Günstig und bis zu zwei Tonnen Einstiegslösung zur Automation von WZM

Redakteur: Luca Meister

Firmen zum Thema

(Bild: Schuler)

Es muss nicht immer voll ausgestattet sein: Wenn es nur darum geht, damit von A nach B zu kommen, brauchen Autofahrer keine Extras. Ganz in diesem Sinne versteht sich auch der «Loadmaster Lite», den Schuler Ende Januar am Standort Gemmingen präsentiert hat, als Einstiegslösung zur Automation von Werkzeugmaschinen. Am Loadmaster Lite lassen sich bis zu drei Bearbeitungszentren (BAZ) und zwei geschlossene Rüstplätze anschliessen. Er eignet sich für BAZ-Paletten mit einer Seitenlänge von bis zu 800 Millimetern und einem Gewicht von bis zu zwei Tonnen, die auf maximal zwei Speicheretagen gelagert werden können. Als Leitsteuerung kommt die intuitiv bedienbare «Pilot Comfort» mit den Modulen «Pilot NC» und «Pilot Tool» zum Einsatz. Wer mehr Leistung möchte, kann auf die bestehenden Loadmaster-Ausführungen «Compact», «Flex» und «Herkules» zurückgreifen: Sie verfügen über bis zu sechs Speicheretagen und bewältigen Transportgewichte von maximal zwölf Tonnen. Ausser für BAZ-Paletten sind sie – je nach Ausführung – auch für NP-System-Paletten, Rohmaterialträger, Europaletten und Gitterboxen geeignet, und die Anzahl anschliessbarer Maschinen und Rüstplätze ist unbegrenzt.

(ID:44509729)