Jubiläum Das Forum Blech feiert sein 20-jähriges Bestehen

>> Der Verein Forum Blech ist vor 20 Jahren aus der Not heraus entstanden. Fachkräftemangel und ungenügende Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich der Blechverarbeitung veranlassten die Gründer aktiv zu werden. Noch heute stellt die Ausbildung von Fachkräften eine der Hauptaktivitäten des Vereins dar, die Anforderungen an diese haben sich aber geändert.

Firmen zum Thema

Prof. René Schmutz erzählt aus der Gründungszeit des Forum Blech.
Prof. René Schmutz erzählt aus der Gründungszeit des Forum Blech.
(Bild:Forum Blech)

sr. Der Mangel an Fachpersonen und an passenden Ausbildungsmöglichkeiten für Blechbearbeitung führte dazu, dass vor 20 Jahren der Verein Forum Blech ins Leben gerufen wurde. Die Gründungspersonen Walter Siegenthaler und Peter Schaufelberger konnten schnell Kontakt knüpfen zu Professor René Schmutz vom Zentralschweizerischen Technikum Luzern, der das Know-How hatte, um den in der Blechverarbeitung tätigen Personen, Lehrlingen und Interessierten das nötige Fachwissen zu vermitteln.

Stark im Aus- und Weiterbildungsbereich

Der Verein startete im Jahr 1993 mit 42 Mitgliedfirmen. Heute zählt des Forum Blech weit über 100 Unternehmen, die von den Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren. Die Ausbildung war von Anfang an, neben Erfahrungsaustausch und Förderung der Technik, oberstes Ziel der Vereinigung und wird es auch in Zukunft sein. Zusammen mit Swissmechanic, dem sich das Forum Blech vor 4 Jahren angeschlossen hat, werden den jungen Berufsleuten überbetriebliche Kurse angeboten, die spezifisch auf die Blechverarbeitung zurückgreifen. Des Weiteren werden von der Forum Blech Academy auch Fachkräfte mit den neusten Technologien vertraut gemacht in Form von verschiedenen Seminaren, die die Umform- , Stanz- und Schneidetechnik betreffen.

Bildergalerie

(ID:40242450)