Böllhoff Ein Gewindeeinsatz aus Edelstahl erobert die Welt

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Vor 60 Jahren hat Böllhoff die Produktion eines Produkts aufgenommen, das wie kein zweites den Aufstieg des Familienunternehmens ganz wesentlich bestimmte: Helicoil. Heute ist die Produktmarke weltweit bekannt und Marktführer für Gewindeeinsätze in den USA, Lateinamerika, Europa und Japan.

Firmen zum Thema

Helicoil – die Gewindetechnologie für hochbelastbare Verbindungen feiert Jubiläum.
Helicoil – die Gewindetechnologie für hochbelastbare Verbindungen feiert Jubiläum.
(Bild: Böllhoff)

60 Jahre Helicoil, das sind 60 Jahre Innovationsleistung rund um ein Hightech-Produkt. Im Kern unverändert geblieben ist die Funktionalität. Damals wie heute sorgt der Gewindeeinsatz für hoch belastbare Verbindungen in Werkstoffen geringer Scherfestigkeit, wie Aluminium, Magnesium, oder auch faserverstärkten Kunststoffen, wie Kohlefaser-Verbundwerkstoffen. Qualitäts- und wertsteigernd – egal, ob zur Panzerung oder bei Reparaturen von Gewinden.

Bildergalerie

Sternmotoren für Flugzeuge waren Entwicklungsgrund

Bauformen, Variantenvielfalt und Montagesysteme sind seit 1954 kontinuierlich optimiert und auf anspruchsvolle Anwendungen zugeschnitten worden. Heute steht der Name Helicoil für eine Produktfamilie, die sich laut Hersteller durch dauerhafte Verschleissfestigkeit, hohe Oberflächengüte, Korrosions- und Hochtemperaturbeständigkeit sowie wirtschaftliche Verarbeitung in der Serienfertigung auszeichnet.

Helicoil verstärkt Gewinde im Motor des VW Käfers

Aus Grauguss gefertigte Sternmotoren für Flugzeuge, die einen hohen Verschleiss bei der Verschraubung hatten, waren der Grund für die bereits 1938 entwickelten Gewindeverstärkungen, die als Helicoil patentiert wurden. Ab 1954 fertigte Böllhoff den Helicoil-Gewindeeinsatz in Lizenz. Ein Schritt mit wegweisender Bedeutung. Denn damit stieg das Familienunternehmen, das sich bis dato ausschliesslich dem Grosshandel gewidmet hatte, 1954 erstmals in die eigene Produktion ein.

Zu den Kunden der ersten Stunde gehörte Volkswagen. Beim Bau des VW Käfer verstärkte Helicoil zum Beispiel die Gewinde im Motor. Bis heute ist die Automobilindustrie eine bedeutende Kundengruppe für das Produkt geblieben und kommt dort vorzugsweise im Leichtbau (Magnesium, Aluminium) zum Einsatz.

Eine weitere wichtige Branche ist der Maschinenbau. Böllhoff ist Partner nahezu aller grossen Druckmaschinenhersteller.

(ID:42765928)