Suchen

Easy Fairs Switzerland GmbH: Branchentreffen mit guter Resonanz

Redakteur: Hermann Jörg

>> Die Mitte September in Bern abgehaltene Fachmesse Transport & Logistik Schweiz 2011 erwies sich nach Aussage des Veranstalters als Erfolg. Über 100 Unternehmen präsentierten in Bern ihre Dienstleistungen und Produkte in den Bereichen Intralogistik, Transport und Spedition. Während der zwei Messetage wurden rund 1580 Besucher gezählt. Künftig wird die Transport & Logistik Schweiz in zwei Veranstaltungen aufgeteilt, die alternierend im zweijährigen Rhythmus stattfinden sollen.

Firmen zum Thema

Die Aussteller zeigten sich mit den Ergebnissen ihrer Messebeteiligung mehrheitlich zufrieden. (Bild: Easyfairs)
Die Aussteller zeigten sich mit den Ergebnissen ihrer Messebeteiligung mehrheitlich zufrieden. (Bild: Easyfairs)

joe. Der nun bereits zum dritten Mal durchgeführte Branchentreff umfasste in diesem Jahr erstmals auch den Transportbereich. Der Einbezug der Spediteure vervollständigte die Wertschöpfungskette, damit sollte die Veranstaltung attraktiver und publikumswirksamer werden. Begleitet wurde die Messe ausserdem von interessanten Fachforen zu IT und Intralogistik. Als gute Informations- und Kontaktbörse erwies sich der Oktoberfest-Abend, den der Veranstalter Easyfairs den Ausstellern und ihren Kunden angeboten hatte.

Der Geschäftsführer der Schweizer Niederlassung des Veranstalters, Christian Rudin, zog zum Messeschluss eine positive Bilanz: «Die Aufbruchsstimmung in der Branche war an beiden Messetagen erfreulich gut spürbar. Besucher wie Aussteller haben die Gelegenheit genutzt, Geschäfte zu machen, bestehende Kunden zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen.»

Zufriedene Aussteller

Die Aussteller zeigten sich mit den Ergebnissen ihrer Messebeteiligung mehrheitlich zufrieden. «Auch als kleine Firma haben wir hier einen guten Stand buchen können. Die Messe bietet uns ein interessantes Umfeld und eröffnet die Möglichkeit auf aussichtsreiche Kontakte bis hin zu Geschäftsabschlüssen», sagte Daniel Lütscher, Geschäftsführer der Experteam AG aus Brügg.

Der CEO der Bürki Verpackungstechnik AG in Oberbipp, Markus Frey, lobte den «vor allem morgens lebendigen Besucherzustrom» mit «interessanten Kontakten». Sein Fazit: «2011 dürfen wir zufrieden sein.» Zum ersten Mal als Aussteller vertreten war der global aktive Transport- und Logistik-Dienstleister DSV Logistics SA, Pratteln. «Wir haben erst einmal Erfahrungen gesammelt und einen sehr guten Eindruck gewonnen», sagte Development Manager Volker Erdmann. «Am Speedlogswiss-Gemeinschaftsstand waren wir bestens positioniert und die Messe erwies sich als erfreulich überschaubar.» Auch vom Publikum her stellte Erdmann eine «gute Mischung» fest.

Die Kinetsu World Express (Switzerland) Ltd., Bassersdorf, mit Stammhaus in Japan, ist spezialisiert auf Luft- und Seefracht. «Wir waren zum ersten Mal überhaupt auf einer Messe in der Schweiz vertreten und haben hier am Gemeinschaftsstand von Speedlogswiss aussichtsreiche Kontakte realisieren können sowie potentielle Kunden getroffen, die Transportbedarf für Im- und Export haben», sagte Sales Director Rolf Moor.

Interessante Fachforen

Begleitet wurde die Messe von Fachforen über IT-Prozesse und nachhaltige Intralogistiklösungen. Daneben bot der Veranstalter wiederum die kostenlosen Learnshops mit branchenspezifischen Referaten und Präsentationen zu Themen wie Supply Chain, RFID, Aussenwirtschaftsförderung und neue Zollbestimmungen. Als Highlight erwies sich hier der Auftritt von Nationalrat Ulrich Giezendanner von der gleichnamigen Transportunternehmung, der einen Einblick in aktuelle Aspekte der Verkehrspolitik und hinter die Kulissen der Schweizer Transportpolitik gab. Trends und Entwicklungen bei den Schweizerischen Rheinhäfen, die als trimodale Logistikdrehscheibe im Import-Export-Verkehr fungieren, zeigte Hans-Peter Hadorn, Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen, auf.

Ausblick

Die Transport & Logistik Schweiz wird künftig in zwei Veranstaltungen aufgeteilt, die alternierend wie folgt stattfinden werden:

«Fracht 2012» – Messe für intermodale Transport & Speditionsdienstleistungen

19. und 20. September 2012, Eulachhallen Winterthur

«Logistik Schweiz 2013» – Messe für Material- und Intralogistik

18. und 19. September 2013, Bernexpo Bern

Geplant ist die Fracht 2012 als Veranstaltung für intermodale Transport und Speditionsdienstleistungen (Güterverkehr, Dienstleistungen, IT-Systeme, Gefahrgut, Ladungssicherung, Einrichtungen für Ladezonen und Terminals, Transportverpackungen).

Die Logistik Schweiz 2013 in Bern wird sich wieder auf den Schwerpunkt Intralogistik konzentrieren sowie die Bereiche Lagerinfrastuktur und -systeme, Software und Lagerverwaltung, Flurförderzeuge sowie Erkennung und Warenfluss weiter ausbauen. Geplant ist nach den Worten des Geschäftsführers zudem, die Ansprache der Romandie zu verstärken. <<

(ID:29524700)