Personalien

DMG Mori wählt neuen Vorsitz des Aufsichtsrates

| Redakteur: Sergio Caré

Der Aufsichtsrat wählte Masahiko Mori zu seinem Vorsitzenden. Er tritt damit die Nachfolge von Raimund Klinkner an, der im besten Einvernehmen aus dem Gremium ausscheidet.
Bildergalerie: 1 Bild
Der Aufsichtsrat wählte Masahiko Mori zu seinem Vorsitzenden. Er tritt damit die Nachfolge von Raimund Klinkner an, der im besten Einvernehmen aus dem Gremium ausscheidet. (Bild: DMG Mori)

Masahiko Mori tritt die Nachfolge von Raimund Klinkner an, der im besten Einvernehmen aus dem Gremium ausscheidet.

Bielefeld - An der 116. ordentlichen Hauptversammlung der DMG Mori AG stimmten die rund 450 Aktionäre mit deutlicher Mehrheit den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zu. Vorstand und Aufsichtsrat wurden für das Geschäftsjahr 2017 mit grosser Zustimmung entlastet. Im Anschluss wählte der Aufsichtsrat heute Masahiko Mori zu seinem Vorsitzenden. Er tritt die Nachfolge von Raimund Klinkner an, der im besten Einvernehmen aus dem Gremium ausscheidet.

Mori ist seit 1999 Präsident der DMG Mori Company Limited, die gemäss ihrer letzten Stimmrechtsmitteilung mittelbar eine Beteiligung von 76,03 Prozent an der DMG Mori AG hält. Vorstandsvorsitzender Christian Thönes freut sich über die Wahl von Masahiko Mori zum Aufsichtsratsvorsitzenden und auf die Fortsetzung einer weiterhin vertrauensvollen und erfolgreichen Zusammenarbeit. Der neue Aufsichtsratsvorsitzende Mori ist bereits seit November 2009 Mitglied des Aufsichtsrates. Zu den wiedergewählten Vertretern der Kapitalseite gehören auch Ulrich Hocker, Irene Bader, Berend Denkena und Annette Köhler. Neues Mitglied ist James Victor Nudo.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45288369 / Personalien)