bis 2011 Teil der Rieter Holding AG, die den Beginn der Firmengeschichte mit dem Kauf der Unikeller AG 1984 markiert. So sind auch die meisten Produktionsstandorte durch Zukäufe und Joint Ventures noch vor dem Spinn-Off entstanden. Zu den Kunden des Automobilzulieferers zählen die grössten Fahrzeughersteller in Europa, Nordamerika, Südamerika und Asien. Der Nettoumsatz des Konzerns betrug 2015 rund 2 Mia. Euro. <<

(ID:43970605)